Aktienhandel ohne Kaufprovision, ohne Depotgebühr- jetzt bei eToro kostenlos anmelden und investieren! eToro - die führende Social Trading Plattform-w-
12.01.2019 07:00

Aktienexperte von der Goltz: "Wer nicht liefert, wird bestraft"

Nachgehakt bei...: Aktienexperte von der Goltz: "Wer nicht liefert, wird bestraft" | Nachricht | finanzen.net
Joachim von der Goltz
Nachgehakt bei...
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Joachim von der Goltz » Der Credit-Suisse-Stratege spricht im Interview mit €uro am Sonntag über die Chancen der Börsen-Aspiranten.
Werbung
€uro am Sonntag
von Wolfgang Ehrensberger und Klaus Schachinger, €uro am Sonntag

€uro am Sonntag: Die beiden US-Fahrdienste Uber und Lyft planen demnächst milliardenschwere Börsengänge. Machen die Marktturbulenzen ihnen einen Strich durch die Rechnung?
Joachim von der Goltz: Die großen ­Debütanten in den USA, allen voran ­sogenannte Unicorns wie Uber oder Lyft, sind allein schon wegen ihres Markenwerts für Investoren attraktiv. Dies wird den Unternehmen selbst bei anspruchsvoller Bewertung zu einem guten Start verhelfen. Wer jedoch danach seine Zahlen nicht liefert, wird heftig abgestraft.

Genau das könnte zum Problem werden. Uber und Lyft schreiben weiterhin Verluste und suchen noch ihr Geschäftsmodell.
Trotzdem bleibt das Interesse der Investoren groß. Reallokation ist aber auch hier wichtig. Für Debütanten mit geringer Profitabilität und stark zyklischen Geschäftsmodellen dürfte 2019 tatsächlich herausfordernd werden. Bevorzugt werden hingegen Firmen mit soliden Bilanzen, ­stabilen Mittelzuflüssen für nachhaltige Dividendenrenditen und jährlichem ­Umsatzwachstum von über fünf Prozent.

Hierzulande stehen bei Daimler, VW oder Conti milliardenschwere Abspaltungen an. Welche Chancen haben diese Neulinge?
Abspaltungen von Unternehmensbereichen im Automobilsektor sind für Inves­toren hochinteressant. Die Debütanten verfügen über erhebliche Margen und dürften mit ihrem Börsengang auch für ihre Mutterkonzerne Wert schaffen.

Deutschland hatte 2018 ein herausragendes Jahr für Börsengänge. Wie wird 2019?
Für Europa und Deutschland im Beson­deren wird es verhaltener. Anzahl wie ­Volumen der Börsengänge werden geringer ausfallen. Es ist deutlich schwieriger geworden, sogenannte Ankerinvestoren zu organisieren. Ein bis zwei Dickschiffe wird es aber auch 2019 geben.







___________________________
Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Long auf ContinentalJJ0R5M
Mini Future Short auf ContinentalJJ3FJH
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JJ0R5M, JJ3FJH. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Credit Suisse AG, Tashatuvango / Shutterstock.com

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:31 UhrDaimler buyWarburg Research
15.01.2021Daimler buyDeutsche Bank AG
14.01.2021Daimler OutperformBernstein Research
13.01.2021Daimler NeutralUBS AG
08.01.2021Daimler buyGoldman Sachs Group Inc.
12:31 UhrDaimler buyWarburg Research
15.01.2021Daimler buyDeutsche Bank AG
14.01.2021Daimler OutperformBernstein Research
08.01.2021Daimler buyGoldman Sachs Group Inc.
05.01.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
13.01.2021Daimler NeutralUBS AG
09.12.2020Daimler HoldKepler Cheuvreux
03.12.2020Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.11.2020Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.10.2020Daimler Equal weightBarclays Capital
26.10.2020Daimler VerkaufenDZ BANK
07.10.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
17.08.2020Daimler VerkaufenDZ BANK
14.08.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Handel im Minus -- US-Börsen grün -- Microsoft steigt bei Robo-Auto-Startup ein -- BoA-Gewinn bricht ein, GS verdient mehr -- ZEW-Ausblick etwas besser -- TeamViewer, AstraZeneca im Fokus

Zurich Insurance bestätigt Rückzug aus Nord Stream 2. FedEx will bis zu 6.300 Stellen in Europa streichen. EU-Flugaufsicht will Boeing 737 Max nächste Woche wieder starten lassen. Twitter: Türkei verhängt Werbeverbot. Lumentum will sich Laserhersteller Coherent schnappen. Twitter-Alternative Parler mit russischer Hilfe teilweise wieder online. Volkswagen: Ulbrich wird Entwicklungsvorstand der Kernmarke.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln