finanzen.net
12.01.2019 07:00
Bewerten
(0)

Aktienexperte von der Goltz: "Wer nicht liefert, wird bestraft"

Nachgehakt bei...: Aktienexperte von der Goltz: "Wer nicht liefert, wird bestraft" | Nachricht | finanzen.net
Nachgehakt bei...
DRUCKEN
Joachim von der Goltz » Der Credit-Suisse-Stratege spricht im Interview mit €uro am Sonntag über die Chancen der Börsen-Aspiranten.
€uro am Sonntag
von Wolfgang Ehrensberger und Klaus Schachinger, €uro am Sonntag

€uro am Sonntag: Die beiden US-Fahrdienste Uber und Lyft planen demnächst milliardenschwere Börsengänge. Machen die Marktturbulenzen ihnen einen Strich durch die Rechnung?
Joachim von der Goltz: Die großen ­Debütanten in den USA, allen voran ­sogenannte Unicorns wie Uber oder Lyft, sind allein schon wegen ihres Markenwerts für Investoren attraktiv. Dies wird den Unternehmen selbst bei anspruchsvoller Bewertung zu einem guten Start verhelfen. Wer jedoch danach seine Zahlen nicht liefert, wird heftig abgestraft.

Genau das könnte zum Problem werden. Uber und Lyft schreiben weiterhin Verluste und suchen noch ihr Geschäftsmodell.
Trotzdem bleibt das Interesse der Investoren groß. Reallokation ist aber auch hier wichtig. Für Debütanten mit geringer Profitabilität und stark zyklischen Geschäftsmodellen dürfte 2019 tatsächlich herausfordernd werden. Bevorzugt werden hingegen Firmen mit soliden Bilanzen, ­stabilen Mittelzuflüssen für nachhaltige Dividendenrenditen und jährlichem ­Umsatzwachstum von über fünf Prozent.

Hierzulande stehen bei Daimler, VW oder Conti milliardenschwere Abspaltungen an. Welche Chancen haben diese Neulinge?
Abspaltungen von Unternehmensbereichen im Automobilsektor sind für Inves­toren hochinteressant. Die Debütanten verfügen über erhebliche Margen und dürften mit ihrem Börsengang auch für ihre Mutterkonzerne Wert schaffen.

Deutschland hatte 2018 ein herausragendes Jahr für Börsengänge. Wie wird 2019?
Für Europa und Deutschland im Beson­deren wird es verhaltener. Anzahl wie ­Volumen der Börsengänge werden geringer ausfallen. Es ist deutlich schwieriger geworden, sogenannte Ankerinvestoren zu organisieren. Ein bis zwei Dickschiffe wird es aber auch 2019 geben.







___________________________
Bildquellen: Credit Suisse AG, istock/Yong Hian Lim, Tashatuvango / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:51 UhrDaimler HaltenIndependent Research GmbH
15.01.2019Daimler UnderweightBarclays Capital
14.01.2019Daimler buyKepler Cheuvreux
11.01.2019Daimler buyKepler Cheuvreux
09.01.2019Daimler NeutralUBS AG
14.01.2019Daimler buyKepler Cheuvreux
11.01.2019Daimler buyKepler Cheuvreux
07.01.2019Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
16.11.2018Daimler OutperformBNP PARIBAS
14.11.2018Daimler buyDeutsche Bank AG
13:51 UhrDaimler HaltenIndependent Research GmbH
09.01.2019Daimler NeutralUBS AG
09.01.2019Daimler HoldWarburg Research
08.01.2019Daimler HoldJefferies & Company Inc.
03.01.2019Daimler NeutralUBS AG
15.01.2019Daimler UnderweightBarclays Capital
07.12.2018Daimler VerkaufenDZ BANK
30.11.2018Daimler ReduceHSBC
15.11.2018Daimler SellCitigroup Corp.
29.10.2018Daimler UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt freundlich -- Wall Street im Plus -- Brexit: May übersteht Misstrauensvotum -- Goldman Sachs verdient kräftig -- Home24, BoA, Deutsche Bank, Commerzbank, Snap im Fokus

Fed-Beige Book: Marktvolatilität und höhere Zinsen drücken auf die Stimmung. Deutsche Euroshop rechnet mit negativem Bewertungsergebnis. Fiserv kauft First Data. Börsenturbulenzen belasten Ergebnis von BlackRock. Ford verfehlt Erwartungen. Geldvermögen der Deutschen übertrifft Marke von sechs Billionen Euro.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
BASFBASF11
Allianz840400
Netflix Inc.552484
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
BayerBAY001
EVOTEC AG566480