06.01.2010 10:22

Presse: E.ON zieht Verkauf von Hochspannungsnetz zügiger durch

Folgen
Werbung

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Der Energieversorger E.ON AG (EON) kommt einem Pressebericht zufolge beim Verkauf des Hochspannungsnetzes zügiger voran als gedacht.

"Wir erwarten die behördlichen Genehmigungen bis Ende Januar. Die Übernahme erfolgt voraussichtlich rückwirkend zum Jahresbeginn", sagte eine Sprecherin des niederländischen Netzbetreibers Tennet laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (Mittwochausgabe). Das Unternehmen kauft das knapp 11.000 Kilometer lange E.ON-Netz für rund 1 Mrd. Euro. Ein E.ON-Sprecher wollte das nicht kommentieren. Der deutsche Konzern hatte den Abschluss der Transaktion bis Ende des ersten Quartals 2010 in Aussicht gestellt.

Die EU-Kommission hatte auf eine Trennung E.ONs vom Hochspannungsnetz gepocht, um den Wettbewerb bei Strom zu fördern. Außerdem verpflichtete sich E.ON, Kraftwerkleistung in Deutschland an die Konkurrenz abzugeben. Der Düsseldorfer Konzern vermied damit Sanktionen der Brüsseler Wettbewerbsbehörde.

Die Aktie von E.ON notiert aktuell mit einem Minus von 0,46 Prozent bei 29,16 Euro. (06.01.2010/ac/n/d)

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.05.2021EON SE OutperformCredit Suisse Group
12.05.2021EON SE buyDeutsche Bank AG
12.05.2021EON SE NeutralUBS AG
12.05.2021EON SE NeutralUBS AG
11.05.2021EON SE buyGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2021EON SE OutperformCredit Suisse Group
12.05.2021EON SE buyDeutsche Bank AG
11.05.2021EON SE buyGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2021EON SE kaufenDZ BANK
11.05.2021EON SE OutperformBernstein Research
12.05.2021EON SE NeutralUBS AG
12.05.2021EON SE NeutralUBS AG
11.05.2021EON SE Sector PerformRBC Capital Markets
30.04.2021EON SE NeutralUBS AG
23.04.2021EON SE HaltenIndependent Research GmbH
11.05.2021EON SE UnderweightMorgan Stanley
11.12.2020EON SE UnderweightMorgan Stanley
12.11.2020EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2020EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.
03.11.2020EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Dow tiefrot -- Rekordkälte in Texas drückt RWE-Ergebnis -- Bayer startet gut ins neue Jahr -- Allianz mit starken Zahlen -- ProSiebenSat.1, Varta, Delivery Hero im Fokus

Geely-Tochter Volvo Cars will Börsengang in Stockholm wagen. Deutsche Börse-Chef Weimer: Haben noch operativen Spielraum. Auftragssprung für SLM Solutions. EU-Gericht kippt Kommissionsbeschluss zu Amazon-Steuernachzahlung. Merck erwartet 2021 Wachstum vor allem dank Beitrag von Life Science. LANXESS hebt Prognose für 2021 an. HHLA profitiert von Containertransport. US-Inflationsrate über 4-Prozent-Hürde.

Top-Rankings

Die größten Insolvenzen des Donald Trump
Diese Firmen fuhr Donald Trump gegen die Wand
Die wertvollsten Fußballer der Welt
Welche Spieler sind die teuersten aller Zeiten?
Diese Milliardäre haben keinen Schulabschluss
Damals haben sie die Schule abgebrochen und dennoch sind sie heute Milliardäre.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln