29.12.2020 23:23

Zu Amazon gehörendes Startup stellt selbstfahrendes Robotaxi vor

Robotaxi von Zoox: Zu Amazon gehörendes Startup stellt selbstfahrendes Robotaxi vor | Nachricht | finanzen.net
Robotaxi von Zoox
Folgen
Das durch Amazon aufgekaufte Startup Zoox stellt erstmals das autonom fahrende Robotaxi des Unternehmens vor. Dieses soll in Zukunft für den kommerziellen Personentransport via App bestellt und entsprechend als fahrerloses Taxi genutzt werden können. 2021 soll der Service erstmals in Las Vegas und San Francisco getestet werden.
Werbung
• Zoox stellt erstmals Robotaxi vor
• Kommerzielle Nutzung bereits für 2021 geplant
• 120 Kilometer pro Stunde ohne Fahrer

Zoox präsentiert Robotaxi

Das zu Amazon gehörende Unternehmen Zoox, welches auf autonom fahrende Fahrzeuge spezialisiert ist, veröffentlichte kürzlich das erste Robotaxi des Konzerns. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein Elektrofahrzeug, das vollkommen ohne Fahrer auskommen soll und speziell für den Personentransport designt wurde.

Das Vehikel kommt entsprechend ohne Fahrersitz und Lenkrad aus, dies ermöglicht wiederum, dass sich die Passagiere ähnlich wie in einer Gondel gegenübersitzen können. Die Kapazität des veröffentlichten Zoox-Autos ist auf vier Personen beschränkt.

Das Robotaxi ist mit insgesamt zwei Motoren ausgestattet - einem an jeder Achse - welche Höchstgeschwindigkeiten von 75 Meilen pro Stunde (rund 120 Kilometer pro Stunde) in beide Fahrtrichtungen ermöglichen. Betrieben werden die Motoren von jeweils einer Batterie, die sich unter den Passagiersitzen befinden. Hierdurch soll laut Zoox mit einer Ladung genügend Energie für 16 Fahrstunden bereitstehen.

Einsatz in ausgewählten Städten ab 2021

Das sechs Jahre alte Startup wurde im Juni 2020 durch Amazon aufgekauft, seither arbeitete das Unternehmen intensiver an der Entwicklung von kommerziell einsetzbaren Robotaxen. Neben dem Ziel, Pakete schneller und autonom für Amazon ausliefern zu können, stand allerdings auch der fahrerlose Personentransfer im Fokus der Entwicklungen.

Im Zusammenhang mit dem nun veröffentlichten autonomen Taxi, ist Zoox bestrebt, einen Ride-Hailing-Service ins Leben zu rufen. So sollen Nutzer via App das Robotaxi ähnlich wie bei Uber bestellen können und an die gewünschte Destination - ganz ohne Fahrer - befördert werden. Fürs Erste sollen die Robotaxen in San Francisco und Las Vegas zum Einsatz kommen.

Im Interview mit Bloomberg kommentierte Zoox CEO Aicha Evans die Pläne des Startups wie folgt: "Hier geht es wirklich darum den Transport neu zu erfinden. […] Wir haben nicht nur das nötige Kapital, wir haben die langfristige Vision."

Für den Start des Robotaxi-Services ist bisher kein festes Datum bekannt, spätestens in 2021 solle jedoch damit zu rechnen sein, bestätigte Zoox gegenüber Bloomberg.

Die Zukunft der Fortbewegung?

Laut Evans plane Zoox auch in anderen Ländern das Ride Hailing anzubieten, einen bestimmten Zeitraum hierfür hat er allerdings nicht bekannt gegeben. Auch hinsichtlich der Fahrtkosten, welche der Nutzer für den Transport zu leisten hat, hält sich das Unternehmen bisher bedeckt. Allerdings seien die Kosten im Vergleich zu Uber durchaus konkurrenzfähig, beteuert Zoox.

Das Zoox Robotaxi ist zwar nicht das erste seiner Art, allerdings verfügt es über gewisse Features und Sicherheitsmaßnahmen, die es der Konkurrenz voraushat.

Das Fahrzeug kann nicht nur ohne zu wenden in beide Richtungen gleichermaßen fahren, sondern lenkt auch über beide Achsen, sodass sich das Taxi auch in engeren Umgebungen gut bewegen kann. Radarsensoren und Kameras sorgen an allen vier Ecken des Robotaxis für ein 270-Grad-Sichtfeld, wodurch die typischen toten Winkel abgedeckt werden sollen. Die Sicherheit der Insassen wird durch ein Airbag-System auf jedem der vier Plätze bestmöglich gewährleistet.

In einem Statement gegenüber CNBC kommentierte das Startup den Status quo des Fahrzeuges folgendermaßen: "Auch wenn das Fahrzeug jetzt noch nicht für den kommerziellen Gebrauch bereit ist, markiert dies einen Meilenstein in Richtung unserer Vision eine autonome Robotaxi-Flotte und einen Ride Hailing-Service zu erschaffen."

Die in Fremont, Kalifornien ansässige Manufaktur des Konzerns hat nach eigenen Angaben bereits Kapazitäten, um 10.000 bis 15.000 Fahrzeuge im Jahr zu produzieren.

Henry Ely / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Sundry Photography / Shutterstock.com, Bubble_Tea Stock / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    6
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.02.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
03.02.2021Amazon overweightBarclays Capital
03.02.2021Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
03.02.2021Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2021Amazon buyJefferies & Company Inc.
03.02.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
03.02.2021Amazon overweightBarclays Capital
03.02.2021Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
03.02.2021Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2021Amazon buyJefferies & Company Inc.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt stärker -- PUMA enttäuscht mit 2021-Zielen -- GameStop-Finanzchef tritt zurück -- Geely und Volvo blasen Fusion ab -- Square, Aareal Bank, Telefonica Deutschland im Fokus

alstria office schaut vorsichtig auf laufendes Jahr. US-Behörde stellt Impfstoff von J&J gutes Zeugnis aus. Miller bleibt Chef des russischen Energiekonzerns GAZPROM. Suzukis Patriarch geht mit 91 Jahren in den Ruhestand. Bayer stellt Environmental Science für Profi-Kunden zum Verkauf. Apple-Fertiger Foxconn entwickelt Elektroauto mit Fisker. TAKKT will 2019er-Dividende nachholen.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln