+++ Das beste Portfolio für die Altersvorsorge: Hier exklusiven Expertentipp auf finanzen.net einholen +++-w-
14.02.2017 16:20

Trumps Lieblingsaktien: Diese Aktien hatte der Milliardär vor seinem Amtsantritt im Depot

Top-Positionen: Trumps Lieblingsaktien: Diese Aktien hatte der Milliardär vor seinem Amtsantritt im Depot | Nachricht | finanzen.net
Top-Positionen
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Der neue US-Präsident ist ein erfahrender Geschäftsmann, der ein Immobilienimperium aufgebaut und durch seine Geschäfte ein Milliardenvermögen angehäuft hat. Interessant ist, auf welche Aktien Trump gesetzt hat - ein aufschlussreicher Blick auf die Top-Positionen in seinem Depot in der Zeit vor der Politikerkarriere.
Werbung
Donald Trump hat vor seiner Zeit als US-Präsident ein weit verzweigtes Firmenimperium geleitet. Um einen Interessenskonflikt auszuschließen, hat er die Familiengeschäfte vor seinem Amtsantritt in die Hände seiner Söhne übergeben. Doch vor seiner Zeit im Weißen Haus war der US-Präsident nicht nur als Immobilienmogul sondern auch als Investor erfolgreich - die Wahl seiner Lieblingsaktien überrascht.

Donald Trump geht als Investor kaum Risiken ein

Wirft man einen Blick auf die Lieblingsaktien von Donald Trump, wird deutlich, dass der Milliardär offenbar zu den so genannten Income Investoren gehörte. Diese Investitionsstrategie nutzen Anleger, die darauf setzen, mit ihrem Portfolio aktiv Einkommen erzielen zu können, ohne sich dabei allerdings von Anteilsscheinen trennen zu müssen. Die Wahl fällt daher primär auf Titel, die verlässlich eine Dividende über der aktuellen Inflationsrate zahlen oder regelmäßig Ausschüttungen an Aktieninhaber vornehmen. Die Kursentwicklung ist in diesem Fall zweitrangig, da der Gewinn aus den Aktienbeteiligungen auch dann fließt, wenn sich der Kurswert negativ entwickelt. Dass Trump bei der Auswahl der Aktien für sein Depot auf einkommensstarke Aktien gesetzt hat, ist offensichtlich.

Zudem wird deutlich: Das Portfolio von Donald Trump besteht primär aus Blue Chip-Unternehmen, lagert also relativ krisensicher in großen Unternehmen. Zudem ist eine Tendenz zu Value Stocks offensichtlich - eine Strategie, die auch der Starinvestor Warren Buffett verfolgt.

Fokus nicht auf Aktienanlagen

Gegenüber dem Federal Elections Committee, also der Behörde, die in den USA für die Regulierung der Wahlkampffinanzierung zuständig ist, hat Trump im Mai 2016 sein Aktiendepot offengelegt. Dabei wurde deutlich, dass der Fokus des US-Milliardärs nicht auf Aktienanlagen lag. Weniger als 170 Millionen Dollar betrug der Wert von Donald Trumps Unternehmensanteil-Portfolio.

Das sind die Top-Positionen in seinem Depot und die zugehörigen geschätzten Einnahmen:

Alphabet - Einnahmen zwischen 100.000 und 200.000 Dollar
Caterpillar - Einnahmen zwischen 100.000 und 250.000 Dollar
Phillips 66 - Einnahmen zwischen 100.000 und 250.000 Dollar
Celgene - Einnahmen zwischen 100.000 und 250.000 Dollar
Gilead Sciences - Einnahmen zwischen 100.000 und 250.000 Dollar
General Electric - Einnahmen zwischen 100.000 und 250.000 Dollar
Johnson & Johnson - Einnahmen zwischen 100.000 und 250.000 Dollar
Nike - Einnahmen zwischen 100.000 und 250.000 Dollar
McKesson - Einnahmen zwischen 100.000 und 250.000 Dollar
Visa - Einnahmen zwischen 100.000 und 251.000 Dollar
J.P. Morgan Chase - Einnahmen zwischen 100.000 und 251.000 Dollar
PepsiCo - Einnahmen zwischen 150.000 und 350.000 Dollar
Microsoft - Einnahmen zwischen 300.000 und 600.000 Dollar
Apple - Einnahmen zwischen 600.000 und 1,251 Millionen Dollar

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Ralph Freso/Getty Images, Matt McClain/The Washington Post via Getty Images

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.10.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
26.10.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
16.10.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
15.10.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
14.10.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
26.10.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
16.10.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2020Apple OutperformRBC Capital Markets
12.10.2020Apple OutperformRBC Capital Markets
26.10.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
15.10.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
23.09.2020Apple NeutralUBS AG
16.09.2020Apple market-performBernstein Research
16.09.2020Apple Equal weightBarclays Capital
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
08.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
23.06.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt tiefrot -- DAX beendet Handel weit im Minus -- Bayer kauft Asklepios Biopharmaceutical -- SAP kappt Ziele wegen Corona -- ifo-Index sinkt -- Lufthansa, Beiersdorf, Jungheinrich im Fokus

Nestlé baut Purina-Produktion in den USA weiter aus. Bechtle wächst im dritten Quartal überdurchschnittlich stark. NRW-Regierung schaltet sich bei thyssenkrupp Steel ein. Chefs von Facebook und Twitter Mitte November im US-Senat. Alibaba-Ableger Ant vor Rekord-Börsengang - 34,5 Milliarden Dollar angepeilt. Entscheidung über Wirecard-Verkauf anscheinend im November. Linde zahlt Quartalsdividende in Höhe von 0,963 Dollar je Aktie.

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
CureVacA2P71U
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
AlibabaA117ME
XiaomiA2JNY1
Plug Power Inc.A1JA81