29.10.2020 18:02

FMC-Aktie gewinnt: FMC bekräftigt Prognose nach starkem Ergebniswachstum im 3. Quartal

Trotz Corona-Krise: FMC-Aktie gewinnt: FMC bekräftigt Prognose nach starkem Ergebniswachstum im 3. Quartal | Nachricht | finanzen.net
Trotz Corona-Krise
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Der Dialyse-Dienstleister Fresenius Medical Care (FMC) hat auch im dritten Quartal 2020 der Corona-Krise getrotzt und seine Jahresprognose nach einem starken Ergebniswachstum im Berichtszeitraum bekräftigt.
Werbung
Von Juli bis September lag der Umsatz bei 4,414 (Vorjahr 4,419) Milliarden Euro zu. Währungsbereinigt ergab sich ein Zuwachs von 6 Prozent. Analysten hatten im Mittel 4,442 Milliarden Euro prognostiziert.

Operativ verdiente die größte Tochter des Gesundheitskonzerns Fresenius 632 Millionen Euro nach 595 Millionen im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das ist ein Plus von 6 Prozent bzw währungsbreinigt 11 Prozent. Analysten hatten in Konsens einen operativen Gewinn vor Zinsen und Steuern von 620 Millionen Euro erwartet.

Nach Steuern und Dritten verblieb ein Gewinn von 354 Millionen Euro nach 333 Millionen vor einem Jahr. Das entspricht einem Zuwachs von 6 Prozent bzw währungsbreinigt 11 Prozent. Analysten hatten dem Dialyse-Konzern einen Gewinn nach Steuern und Dritten von im Mittel 332 Millionen Euro zugetraut.

Die Jahresprognose von FMC hat weiterhin Bestand. Demnach will der ebenfalls in Bad Homburg anässige und im DAX notierte Konzern einschließlich Corona-Effekten 2020 sowohl Konzerngewinn als auch Umsatz währungsbereinigt weiterhin im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich steigern.

Die Aktien von FMC haben am Donnerstag ihre zwischenzeitlichen Gewinne nicht halten können. Letztlich ging es via XETRA 2,76 Prozent auf 66,20 Euro abwärts.

Bei FMC bremsten negative Effekte auch im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie das Wachstum aus. Dennoch konnte die Fresenius-Tochter bei nahezu stabilen Umsätzen ihr Ergebnis überraschend stark steigern.

Analyst Sven Kürten von der DZ Bank sprach mit Blick auf FMC von sehr starken Ergebnissen über den Erwartungen und attestierte Fresenius gleichzeitig ein gutes Quartal. Der bestätigte Ausblick sei positiv, auch wenn noch nicht klar sei, inwieweit die jüngsten Lockdown-Maßnahmen bereits einbezogen sind. FMC zeige sich in der Corona-Krise derweil weiter robust.Jefferies-Analyst James Vane-Tempest sprach bei Fresenius von gemischten Zahlen. Die Erholung im Krankenhausgeschäft Helios habe die Segmente Kabi und Vamed ausgeglichen. Bei FMC hätten die Umsätze die Erwartungen zwar insgesamt erfüllt, das Wachstum aus eigener Kraft sei aber schwächer gewesen als erwartet. Der operative Ergebnis (Ebit) sei hingegen etwas besser gewesen.

Analyst David Adlington von der US-Bank JPMorgan bemerkte, dass der Nettogewinn von Fresenius gut 2 Prozent über der Konsensprognose liegt. Die Pessimisten am Markt dürften aber vor allem auf das schwache Abschneiden der Nahrungsmittelsparte Kabi abheben. Bei FMC habe der operative Gewinn (Ebit) knapp 2 Prozent höher als vom Markt erwartet gelegen. Der Ausblick impliziere jedoch eine deutliche Abschwächung des Wachstums des Nettogewinns im Schlussquartal.

Die Papiere der Dialysetochter FMC verbuchten seit Jahresbeginn einen Gewinn von rund 4 Prozent - die Anleger honorierten in den vergangenen Monaten die vergleichsweise robuste Geschäftsentwicklung. Im DAX gehört FMC damit zu den besten zehn Werten. Allerdings kamen auch die FMC-Aktien zuletzt wegen Sorgen um den Geschäftsverlauf im restlichen Jahr zurück und rutschten zeitweise gar auf das tiefste Niveau seit April.

DJG/brb/cbr

FRANKFURT (Dow Jones)/ FRANKFURT (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Short auf Fresenius Medical CareJC49L4
Open End Turbo Call Optionsschein auf Fresenius Medical CareJC4LZ9
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC49L4, JC4LZ9. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Fresenius Medical Care

Nachrichten zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.11.2020Fresenius Medical Care Sector PerformRBC Capital Markets
19.11.2020Fresenius Medical Care market-performBernstein Research
18.11.2020Fresenius Medical Care HoldJefferies & Company Inc.
12.11.2020Fresenius Medical Care market-performBernstein Research
05.11.2020Fresenius Medical Care buyUBS AG
05.11.2020Fresenius Medical Care buyUBS AG
04.11.2020Fresenius Medical Care Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
03.11.2020Fresenius Medical Care kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.10.2020Fresenius Medical Care buyKepler Cheuvreux
30.10.2020Fresenius Medical Care kaufenIndependent Research GmbH
19.11.2020Fresenius Medical Care Sector PerformRBC Capital Markets
19.11.2020Fresenius Medical Care market-performBernstein Research
18.11.2020Fresenius Medical Care HoldJefferies & Company Inc.
12.11.2020Fresenius Medical Care market-performBernstein Research
02.11.2020Fresenius Medical Care NeutralCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow schließt höher -- VW kann CO2-EU-Vorgaben nicht erfüllen -- Merck nach Milliarden-Zukauf auf Kurs -- Moderna, BioNTech, Pfizer, KION im Fokus

Boeing-Aktie kräftig im Minus: Boeing drosselt 787-Dreamliner-Produktion weiter. Deutsche Bank besiegelt Partnerschaft mit Google zur IT-Erneuerung. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wirtschaftsprüfer von Wirecard. Chefwechsel bei Glencore. Lufthansa kündigt Zubringerdienste für Condor. US-Jobwachstum lässt im November stark nach. EU-Haushalt für 2021 steht - allerdings nur unter Vorbehalt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2020
Diese Geschenke landen 2020 unter dem Weihnachtsbaum
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
3. Quartal 2020: Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die 15 Top-Verdiener unter den Gamern
Das sind die 15 millionenschweren Top-Verdiener in der Gamingbranche
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln