28.06.2021 14:26

Daimler-Aktie im Minus: Mercedes glaubt weiter an Formel-1-Titel: 'Noch lange nicht verloren'

Trotz Rückstand: Daimler-Aktie im Minus: Mercedes glaubt weiter an Formel-1-Titel: 'Noch lange nicht verloren' | Nachricht | finanzen.net
Trotz Rückstand
Folgen
Dauer-Weltmeister Mercedes gibt sich trotz des aktuell großen Rückstands gegen Red Bull in der Formel 1 noch nicht geschlagen.
Werbung
"Diese Meisterschaft ist noch lange nicht verloren, es wird noch gute Rennen und Strecken für uns geben", sagte Toto Wolff, Motorsportchef der Silberpfeile, nach dem Rennen im österreichischen Spielberg. Gleichzeitig machte Wolff aber auch deutlich, dass man das aktuelle Auto nicht mehr grundlegend verbessern werde, sondern sich längst auf die Entwicklung des Wagens für 2022 konzentriert.

"Wir stehen voll dazu, dass wir sagen: Wir müssen aufs nächste Jahr schauen", sagte Wolff. Grundlegende Regeländerungen machen ein ganz neues Fahrzeug nötig. "Es ist eine sehr schwierige Entscheidung", sagte Wolff, aber es gehe nicht nur um eine Saison, sondern "auch die Jahre danach". Viele Teams würden schon "zu 100 Prozent" auf 2022 schauen, Red Bull sei dabei eine Ausnahme. "Sie bringen viele neue Teile", sagte Wolff: "Es ist eine Strategie, die funktioniert."

Red-Bull-Fahrer Max Verstappen gewann am Sonntag überlegen in der Steiermark und führt die WM mit 18 Punkten vor Mercedes-Weltmeister Lewis Hamilton an. Der Brite forderte Verbesserungen, um mit Verstappen mitzuhalten, bekam von Wolff jedoch eine Absage. "Man muss sich für die richtige Balance entscheiden", sagte Wolff. Langfristig sei es wichtiger, sich gut für die nächsten Jahre zu rüsten, anstatt noch zu viel Zeit in die 15 Rennen dieser Saison zu investieren.

Als Kapitulation wollte Wolff das nicht verstanden wissen, er kündigte einen harten Kampf an. "Wir wollen so gut wie möglich performen", sagte der 49-jährige Österreicher: "Wir werden diese Saison wieder Rennen gewinnen und Pole Positionen erkämpfen."

Im Montagshandel auf XETRA verliert die Aktie von Daimler zeitweise 1,35 Prozent auf 76,72 Euro.

/two/DP/zb

SPIELBERG (dpa-AFX)

Bildquellen: wegosi / Shutterstock.com

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.10.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
20.10.2021Daimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
15.10.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.10.2021Daimler OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.10.2021Daimler BuyDeutsche Bank AG
20.10.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
20.10.2021Daimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
13.10.2021Daimler OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.10.2021Daimler BuyDeutsche Bank AG
08.10.2021Daimler BuyUBS AG
15.10.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.09.2021Daimler HoldJefferies & Company Inc.
15.09.2021Daimler NeutralUBS AG
09.08.2021Daimler HoldJefferies & Company Inc.
21.07.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.02.2021Daimler SellWarburg Research
02.02.2021Daimler VerkaufenDZ BANK
26.10.2020Daimler VerkaufenDZ BANK
07.10.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX erobert 15.600 Punkte zurück -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande zahlt wohl fällige Zinsen -- American Express, Siltronic, Vivendi, L'Oreal, AUTO1 im Fokus

Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. BVB erneut über Wochen ohne Haaland. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Facebook und französische Verlage treffen Lizenz-Vereinbarung. Unfallermittler: Tesla bei Crash in Texas wohl doch nicht fahrerlos. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück. Air Liquide wächst im dritten Quartal deutlich.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln