07.04.2020 18:17

Henkel zieht Prognose 2020 zurück

Umsatz schrumpft organisch: Henkel zieht Prognose 2020 zurück | Nachricht | finanzen.net
Umsatz schrumpft organisch
Folgen
Henkel zieht seine Prognose für das laufende Jahr zurück.
Werbung
Im ersten Quartal seien bereits negative Auswirkungen durch die Corona-Pandemie auf das eigene Geschäft spürbar gewesen, insgesamt sei der Umsatz nach vorläufigen Zahlen organisch um 0,9 Prozent geschrumpft. Die Prognose für 2020 sei nicht länger aufrechtzuerhalten, eine neue derzeit aufgrund der dynamischen Entwicklung der Pandemie nicht möglich, teilte der Konzern mit. Sobald eine hinreichend verlässliche Einschätzung der weiteren Geschäftsentwicklung 2020 möglich sei, werde der Düsseldorfer Konsumgüterkonzern eine entsprechende Prognose veröffentlichen.

Henkel habe mit gezielten Maßnahme in allen Bereichen auf die Krise reagiert. Derzeit sei nicht hinreichend verlässlich abzusehen, über welchen Zeitraum und in welchem Ausmaß Henkel mit weiteren Beeinträchtigungen im Gesamtjahr 2020 konfrontiert wird, und inwieweit diese durch Gegenmaßnahmen ausgeglichen werden können.

Gelitten hat nach den Angaben vor allem der Unternehmensbereich Adhesive Technologies, dessen Umsatz organisch um 4,1 Prozent zurückgegangen ist. Vor allem sei dies durch die rückläufige Nachfrage in der Automobilbranche getrieben. Auch der Umsatz bei Beauty Care ging zurück, nach den vorläufigen Zahlen um 3,9 Prozent. Hier machten sich behördlich angeordnete Schließungen von Friseurgeschäften bemerkbar, das Retail-Geschäft sei stabil gewesen.

Im Gegenzug profitierte der Bereich Laundry & Home Care von gestiegener Nachfrage, das organische Umsatzwachstum liegt laut Henkel bei 5,5 Prozent.

Henkel will wie geplant am 11. Mai die Zahlen zum ersten Quartal veröffentlichen.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Henkel AG

Nachrichten zu Henkel KGaA Vz.

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Henkel KGaA Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:11 UhrHenkel vz Market-PerformBernstein Research
24.09.2021Henkel vz BuyWarburg Research
23.09.2021Henkel vz BuyDeutsche Bank AG
23.09.2021Henkel vz NeutralUBS AG
23.09.2021Henkel vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.09.2021Henkel vz BuyWarburg Research
23.09.2021Henkel vz BuyDeutsche Bank AG
22.09.2021Henkel vz OutperformRBC Capital Markets
22.09.2021Henkel vz BuyJefferies & Company Inc.
16.09.2021Henkel vz BuyDeutsche Bank AG
14:11 UhrHenkel vz Market-PerformBernstein Research
23.09.2021Henkel vz NeutralUBS AG
23.09.2021Henkel vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.09.2021Henkel vz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.09.2021Henkel vz Equal WeightBarclays Capital
08.07.2021Henkel vz UnderweightMorgan Stanley
05.03.2021Henkel vz SellUBS AG
04.03.2021Henkel vz UnderperformBernstein Research
27.01.2021Henkel vz SellUBS AG
12.01.2021Henkel vz SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Henkel KGaA Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Handel fester -- Wall Street uneins -- PUMA-Chef zuversichtlich -- Vonovia hält nun die Mehrheit an Deutsche Wohnen -- LPKF kappt Quartalsprognose -- zooplus, Allianz im Fokus

Ölpreise legen deutlich zu - Brent auf Dreijahreshoch. Instagram legt Kinder-Version auf Eis. BASF rechnet mit hohen Umsätzen bei Batteriematerialien. Jungheinrich-Aktie: Wandel zu datengetriebenem Unternehmen - auch Zukäufe geplant. Apple- und Tesla-Aktien: Zulieferer in China stellen Produktion ein wegen Stromknappheit. Klöckner & Co erhöht Prognose.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis würden Sie bevorzugen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln