finanzen.net
29.05.2020 17:27

Munich Re fürchtet starke Hurrikan-Saison im Atlantik

Wirbelstürme & Co.: Munich Re fürchtet starke Hurrikan-Saison im Atlantik | Nachricht | finanzen.net
Wirbelstürme & Co.
Folgen
Die bevorstehende Hurrikansaison im Nordatlantik wird in diesem Jahr nach Einschätzung von Geowissenschaftlern vermutlich heftiger als üblich ausfallen.
Werbung
Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wären schwere Sturmtreffer auf Land besonders problematisch, warnte der weltgrößte Rückversicherer Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft am Freitag.

Durch die Pandemie seien Länder und Gesellschaften nun anfälliger im Fall einer Naturkatastrophe, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. "Länder wie die Bahamas, über denen im vergangenen Herbst Hurrikan Dorian mit extremen Windgeschwindigkeiten über 300 km/h wütete, wären besonders verletzlich, zumal das Land nicht nur die damaligen Schäden, sondern auch finanzielle Einbrüche durch das Ausbleiben von Touristen verkraften muss."

Die meisten bisherigen Prognosen gehen davon aus, dass sich in diesem Jahr im Nordatlantik sechzehn oder mehr tropische Wirbelstürme bilden können. Im langfristigen Durchschnitt von 1950 bis 2019 lag die jährliche Zahl der Wirbelstürme im Nordatlantik nach Zahlen der Munich Re bei zwölf. Auftakt der Hurrikansaison an der US-Ostküste und in der Karibik ist der 1. Juni - tropische Wirbelstürme brauchen für ihre Entstehung warmes Wasser.

Nach den diesjährigen Prognosen könnten acht Stürme Hurrikanstärke erreichen, vier davon sogar schwere Hurrikane der Kategorien 3-5 mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 178 Stundenkilometern. Die Munich Re betreibt ihre eigene Geowissenschaftsabteilung und dokumentiert seit Jahrzehnten Naturkatastrophen rund um den Erdball, da die Daten für die Abschätzung der Risiken und die Berechnung der Versicherungsprämien von großer Bedeutung sind.

Wie jede Vorhersage ist auch die Hurrikanprognose mit Unsicherheiten behaftet. Die tatsächliche Sturmaktivität sei schwer vorherzusagen, da sie von vielen Faktoren beeinflusst werde, hieß es in der Mitteilung. Von großer Bedeutung ist die unter dem Begriff El Niño bekannte natürliche Klimaschwankung im Pazifik, von Fachleuten "El Niño-Southern Oscillation" (ENSO) genannt. Während El-Niño-Phasen ist die Hurrikanaktivität im Nordatlantik eher gedämpft.

Für die nun beginnende Saison gehen die aktuellen Vorhersagen laut Munich Re davon aus, dass die nur sehr geringe El-Niño-Intensität ganz verschwinden wird. Gleichzeitig wird erwartet, dass die Wassertemperaturen im tropischen Nordatlantik über dem Durchschnitt liegen könnten. Eine Prognose der Schäden ist nach Angaben des Unternehmens wie üblich nicht möglich - denn die Schäden hängen ganz wesentlich von den Zugbahnen der Stürme ab, die sich nicht längerfristig vorhersagen lassen.

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Short auf AllianzJM77QZ
Open End Turbo Call Optionsschein auf AllianzJC1GZT
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JM77QZ, JC1GZT. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: photobyphm / Shutterstock.com

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
    5
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.06.2020Allianz kaufenDZ BANK
12.06.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
11.06.2020Allianz Equal weightBarclays Capital
09.06.2020Allianz kaufenDZ BANK
08.06.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
24.06.2020Allianz kaufenDZ BANK
09.06.2020Allianz kaufenDZ BANK
03.06.2020Allianz buyUBS AG
19.05.2020Allianz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.05.2020Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2020Allianz Equal weightBarclays Capital
05.06.2020Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.05.2020Allianz Equal-WeightMorgan Stanley
15.05.2020Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2020Allianz Equal weightBarclays Capital
12.06.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
08.06.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
27.05.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
12.05.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
03.04.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Handel über 12.600er-Marke -- Dow im Plus -- Erholung am US-Arbeitsmarkt über Erwartungen -- Softbank beendet Partnerschaft mit Wirecard -- Tesla, JENOPTIK, BMW, Zalando, Bayer im Fokus

Airbus setzt Regierungen wegen Stellenstreichungen unter Druck. Übernahme von Fitbit durch Google besorgt Verbraucherschützer. Facebook verstößt gegen selbst gesetzte Datenschutz-Auflage. Boeing und FAA schließen Zertifizierungsflüge für Krisenjet 737 Max. Apple muss in den USA wegen Corona wieder Läden schließen. LANXESS bekräftigt Dividendenvorschlag. Fraport will Landegebühren wegen Corona-Krise nicht senken.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind 2020 die 10 bestbezahlten Prominenten der Welt
Welcher Promi macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im Mai 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q1 2020)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Das sind die besten Renten-Länder
In welchen Ländern lohnt es sich, zur Ruhe zu setzen?
Welche Marken sind vorne mit dabei?
BrandZ-Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
Daimler AG710000
TUITUAG00
Amazon906866
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11