finanzen.net
05.04.2018 21:22
Bewerten
(11)

Boom im deutschen Elektroauto-Markt: Aber Tesla bleibt auf der Strecke

Zulassungen brechen ein: Boom im deutschen Elektroauto-Markt: Aber Tesla bleibt auf der Strecke | Nachricht | finanzen.net
Zulassungen brechen ein
DRUCKEN
E-Autos gelten als das Verkehrsmittel der Zukunft. Immer mehr Menschen wenden sich, insbesondere nach den Abgas-Skandalen, Fahrzeugen mit alternativen Antriebstechniken zu - doch Tesla kann von diesem Trend nicht profitieren.

Zulassungsstärkstes erstes Quartal seit der Jahrtausendwende

Der deutsche Pkw-Markt konnte im ersten Quartal dieses Jahres eine Rekordproduktion und damit das beste Ergebnis seit 2000 erzielen. Das habe Deutschland nicht zuletzt den Umtauschprämien für alte Diesel zu verdanken, glaubt der Verband der Automobilindustrie (VDA). Zwar ließ die Neuwagen-Nachfrage im März leicht nach - es wurden deutschlandweit 374.433 Neuwagen und somit 3,4 Prozent weniger als im Vorjahresmonat zugelassen - allerdings falle die Gesamtjahresbilanz mit einem Plus von vier Prozent bei 878.611 Neuwagen weiterhin positiv aus, so das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA).

Diesel im Sturzflug

Der Diesel befindet sich jedoch nach wie vor im Sturzflug - die Neuzulassungen sanken im März um 25,4 Prozent, der Marktanteil ist dadurch auf 31,4 Prozent geschrumpft. Gerade da die Deutschen vor dem Abgas-Skandal mehr Diesel-Fahrzeuge verkaufen konnten, seien sie stärker betroffen als die Konkurrenz aus dem Ausland.

Während Benziner indes mit einem Zuwachs von 9,3 Prozent einen Marktanteil von 64 Prozent erreichen konnten, stiegen die Neuzulassungen von E-Autos sogar um über 73 Prozent auf 3.792. Und auch die Hybridautos konnten ein Plus von 45,4 Prozent auf 10.874 verzeichnen.

E-Autos werden in Deutschland immer beliebter

Die Elektromobilität befindet sich weiter auf dem Vormarsch. Im vergangenen Jahr konnte erstmals die Millionen-Marke geknackt werden - es wurden weltweit 1,2 Millionen E-Autos verkauft. Davon entfallen rund 58.000 auf Deutschland, die Anzahl hat sich somit gegenüber dem Vorjahr beinahe verdoppelt, wie aus einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey hervorgeht. Deutschland stieg daraufhin in Europa hinter Norwegen sogar zum zweitgrößten Elektroauto-Markt auf.

Tesla fällt zurück

Der US-amerikanische Autobauer Tesla kann von diesem Elektro-Trend aber leider nicht profitieren. Seit Anfang März musste die Aktie mehr als 16 Prozent einbüßen. Zwar konnte der Konzern unter Elon Musk im ersten Quartal 2018 insgesamt 34.494 Fahrzeuge herstellen, was einem Plus von satten 40 Prozent im Vergleich zum letzten Quartal des Vorjahres entspricht, allerdings hat Tesla nach wie vor mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen. Die Neuzulassungen von Teslas E-Autos sind in den ersten drei Monaten dieses Jahres im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2017 um fast 35 eingebrochen - es wurden nur noch 666 Fahrzeuge verkauft. Und das, obwohl das Model S in Deutschland nun wieder zurück auf der Elektro-Förderliste ist.

Gründe für den Rückgang könnten diverse Produktionsschwierigkeiten oder der tödliche Unfall mit einem Tesla-Auto, bei dem der Autopilot eingeschaltet war, sein. Darüber hinaus wäre es aber auch möglich, dass die Menschen bis zum nächsten Jahr warten, denn der Model 3 wird erst ab 2019 in Deutschland verfügbar sein.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Frontpage / Shutterstock.com, JOHANNES EISELE/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
"MINE Mobility"
Tesla-Konkurrenz aus Thailand: Elektro-Milliardär plant eine eigene E-Auto-Reihe
Ein thailändischer Milliardär hat mit seinem Energieunternehmen Energy Absolute Großes vor: Auf dem heimischen Markt markeneigene E-Autos zu etablieren und die gesamte Versorgerkette zu stellen. Einen Großauftrag für eine Elektroautoflotte hat Energy Absolute bereits an Land gezogen.
24.06.19

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.06.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
20.06.2019Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
30.05.2019Tesla UnderweightBarclays Capital
22.05.2019Tesla SellUBS AG
21.06.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
08.04.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
04.04.2019Tesla BuyCanaccord Adams
27.03.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
01.03.2019Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Peer PerformWolfe Research
25.04.2019Tesla market-performBernstein Research
04.04.2019Tesla market-performBernstein Research
20.06.2019Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
30.05.2019Tesla UnderweightBarclays Capital
22.05.2019Tesla SellUBS AG
06.05.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
29.04.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Wachstumsaktien im Fokus

Wie identifizieren Sie wachstumsstarke Aktien? Kai Knobloch erklärt wie Sie die CASLIM-Methode anwenden und erfolgreich in Wachstumsaktien investieren - für Sie kostenlos! Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht schwächer aus dem Handel -- OSRAM findet Käufer für schwächelndes Leuchtengeschäft -- Gold auf 6-Jahreshoch -- FedEx, LANXESS, Amazon im Fokus

AbbVie will Allergan für zweistelligen Milliardenbetrag übernehmen. Linde schließt Liefervertrag mit Exxon Mobil in Milliardenhöhe. Norwegens Staatsfonds darf in Rio Tinto, Walmart & Co. investieren. MorphoSys bestellt neuen Vorstandsvorsitzenden.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Barrick Gold Corp.870450
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
BASFBASF11