Zuwächse

Starke Nachfrage: Samsung macht wieder deutlich mehr Gewinn

05.04.24 08:32 Uhr

Samsung-Aktie kann nicht profitieren: Samsung meldet Gewinnwachstum | finanzen.net

Dank der wieder erstarkten Nachfrage nach Speicherchips hat der Branchenführer Samsung im ersten Quartal 2024 wieder deutliche Zuwächse verzeichnet.

Werte in diesem Artikel
Aktien

196,80 EUR 2,96 EUR 1,53%

40,60 USD -2.169,40 USD -98,16%

In seinem Ergebnisausblick für die Monate Januar bis März geht der Elektronikkonzern Samsung aus Südkorea davon aus, dass sich der operative Gewinn im Jahresvergleich um mehr als das Zehnfache erhöht hat. Der Gewinn aus den Kerngeschäften werde voraussichtlich 6,6 Billionen Won (etwa 4,5 Milliarden Euro) betragen, hieß es am Freitag in einer Börsenmitteilung. Im ersten Quartal des vorigen Jahres waren es 640 Milliarden Won. Die Samsung-Aktie verlor nach einem guten Lauf in den vergangenen Wochen am Freitag 1,4 Prozent.

Beim Umsatz erwartet Samsung einen Anstieg um 11,4 Prozent auf 71 Billionen Won (48,5 Milliarden Euro). Traditionell veröffentlicht der Konzern genauere Zahlen erst zu einem späteren Zeitpunkt. Samsung ist auch Marktführer bei TV-Geräten. Bei Smartphones hingegen wurden die Südkoreaner im vergangenen Jahr nach Berechnungen von Marktforschern von Apple als weltgrößter Smartphone-Anbieter verdrängt.

Ein Überangebot und eine schleppende Nachfrage hatten der Chip-Branche lange zugesetzt. Samsung hatte aber schon für das vierte Quartal des vergangenen Jahres Erholungstendenzen konstatiert. Auch erwartet Samsung, dass sich die Erholung in diesem Jahr fortsetzen wird. Die Branche profitiert vor allem von den steigenden Preisen infolge des Booms bei Künstlicher Intelligenz.

Die Aktie von Samsung verlor im koreanischen Handel dennoch letztlich 1,06 Prozent auf 84.400,00 Won.

SEOUL (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Apple

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Apple

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: JPstock / Shutterstock.com, M DOGAN / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

Analysen zu Apple Inc.

DatumRatingAnalyst
14:51Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
08:31Apple NeutralUBS AG
13.06.2024Apple HaltenDZ BANK
11.06.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2024Apple NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
14:51Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2024Apple BuyGoldman Sachs Group Inc.
04.06.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
28.05.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
08:31Apple NeutralUBS AG
13.06.2024Apple HaltenDZ BANK
11.06.2024Apple NeutralUBS AG
10.06.2024Apple NeutralUBS AG
04.06.2024Apple NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
02.02.2024Apple UnderweightBarclays Capital
02.01.2024Apple UnderweightBarclays Capital
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"