finanzen.net
28.07.2020 22:58

ABS-Anleihen geplant: Tesla will sich frisches Geld beschaffen

Anleihen-Angebot: ABS-Anleihen geplant: Tesla will sich frisches Geld beschaffen | Nachricht | finanzen.net
Anleihen-Angebot
Folgen
Tesla hatte mit einem erneuten Quartalsgewinn zuletzt positive Nachrichten im Gepäck. Die gute Laune der Anleger will Tesla offenbar dafür nutzen, sich frisches Geld am Anleihemarkt zu beschaffen.
Werbung
• Tesla will offenbar 780 Millionen US-Dollar am Anleihemarkt einnehmen
• ABS-Papiere durch Leasing-Geschäft besichert
• Details noch in der Schwebe


Wie "MarketWatch" berichtet, will sich der Elektroautobauer Tesla noch in dieser Woche mit frischem Kapital versorgen und dafür den Anleihemarkt anzapfen.

Tesla bringt ABS-Anleihen auf den Markt

Geplant sei demnach die Ausgabe von Asset Backed Securities, verzinslichen Wertpapieren also, die mit Forderungen besichert sind und mit handelbaren Wertpapieren verbrieft werden. Konkret bedeutet dies im Fall von Tesla: Das Unternehmen will seinen Anleihendeal an sein Fahrzeugleasing-Geschäft binden. Die Wertpapiere sind also durch Einnahmen aus der Tesla-Leasing-Flotte besichert. Insgesamt will sich der Fahrzeugbauer auf diesem Weg 779,53 Millionen US-Dollar an frischem Kapital beschaffen.

Erstmals seit der Corona-Pandemie will Tesla einen solchen Anleihendeal begeben. Die Hälfte der Sicherheiten machen Leasingverträge für Teslas Model S-Limousinen und Model X-SUVs aus, wie es bei "MarketWatch" weiter heißt.
Dabei will sich das Unternehmen von Elon Musk offenbar eine Entwicklung am Bondmarkt zunutze machen, die während der Finanzkrise aufkam: Damals hatten US-Verbraucher ihre Kreditzahlungen für Fahrzeuge denen für ihre Eigenheime vorgezogen, was zu einer Welle von Zwangsvollstreckungen bei Immobilien geführt hatte, berichtet das Portal weiter.

Tesla-Anleihenpreise abhängig von der Nachfrage

Wie es unter Berufung auf einen Anleger, der das Tesla-Angebot verfolgt, heißt, soll es sich bei dem Anleihenangebot größtenteils um Anleihen mit einem AAA-Rating handeln, das Käufern einen Spread von 50 bis 55 Basispunkten bietet. Zwar seien die Preise noch nicht fix und könnten sich abhängig von der Nachfrage noch ändern, allerdings sei das aktuelle Niveau eine signifikante Prämie auf den Spread von rund 40 Basispunkten für generische 3-Jahres-Prime-Auto-Lease-Anleihen der vergangenen Wochen.

Leasing-Geschäft ist wichtiger Baustein für Tesla-Zukunft

Das Leasing-Geschäft ist für Tesla eine wichtige Säule geworden. Darüber hinaus könnten Rückläufer aus Leasing-Geschäften in naher Zukunft schon bald einem weiteren, lukrativen Verwendungszweck zugeführt werden: Der Einbindung in die von Tesla geplante Robo-Taxi-Flotte.
Denn während das Geschäft mit dem Verkauf von Fahrzeugen vergleichsweise margenschwach ist, könnte Tesla insbesondere bei vollständiger Ausnutzung des Potenzials von Teslas Autopilot auf Umsatz- und Gewinnseite profitieren und stetige Einnahmen und Ergebniszuflüsse generieren.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Josh Edelson/AFP/Getty Images, Zhang Peng/LightRocket via Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2020Tesla UnderperformBernstein Research
27.07.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.07.2020Tesla market-performBernstein Research
23.07.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.07.2020Tesla market-performBernstein Research
23.07.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.07.2020Tesla NeutralUBS AG
28.07.2020Tesla UnderperformBernstein Research
23.07.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.07.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
23.07.2020Tesla UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Dow-Jones schließt leicht im Plus -- Mini-Dividende für JENOPTIK-Aktionäre -- Airbus erhält Aufträge für nur 4 Flugzeuge -- Wirecard, Daimler, GoPro, Uber im Fokus

Sammelklage gegen AUDI in Ingolstadt abgewiesen. ICE kauft Hypotheken-Firma für 11 Milliarden Dollar. SNP bleibt trotz deutlichen Verbesserungen in den roten Zahlen. AstraZeneca schließt Vereinbarung zur COVID-Impfstoffproduktion in China. TikTok: Trump will mit Verfügung Verkauf forcieren. Trump-Regierung droht chinesische Firmen von US-Börsen zu verbannen. Fraport meldet 17 Corona-Fälle auf Terminal-3-Baustelle.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Amazon906866
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
Allianz840400
Infineon AG623100