25.10.2021 17:22

Ölpreise steigen auf Mehrjahreshochs - die Gründe

Hoher Bedarf: Ölpreise steigen auf Mehrjahreshochs - die Gründe | Nachricht | finanzen.net
Hoher Bedarf
Folgen
Die Ölpreise haben am Montag erneut zugelegt und mehrjährige Höchststände erreicht.
Werbung
Während der Preis für Nordseeöl auf den höchsten Stand seit etwa drei Jahren stieg, erreichte der US-Ölpreis den höchsten Stand seit etwa sieben Jahren. Händler begründeten die neuerlichen Preiszuwächse auch mit Äußerungen seitens des Ölgiganten Saudi-Arabien.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
Hinweis zu Plus500: 74% der Privatanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). Plus500CY Ltd ist autorisiert und reguliert durch CySEC (#250/14).

Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 86,46 US-Dollar. Das waren 91 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,00 Dollar auf 84,73 Dollar. Der WTI-Preis war zuvor erstmals seit 2014 zeitweise über 85 Dollar gestiegen.

Die Preistreiber am Rohölmarkt sind seit einigen Wochen dieselben: Während weltweit ein hoher Bedarf an Energie besteht, ist das Angebot aus verschiedenen Gründen begrenzt. Das treibt die Preise von Gas, Kohle und Erdöl stark an. Der Ölverbund Opec+ weitet seine Förderung zwar beständig aus. Allerdings kann das steigende Angebot laut Experten nicht mit der konjunkturell bedingt hohen Nachfrage Schritt halten.

Saudi-Arabiens Energieminister Prinz Abdulaziz bin Salman bestätigte unterdessen die vorsichtige Haltung des ölreichen Landes. Dem Nachrichtensender Bloomberg TV sagte er, es sei nicht gewiss, ob der Preisanstieg am Ölmarkt nachhaltig sei. "Von der Opec+ ist kurzfristig also keine über das beabsichtigte Niveau hinausgehende Produktionserhöhung zu erwarten", sagte Commerzbank-Experte Carsten Fritsch.

/bgf/jsl/jha/

SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: Visual3Dfocus / Shutterstock.com, PhotoStock10 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?
Freigabe nur "Spielerei"
Ölpreise bei 100 US-Dollar möglich: Analyst macht Joe Biden verantwortlich
Die angekündigte Freigabe strategischer Ölreserven durch die US-Regierung dürfte nicht den gewünschten Effekt auf die Ölpreise haben. Eine Entwicklung, die vorherzusehen war, glaubt ein Analyst.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.783,780,43
0,02%
Kupferpreis9.512,15-7,70
-0,08%
Ölpreis (WTI)67,601,34
2,02%
Silberpreis22,590,57
2,59%
Super Benzin1,61-0,03
-1,71%
Weizenpreis283,50-7,00
-2,41%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

US-Börsen schließen im Minus -- DAX geht tiefer ins Wochenende -- AstraZeneca erwägt wohl IPO der Impfstoffsparte -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- Tesla, DiDi, Aurubis, Daimler im Fokus

Porsche SE verlängert Pötsch-Vorstandsmandat. Walgreens Boots Alliance prüft wohl Verkauf von britischer Tochter Boots. BioNTech-Chef erwartet Notwendigkeit von neuem Impfstoff. Nordex sichert sich Großauftrag. US-Jobwachstum gerät im November überraschend ins Stocken. VW senkt Absatzziel für ID-Elektromodelle in China.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln