"Keine andere Wahl"

Zwanziger zur Debatte um Nike-Vertrag: 'Heuchelei' dabei - adidas- und Nike-Aktien uneinig

26.03.24 11:50 Uhr

Von adidas zu Nike: Theo Zwanziger bezeichnet Ausrüsterwechsel als alternativlos - Aktien uneins | finanzen.net

Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger sieht den Ausrüsterwechsel des Deutschen Fußball-Bundes von adidas zum US-Sportartikelgiganten Nike alternativlos.

Werte in diesem Artikel
Aktien

224,00 EUR 1,00 EUR 0,45%

85,10 EUR 0,37 EUR 0,44%

"Ich kann jeden Fan verstehen, der sich empört", sagte Zwanziger in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung "Die Zeit". "Doch dem DFB blieb keine andere Wahl, wirtschaftlich wie rechtlich."

Schon während seiner Präsidentschaft beim DFB - von 2006 bis 2012 - habe Nike fünfmal so viel Geld geboten wie adidas, so der 78 Jahre alte Jurist in dem Interview. "Wir sagten zu, obwohl wir mit Nike immer noch deutlich mehr erzielt hätten. adidas war beim DFB damals schwer zu hinterfragen." Frühere Nationalspieler, die auf der Lohnliste von adidas stünden, hätten damals für das deutsche Unternehmen geworben. "Bei der Diskussion über den Wert der Tradition war schon immer Heuchelei im Spiel", sagte Zwanziger.

Der DFB hatte am vergangenen Donnerstag zweieinhalb Monate vor Beginn der Heim-EM überraschend bekannt gegeben, den Vertrag mit Dauerpartner adidas Ende 2026 nach mehr als 70 Jahren auslaufen zu lassen. Von 2027 an bis Ende 2034 wird Nike den DFB ausstatten. Ausschlaggebend war insbesondere der finanzielle Aspekt des Angebots.

Zahlreiche Politiker kritisierten den Deal, auch mit Verweis auf den Standort von adidas im fränkischen Herzogenaurach. Dazu sagte Zwanziger: "Politiker äußern sich über Entscheidungen eines unabhängigen Verbandes, deren wirtschaftliche und juristische Notwendigkeit sie nicht einschätzen können."

Während adidas-Aktien im XETRA-Handel marginale 0,05 Prozent tiefer stehen bei 203,85 Euro, gewinnen Nike-Papiere vorbörslich an der NYSE zeitweise 0,57 Prozent auf 94,28 US-Dollar.

/ujo/DP/ngu

FRANKFURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf adidas

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf adidas

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com, Radu Bercan / Shutterstock.com

Nachrichten zu Nike Inc.

Analysen zu Nike Inc.

DatumRatingAnalyst
24.05.2024Nike Sector PerformRBC Capital Markets
10.05.2024Nike OutperformBernstein Research
16.04.2024Nike OutperformBernstein Research
11.04.2024Nike OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.04.2024Nike OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
10.05.2024Nike OutperformBernstein Research
16.04.2024Nike OutperformBernstein Research
11.04.2024Nike OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.04.2024Nike OverweightJP Morgan Chase & Co.
26.03.2024Nike OutperformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
24.05.2024Nike Sector PerformRBC Capital Markets
28.03.2024Nike Sector PerformRBC Capital Markets
22.03.2024Nike HaltenDZ BANK
22.03.2024Nike HoldJefferies & Company Inc.
22.03.2024Nike Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
22.08.2023Nike VerkaufenDZ BANK
30.06.2023Nike VerkaufenDZ BANK
14.06.2022Nike HoldHSBC
25.06.2021Nike VerkaufenDZ BANK
23.04.2021Nike VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nike Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"