finanzen.net
09.02.2018 17:13
Bewerten
(7)

Tesla-Aktie könnte über 1.000 Prozent an Wert gewinnen und in der Liga der Giganten spielen

"Warum nicht?": Tesla-Aktie könnte über 1.000 Prozent an Wert gewinnen und in der Liga der Giganten spielen | Nachricht | finanzen.net
"Warum nicht?"
DRUCKEN
Derzeit tun sich mehr und mehr Kritiker auf, die Tesla bereits am Boden sehen. Dennoch sind einige Experten zuversichtlich und glauben sogar an eine Steigerung der Tesla-Aktie von über 1.000 Prozent.
Die Schlagzeilen über Tesla wollen nicht abreißen. Gerade noch feierte Tesla-Chef Elon Musk den erfolgreichen Launch der SpaceX-Rakete "Falcon Heavy", mit der er sein eigenes Tesla-Cabriolet ins Weltall schoss, schon steht er den weniger guten Quartalszahlen des Elektroautobauers gegenüber.

Catherine Wood, CEO von Ark Investment Management, äußerte sich jüngst jedoch sehr optimistisch über die Zukunft Teslas. Wood ist eine bekannte Vermögensverwalterin. Der US-amerikanische Autobauer stellt einen der größten Bestände ihres Fonds dar. In "Squawk Box", einem Fernsehprogramm der "CNBC", das über aktuellste Nachrichten berichtet, prognostizierte sie nun, die Tesla-Aktie habe das Potenzial, rund 1.100 Prozent an Wert hinzuzugewinnen.

Wood ist bekannt für solche vagen Aussagen. Auch Kryptowährungen gegenüber zeigt sie sich alles andere als abgeneigt. Erst im Dezember meinte die Vermögensverwalterin, die größte Kryptowährung der Welt sei eine größere Idee als Apple - und Apple sei schon eine sehr große Idee gewesen.

Liga der ganz Großen

Laut Wood habe Tesla das Potenzial, in der gleichen Liga wie die größten Tech-Giganten der Welt zu spielen, wie auch Apple und Co. Der Konzern aus Cupertino freut sich derzeit über einen Marktwert von über 800 Milliarden US-Dollar und ist damit auf dem Weg, als erstes börsennotiertes Unternehmen die Marke von einer Billion US-Dollar zu knacken. Auch Tech-Größen wie Alphabet, Microsoft oder Amazon nähern sich der Spitze immer mehr an. Wood äußerte nun "CNBC" gegenüber, Tesla könnte von aktuell 345 US-Dollar pro Aktie auf 4.000 US-Dollar steigen. Dies würde eine Marktkapitalisierung von rund 672 Milliarden US-Dollar bedeuten - derzeit ist der Konzern etwa 57 Milliarden US-Dollar wert. Selbst wenn dies nicht eintreffen sollte, dürften die Papiere des Elektroautobauers mit Sitz in Palo Alto immerhin auf 600 US-Dollar anwachsen, so Wood. Und auch diese Entwicklung wäre eine beachtliche Leistung.

Wenn nicht Elon Musk, wer dann?

Wood glaubt nicht nur an Tesla, sondern vielmehr an den Gründer, Elon Musk. Er beweise immer wieder, dass er zwar durchaus verrückte Ideen habe - wie beispielsweise der Verkauf des Flammernwerfers kürzlich - damit aber einiges erreichen könne. Das habe auch der Start der SpaceX-Rakete Anfang der Woche gezeigt. Ebenso erfolgreich werde Musk zeitnah die Produktionsengpässe bei seinem Model 3 beheben können, zeigte sich Wood zuversichtlich.

"Warum nicht?"

Während sich immer mehr Menschen negativ zu dem US-amerikanischen Konzern äußern, gibt es trotz allem noch immer genügend Menschen, die an Musk und seine Ideen glauben. So auch Milliardär Ron Baron, ein großer Anteilseigner der Elektroauto-Gesellschaft. Bereits im November letzten Jahres bekundete er sein Vertrauen in Tesla und sagte gegenüber "CNBC", seine anfängliche Investition in den Autobauer könnte innerhalb der nächsten 10 bis 15 Jahre um das 20-fache anwachsen. Baron glaubt fest an Musks "Warum nicht"-Mentalität, denn darin liege dessen Erfolgsgeheimnis. Musk denke über Dinge nach, die bislang noch nie da waren und frage sich dann "warum nicht?". Trotz aller Kritik, dass Tesla maßlos überbewertet sei, ist Baron überzeugt davon, mit dem Unternehmen gutes Geld verdienen zu können.

Zahlen sagen etwas anderes

Die Teslas Bilanzzahlen weisen dabei allerdings in eine andere Richtung. Bereits nach den Quartalszahlen im November letzten Jahres fiel die Aktie etwa zehn Prozent. In der Bilanz für das letzte Quartal 2017 wies Tesla sogar den bislang höchsten Quartalsverlust in seiner Geschichte aus. Doch Musk zeigt sich weiterhin optimistisch, immerhin sei der Umsatz um rund 44 Prozent gestiegen und das sei um einiges besser als erwartet.

Bleibt abzuwarten, mit welchen verrückten Ideen Tesla-Chef Elon Musk als nächstes Aufsehen erregen wird.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Katherine Welles / Shutterstock.com, Baron Capital, Inc., Alberto E. Rodriguez/WireImage/Getty Images, Scott Olson/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.10.2018Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.10.2018Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
02.10.2018Tesla Peer PerformWolfe Research
01.10.2018Tesla UnderweightBarclays Capital
01.10.2018Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
03.10.2018Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.10.2018Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
24.09.2018Tesla OutperformRBC Capital Markets
10.09.2018Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
06.09.2018Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
02.10.2018Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
02.10.2018Tesla Peer PerformWolfe Research
01.10.2018Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
01.10.2018Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
01.10.2018Tesla HaltenIndependent Research GmbH
01.10.2018Tesla UnderweightBarclays Capital
01.10.2018Tesla SellMorningstar
01.10.2018Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.09.2018Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.09.2018Tesla UnderperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow Jones schließt im Plus -- Daimler senkt Gewinnprognose -- Erster EZB-Zinsschritt 2019 wegen Italien-Streit später erwartet -- Apple kündigt weitere Keynote an

Hersteller sollen Google für Apps zahlen. Chinas Wachstum fällt unerwartet stark. Akorn legt Berufung im Prozess gegen Fresenius ein. Porsche: Verfolgen derzeit keinen Börsengang. EU sieht schwere Verstöße Italiens gegen Haushaltsregeln. Software AG übertrifft Erwartungen und bestätigt Jahresprognose. American Express steigert Quartalsgewinn um 22 Prozent.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
So viel erhalten Bundesliga-Clubs durch Trikotsponsoring
Das Trikotsponsoring der Bundesliga 2018/2019
In diesen Städten leben die Superreichen
Welche Stadt ist besonders beliebt?
Automobilneuheiten-Messe
Neue Studien und Serienfahrzeuge
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
BMW AG519000
BASFBASF11
Allianz840400
SAP SE716460
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750