05.11.2020 11:33

AstraZeneca verdient mehr als Doppelte und erwartet noch dieses Jahr COVID-Studienergebnisse - Anleger unbeeindruckt

Ausblick bestätigt: AstraZeneca verdient mehr als Doppelte und erwartet noch dieses Jahr COVID-Studienergebnisse - Anleger unbeeindruckt | Nachricht | finanzen.net
Ausblick bestätigt
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Der britische Pharmakonzern AstraZeneca hat seinen Nettogewinn im dritten Quartal mehr als verdoppelt und seine Jahresprognose bestätigt.
Werbung
Der Kerngewinn und der Umsatz lagen jedoch leicht unter den Erwartungen der Analysten.

Der Nettogewinn stieg in den drei Monaten auf 648 Millionen US-Dollar von 299 Millionen im Vorjahresquartal. Der Kerngewinn je Aktie, der um Sondereffekte bereinigt wird, ging jedoch auf 0,94 Dollar zurück und lag damit unter der Konsensschätzung der Analysten von 1,01 Dollar. Der Umsatz legte um 2,7 Prozent auf 6,58 Milliarden Dollar zu, hier hatten die Marktbeobachter mit 6,61 Milliarden Dollar gerechnet.

AstraZeneca sieht sich auf Kurs, die Jahresprognose zu erfüllen und rechnet weiterhin mit einem Anstieg des Gesamtumsatzes im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Das Kernergebnis je Aktie soll im mittleren bis hohen Zehnerprozentbereich zulegen. Aus der weiteren Entwicklung der COVID-19-Pandemie könnten sich jedoch Unsicherheiten für den Ausblick ergeben, räumte AstraZeneca ein.

AstraZeneca erwartet noch 2020 Studienergebnis zu COVID-19-Impfstoff

AstraZeneca befindet sich mit seiner klinischen Studie zu einem Impfstoff gegen das Coronavirus im Plan. Ergebnisse sollen noch in diesem Jahr vorliegen, und eine Auslieferung der Impfdosen soll nach einer Genehmigung durch die Behörden "schnell" erfolgen, wie der britische Konzern ankündigte.

An den klinischen Studien seien derzeit 23.000 Freiwillige beteiligt. Der Impfstoff "AZD1222" ist einer der ersten, der weltweit zur Eindämmung der Pandemie in den Startlöchern steht.

Anleger scheinen sich davon jedoch nicht mitreißen zu lassen: Die AstraZeneca-Aktie verlor im frühen Handel in London, dreht inzwischen moderat ins Plus und gewinnt 0,38 Prozent auf 84,14 GBP.

Von Adria Calatayud

LONDON (Dow Jones)

Bildquellen: Oli Scarff/Getty Images

Nachrichten zu AstraZeneca PLC

  • Relevant
    1
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AstraZeneca PLC

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.01.2021AstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2021AstraZeneca overweightBarclays Capital
20.01.2021AstraZeneca OutperformCredit Suisse Group
20.01.2021AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
15.01.2021AstraZeneca buyDeutsche Bank AG
22.01.2021AstraZeneca overweightBarclays Capital
20.01.2021AstraZeneca OutperformCredit Suisse Group
15.01.2021AstraZeneca buyDeutsche Bank AG
15.01.2021AstraZeneca buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.12.2020AstraZeneca buyKepler Cheuvreux
20.01.2021AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
14.01.2021AstraZeneca NeutralUBS AG
14.12.2020AstraZeneca NeutralUBS AG
14.12.2020AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
09.12.2020AstraZeneca NeutralUBS AG
22.01.2021AstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.
21.12.2020AstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.
16.12.2020AstraZeneca VerkaufenDZ BANK
14.12.2020AstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.
23.11.2020AstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AstraZeneca PLC nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen gehen ohne starke Ausbrüche aus dem Handel -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln