finanzen.net
11.07.2020 12:00

Einbruch: Auslieferungen bei Airbus halbiert

Auswirkungen dramatisch: Einbruch: Auslieferungen bei Airbus halbiert | Nachricht | finanzen.net
Auswirkungen dramatisch
Folgen
Die Corona-Krise trifft den europäischen Flugzeugbauer Airbus hart.
Werbung
€uro am Sonntag

von Klaus Schachinger, €uro am Sonntag

Der französisch-deutsche Konzern Airbus lieferte während der ersten sechs Monate des Jahres lediglich 196 Jets aus. Damit haben sich die Auslieferungen im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr in etwa halbiert. Von den 365 Bestellungen im Halbjahr blieben nach ­Stornierungen 298 in den Büchern.

In den vergangenen Monaten konnte sich die Aktie nach dem starken Kursverfall stabilisieren - zuletzt auch über der Unterstützung um 60 Euro. Auf Sicht eines Jahres hat der Titel rund 50 Prozent an Wert verloren.






____________________

Bildquellen: Airbus

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

  • Relevant
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.07.2020Airbus SE (ex EADS) buyUBS AG
31.07.2020Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2020Airbus SE (ex EADS) overweightBarclays Capital
31.07.2020Airbus SE (ex EADS) overweightBarclays Capital
30.07.2020Airbus SE (ex EADS) overweightBarclays Capital
31.07.2020Airbus SE (ex EADS) buyUBS AG
31.07.2020Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2020Airbus SE (ex EADS) overweightBarclays Capital
31.07.2020Airbus SE (ex EADS) overweightBarclays Capital
30.07.2020Airbus SE (ex EADS) overweightBarclays Capital
27.07.2020Airbus SE (ex EADS) NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.06.2020Airbus SE (ex EADS) HaltenIndependent Research GmbH
06.05.2020Airbus SE (ex EADS) NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.05.2020Airbus SE (ex EADS) HaltenIndependent Research GmbH
04.05.2020Airbus SE (ex EADS) HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.04.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK
26.01.2018Airbus SE (ex EADS) VerkaufenIndependent Research GmbH
19.01.2018Airbus SE (ex EADS) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.11.2017Airbus SE (ex EADS) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.11.2017Airbus SE (ex EADS) KaufIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX weit im Plus -- Varta und Samsung bauen Zusammenarbeit aus -- Siemens Healthineers bestätigt Milliardenkauf -- Commerzbank will Führungskrise lösen -- RWE, Nordex, Stabilus, MTU im Fokus

Bundesbank sieht Karlsruher Forderungen zu EZB-Anleihen erfüllt. Lufthansa nimmt weitere Europaziele wieder in den Flugplan auf. Bayer schließt Verkauf der Tiergesundheitssparte an Elanco ab. Microsoft will mit Trumps Hilfe US-Geschäft von TikTok kaufen. Tesla könnte mit neuer Fabrik schneller als in China sein. Buffett setzt weiter auf Bank of America - Anteil noch weiter ausgebaut. Société Générale überrascht mit Milliardenverlust im 2. Quartal.

Umfrage

Wie bewerten Sie das Krisenmanagement der Bundesregierung bei der Corona-Pandemie?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Siemens Healthineers AGSHL100
BASFBASF11
Siemens AG723610
TUITUAG00
Ballard Power Inc.A0RENB