finanzen.net
10.06.2020 17:56

Nach UBS-Abstufung: Lufthansa-Aktie gibt deutlich ab

Corona-Lockerungen: Nach UBS-Abstufung: Lufthansa-Aktie gibt deutlich ab | Nachricht | finanzen.net
Corona-Lockerungen
Folgen
Nach einem anfangs etwas richtungslosen Verlauf haben sich die Lufthansa-Papiere am frühen Mittwochnachmittag letztlich doch für den Weg nach unten entschieden.
Werbung
In einem ebenfalls nachgebenden Gesamtmarkt waren sie schließlich mit einem Minus von 5,74 Prozent auf 11,17 Euro das Schlusslicht im DAX, aus dem sie zum 22. Juni in den MDAX absteigen werden.

Für einen Dämpfer hatte am Morgen zunächst die Schweizer Großbank UBS gesorgt, die die zuletzt stark gelaufenen Titel gleich doppelt von "Buy" auf "Sell" abgestuft hatte mit einem neuen Kursziel von 5,85 Euro. Allerdings war das alte Kursziel von 18,00 Euro auch noch besonders hoch, soviel hatten die Aktien zuletzt Mitte 2019 gekostet. Analyst Jarrod Castle sieht infolge der Corona-Krise nun einen massiven Verlust an Aktionärswert. Das Ergebnis je Aktie dürfte noch bis ins Jahr 2022 negativ bleiben, prognostizierte er in seiner am Mittwoch vorliegenden Studie.

Die Credit Suisse sorgt sich bei der Lufthansa weiter wegen der Kombination aus Staatshilfe und hoher Verschuldung. Dies könnte die Wettbewerbsfähigkeit negativ beeinflussen.

Im Zuge der besseren Marktstimmung in der Corona-Krise und der allmählich wegfallenden Reisebeschränkungen hatten sich die Lufthansa-Anteile in den vergangenen Tagen sehr positiv entwickelt. Ausgehend von ihrem Krisentief Ende April bei 7,02 Euro haben sie aktuell gut 60 Prozent ihrer Verluste aufgeholt. Die Bundesregierung verlängerte nun allerdings Reisewarnungen für mehr als 160 Länder außerhalb der Europäischen Union bis Ende August, was laut Händlern die Stimmung gegenüber den Lufthansa-Titeln ebenfalls wieder etwas trübt.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte am Vortag Aktien für rund 160.000 Euro zum Preis von 11,56 Euro das Stück gekauft. Dabei handelte es sich gleichwohl um Käufe im Rahmen der Vergütungsrichtlinien für den Vorstand, zu denen Mitglieder des Vorstands verpflichtet sind.

/ajx/fba/mis/ajx

FRANKFURT (dpa-AFX)
Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.08.2020Lufthansa SellUBS AG
07.08.2020Lufthansa SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.08.2020Lufthansa UnderweightBarclays Capital
06.08.2020Lufthansa VerkaufenDZ BANK
06.08.2020Lufthansa market-performBernstein Research
04.06.2020Lufthansa buyUBS AG
03.06.2020Lufthansa OutperformBernstein Research
01.06.2020Lufthansa OutperformBernstein Research
26.05.2020Lufthansa OutperformBernstein Research
21.05.2020Lufthansa OutperformBernstein Research
06.08.2020Lufthansa market-performBernstein Research
06.08.2020Lufthansa HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.08.2020Lufthansa market-performBernstein Research
04.08.2020Lufthansa market-performBernstein Research
14.07.2020Lufthansa market-performBernstein Research
07.08.2020Lufthansa SellUBS AG
07.08.2020Lufthansa SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.08.2020Lufthansa UnderweightBarclays Capital
06.08.2020Lufthansa VerkaufenDZ BANK
06.08.2020Lufthansa SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Dow-Jones schließt leicht im Plus -- Mini-Dividende für JENOPTIK-Aktionäre -- Airbus erhält Aufträge für nur 4 Flugzeuge -- Wirecard, Daimler, GoPro, Uber im Fokus

Sammelklage gegen AUDI in Ingolstadt abgewiesen. ICE kauft Hypotheken-Firma für 11 Milliarden Dollar. SNP bleibt trotz deutlichen Verbesserungen in den roten Zahlen. AstraZeneca schließt Vereinbarung zur COVID-Impfstoffproduktion in China. TikTok: Trump will mit Verfügung Verkauf forcieren. Trump-Regierung droht chinesische Firmen von US-Börsen zu verbannen. Fraport meldet 17 Corona-Fälle auf Terminal-3-Baustelle.

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Infineon AG623100
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
AlibabaA117ME