21.01.2019 18:01

Das nächste iPhone könnte endlich Kundenwünsche erfüllen

Erste Details: Das nächste iPhone könnte endlich Kundenwünsche erfüllen | Nachricht | finanzen.net
Erste Details
Folgen
Medienberichten zufolge gibt es erste Informationen rund um die technischen Spezifikationen des in diesem Jahr zu erwartenden neuen iPhone. Neben einigen Überraschungen könnten auch langjährige Kundenwünsche erfüllt werden.
Werbung

Gerüchteküche brodelt

Während die aktuellen iPhone-Generationen noch keine sechs Monate auf dem Markt sind, ist die Gerüchteküche wieder am brodeln. Gerüchte rund um die zukünftigen Apple iPhones genießen mindestens denselben Beliebtheitsgrad wie die alljährlichen Keynotes des iKonzerns. Der Konzern hat die Geräteabfolge im Gegensatz zu früher geändert, sodass es mittlerweile teils zu skurrilen Gerüchten rund um die neuen iPhone-Modelle kommt. Wieder einmal kommt es zu Spekulationen rund um das in diesem Jahr erscheinende iPhone. Bis jetzt ist keine genaue Namensgebung bekannt, jedoch wird das Smartphone als "iPhone XI" bezeichnet.

Drei Objektive

Das neue iPhone soll laut der "Economic Daily News" mit drei Kameras auf der Rückseite ausgestattet werden. Das Nachrichtenportal gibt dabei an, dass Apple seine hinteren Kameras so aufstellen will, um Nutzungsmöglichkeiten im Rahmen der Augmented Reality zu schaffen. Mithilfe der zusätzlichen dritten Kamera entsteht eine sogenannte Time-of-Flight-Kamerafunktion für das gesamte System auf der Rückseite des Smartphones. Das dadurch entstehende 3D-Kamerasystem soll somit in der Lage sein Inhalte für eine Augmented-Reality-Funktion bereitzustellen. Dabei sei die genaue Rolle der dritten Linse jedoch noch unbekannt. Eine Rolle als 5-facher optischer Zoom wird dabei in den Raum geworfen. Die anderen Linsen seien indes für die Stereo-Vision zuständig.

Läutet Apple die kabellose Zukunft ein?

Bei der Vorstellung der neuen AirPods in 2016, sprach Chef-Designer Jony Ive vom Beginn der kabellosen Zukunft. Gerüchten zufolge, könnte dies in 2019 die Konsequenz bedeuten, dass iPhones ohne Anschlüsse auf den Markt kommen. Laut "Bloomberg" soll Apple schon in der Entwicklung des iPhone X in Betracht gezogen haben, gänzlich auf ein Kabel-gebundenes Ladesystem zu verzichten. Damals seien jedoch die Probleme mit der Ladematte "AirPower" ausschlaggebend für den Verzicht gewesen. Jedoch scheinen nach Insider-Angaben die Probleme mit der Ladematte behoben und die Produktion dieser gestartet worden zu sein. Die Möglichkeit besteht, dass die Smartphones nur noch via Wireless Charging aufgeladen werden können. Hartnäckig hält sich ebenfalls das Gerücht, dass sich Apple vom Lightning-Port verabschieden könnte und wie zuvor beim iPad Pro auf einen USB-C-Anschluss umsteigen werde.

Kommt der Fingerabdrucksensor zurück?

Für Furore sorgen ebenfalls zwei Patentanträge Apples beim Europäischen Patentamt. Laut "Patently Apple", einer Homepage die sich mit Apples Patentanträgen auseinandersetzt, handele es sich bei einem der Patente um die biometrische Benutzerkennung. Demnach habe Apple vor den Fingerabdrucksensor wieder zu reaktivieren. Nostalgiker, die den Home-Button vermissen, sollten sich jedoch nicht zu sehr freuen. Der Sensor soll innerhalb des Displays seinen Platz finden.

Verkleinert sich die Notch?

Die Nachrichten-Website "Heise.de" berichtet zudem über eine mögliche Verkleinerung der sagenumwobenen Notch. Zudem soll die Selfie-Kamera ebenfalls eine Upgrade spendiert bekommen. Die aktuell mit sieben Megapixeln daher kommende Kamera, soll durch eine zehn Megapixel Kamera ersetzt werden.

Endlich mehr Akkulaufzeit?

Ein langersehnter Kundenwunsch ist laut dem Portal "9to5Mac" die Implementierung eines größeren Akkus in die iPhones. Während der Akku des iPhone XS eine Kapazität von 2.568 mAh aufweist - im iPhone XS Max ist ein Akku mit einer Kapazität von 3.174 mAh verbaut - sind die Akkus vergleichbarer Flaggschiffe von Samsung oder Huawei mit mindestens 3.300 mAh ausgestattet. Gerüchten zufolge, soll in der neuen iPhone-Generation durch die Umgestaltung der Akku-Anordnung ein 4.000 mAh großer Akku zum Einsatz kommen.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Apple Inc.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Apple Inc.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: apple, Phuong D. Nguyen / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.09.2022Apple Market-PerformBernstein Research
14.09.2022Apple BuyUBS AG
12.09.2022Apple Equal WeightBarclays Capital
12.09.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
23.09.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.09.2022Apple BuyUBS AG
12.09.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.09.2022Apple BuyUBS AG
08.09.2022Apple OutperformCredit Suisse Group
14.09.2022Apple Market-PerformBernstein Research
12.09.2022Apple Equal WeightBarclays Capital
09.09.2022Apple Equal WeightBarclays Capital
08.09.2022Apple Market-PerformBernstein Research
08.09.2022Apple Equal WeightBarclays Capital
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos für Montag anmelden!

Wie stellen Sie Ihr Depot jetzt noch krisensicher auf? Und wie generieren Sie attraktive Erträge bei vergleichsweise geringen Schwankungen? Im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr verrät Ihnen ein Experten-Duo exklusive Aktienstrategien.

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Rezessions-Angst: Dow schließt tiefer -- DAX geht deutlich schwächer ins Wochenende -- Varta senkt Prognose erneut -- Hypoport, GAZPROM, Mercedes-Benz, Daimler Truck, Valneva im Fokus

Porsche AG stellt vor Börsengang Aufsichtsrat neu auf. Jungheinrich konkretisiert Jahresprognose. INDUS stoppt Finanzierung von Metalltechnik-Ableger SMA. Continental hat Autohersteller wohl mit verunreinigten Schläuchen beliefert. Steigende Zinsen drücken Goldpreis auf tiefsten Stand seit April 2020. Apple Music löst Pepsi nach zehn Jahren als Titelsponsor für Halbzeit-Show beim Super Bowl ab.

Umfrage

Inzwischen ist ein angepasster Corona-Impfstoff zugelassen worden. Wollen Sie sich damit impfen lassen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln