finanzen.net
21.01.2019 18:01

Das nächste iPhone könnte endlich Kundenwünsche erfüllen

Erste Details: Das nächste iPhone könnte endlich Kundenwünsche erfüllen | Nachricht | finanzen.net
Erste Details
Folgen
Medienberichten zufolge gibt es erste Informationen rund um die technischen Spezifikationen des in diesem Jahr zu erwartenden neuen iPhone. Neben einigen Überraschungen könnten auch langjährige Kundenwünsche erfüllt werden.
Werbung

Gerüchteküche brodelt

Während die aktuellen iPhone-Generationen noch keine sechs Monate auf dem Markt sind, ist die Gerüchteküche wieder am brodeln. Gerüchte rund um die zukünftigen Apple iPhones genießen mindestens denselben Beliebtheitsgrad wie die alljährlichen Keynotes des iKonzerns. Der Konzern hat die Geräteabfolge im Gegensatz zu früher geändert, sodass es mittlerweile teils zu skurrilen Gerüchten rund um die neuen iPhone-Modelle kommt. Wieder einmal kommt es zu Spekulationen rund um das in diesem Jahr erscheinende iPhone. Bis jetzt ist keine genaue Namensgebung bekannt, jedoch wird das Smartphone als "iPhone XI" bezeichnet.

Drei Objektive

Das neue iPhone soll laut der "Economic Daily News" mit drei Kameras auf der Rückseite ausgestattet werden. Das Nachrichtenportal gibt dabei an, dass Apple seine hinteren Kameras so aufstellen will, um Nutzungsmöglichkeiten im Rahmen der Augmented Reality zu schaffen. Mithilfe der zusätzlichen dritten Kamera entsteht eine sogenannte Time-of-Flight-Kamerafunktion für das gesamte System auf der Rückseite des Smartphones. Das dadurch entstehende 3D-Kamerasystem soll somit in der Lage sein Inhalte für eine Augmented-Reality-Funktion bereitzustellen. Dabei sei die genaue Rolle der dritten Linse jedoch noch unbekannt. Eine Rolle als 5-facher optischer Zoom wird dabei in den Raum geworfen. Die anderen Linsen seien indes für die Stereo-Vision zuständig.

Läutet Apple die kabellose Zukunft ein?

Bei der Vorstellung der neuen AirPods in 2016, sprach Chef-Designer Jony Ive vom Beginn der kabellosen Zukunft. Gerüchten zufolge, könnte dies in 2019 die Konsequenz bedeuten, dass iPhones ohne Anschlüsse auf den Markt kommen. Laut "Bloomberg" soll Apple schon in der Entwicklung des iPhone X in Betracht gezogen haben, gänzlich auf ein Kabel-gebundenes Ladesystem zu verzichten. Damals seien jedoch die Probleme mit der Ladematte "AirPower" ausschlaggebend für den Verzicht gewesen. Jedoch scheinen nach Insider-Angaben die Probleme mit der Ladematte behoben und die Produktion dieser gestartet worden zu sein. Die Möglichkeit besteht, dass die Smartphones nur noch via Wireless Charging aufgeladen werden können. Hartnäckig hält sich ebenfalls das Gerücht, dass sich Apple vom Lightning-Port verabschieden könnte und wie zuvor beim iPad Pro auf einen USB-C-Anschluss umsteigen werde.

Kommt der Fingerabdrucksensor zurück?

Für Furore sorgen ebenfalls zwei Patentanträge Apples beim Europäischen Patentamt. Laut "Patently Apple", einer Homepage die sich mit Apples Patentanträgen auseinandersetzt, handele es sich bei einem der Patente um die biometrische Benutzerkennung. Demnach habe Apple vor den Fingerabdrucksensor wieder zu reaktivieren. Nostalgiker, die den Home-Button vermissen, sollten sich jedoch nicht zu sehr freuen. Der Sensor soll innerhalb des Displays seinen Platz finden.

Verkleinert sich die Notch?

Die Nachrichten-Website "Heise.de" berichtet zudem über eine mögliche Verkleinerung der sagenumwobenen Notch. Zudem soll die Selfie-Kamera ebenfalls eine Upgrade spendiert bekommen. Die aktuell mit sieben Megapixeln daher kommende Kamera, soll durch eine zehn Megapixel Kamera ersetzt werden.

Endlich mehr Akkulaufzeit?

Ein langersehnter Kundenwunsch ist laut dem Portal "9to5Mac" die Implementierung eines größeren Akkus in die iPhones. Während der Akku des iPhone XS eine Kapazität von 2.568 mAh aufweist - im iPhone XS Max ist ein Akku mit einer Kapazität von 3.174 mAh verbaut - sind die Akkus vergleichbarer Flaggschiffe von Samsung oder Huawei mit mindestens 3.300 mAh ausgestattet. Gerüchten zufolge, soll in der neuen iPhone-Generation durch die Umgestaltung der Akku-Anordnung ein 4.000 mAh großer Akku zum Einsatz kommen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: apple, Phuong D. Nguyen / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2020Apple NeutralUBS AG
16.09.2020Apple market-performBernstein Research
16.09.2020Apple Equal weightBarclays Capital
16.09.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
16.09.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
16.09.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
09.09.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
01.09.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
31.08.2020Apple kaufenDZ BANK
24.08.2020Apple overweightMorgan Stanley
23.09.2020Apple NeutralUBS AG
16.09.2020Apple market-performBernstein Research
16.09.2020Apple Equal weightBarclays Capital
16.09.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
31.08.2020Apple Equal weightBarclays Capital
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
08.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
23.06.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
01.05.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX fällt -- Bayer meldet Fortschritte bei Glyphosat-Vergleichen in USA -- VW optimistisch über Erholung in China -- BMW einigt sich mit SEC und zahlt Millionen-Strafe -- adidas & PUMA im Fokus

Lufthansa-Aktien unter Corona-Verlierern die Schwächsten. Kritiker von Apples App Store organisieren sich. Swiss Re ändert rechtliche Organisationsstruktur. Bayer meldet deutliche Fortschritte bei Glyphosat-Vergleichen in USA. Veolia hält sich bei Suez alle Optionen offen. Gericht: US-Regierung soll Download-Stopp für TikTok begründen. Wie die BVB-Aktie die Corona-Saison überstanden hat.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
CureVacA2P71U
Deutsche Telekom AG555750
Airbus SE (ex EADS)938914
Microsoft Corp.870747
Allianz840400