EY-Studie

Mercedes-Aktie stabil: Große Autobauer mit Rekordzahlen im dritten Quartal - Mercedes am profitabelsten

23.11.23 17:55 Uhr

Mercedes-Aktie stabil: Große Autobauer mit Rekordzahlen im dritten Quartal - Mercedes am profitabelsten | finanzen.net

Die größten Autokonzerne der Welt haben im dritten Quartal trotz der schwierigen konjunkturellen Lage und eines sich verschärfenden Preiskampfes Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn eingefahren.

Werte in diesem Artikel

Wie aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY hervorgeht, lag das vor allem an den japanischen Autobauern, die von einem schwachen Yen profitierten. Verhaltener war die Entwicklung in Deutschland, während die US-Konzerne Gewinnrückgänge verzeichneten.

Es seien "Rekorde aus der Vergangenheit", warnte EY-Partner Constantin M. Gall. "Das kommende Jahr wird deutlich herausfordernder. Denn die Einschläge kommen näher: Die Nachfrage nach Neuwagen schwächelt, der Hochlauf der Elektromobilität stockt, und der Preisdruck nimmt zu." Er geht davon aus, dass Probleme bei der Einführung neuer Modelle die Profitabilität belasten. Viele Unternehmen starteten zudem Rabattaktionen, günstige Finanzierungsangebote und Sondermodelle. "Im Kampf um eine bessere Auslastung und Marktanteile greifen immer mehr Unternehmen zu den altbekannten Mitteln - die aber oft auf Kosten der Marge gehen."

Im dritten Quartal stieg der Umsatz der größten 16 Autobauer um 11 Prozent auf 504 Milliarden Euro. Der Gewinn legte um mehr als ein Drittel auf knapp 39 Milliarden Euro zu. Die japanischen Konzerne konnten ihre Gewinne mehr als verdoppeln, die deutschen kamen auf ein Plus von 7 Prozent, die US-Konzerne verzeichneten einen Rückgang von 18 Prozent.

Mit Mercedes-Benz war aber ein deutscher Konzern der profitabelste. Die Stuttgarter erzielten eine Marge von 13 Prozent. Auf Platz zwei lag Toyota mit 12,6 Prozent, gefolgt von BMW mit 11,3 Prozent. Stellantis und Renault haben für das dritte Quartal keine Gewinnkennziffern veröffentlicht. Die Durchschnittsmarge kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 8,6 von 7,2 Prozent.

Die Mercedes-Aktie zeigte sich im XETRA-Handel letztlich 0,03 Prozent schwächer bei 58,26 Euro, nachdem sie im Handelsverlauf ganz knapp über dem Vortagesschlusskurs notiert hatte.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf BMW

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BMW

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com, ben bryant / Shutterstock.com

Nachrichten zu Mercedes-Benz Group (ex Daimler)

Analysen zu Mercedes-Benz Group (ex Daimler)

DatumRatingAnalyst
28.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) BuyJefferies & Company Inc.
26.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) BuyDeutsche Bank AG
23.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) OutperformBernstein Research
23.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) BuyWarburg Research
23.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) OverweightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
28.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) BuyJefferies & Company Inc.
26.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) BuyDeutsche Bank AG
23.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) OutperformBernstein Research
23.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) BuyWarburg Research
23.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) OverweightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
23.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) HoldJefferies & Company Inc.
22.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) HoldJefferies & Company Inc.
22.02.2024Mercedes-Benz Group (ex Daimler) HoldJefferies & Company Inc.
24.11.2023Mercedes-Benz Group (ex Daimler) Equal WeightBarclays Capital
26.10.2023Mercedes-Benz Group (ex Daimler) HoldJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
17.12.2021Daimler HoldHSBC
18.02.2021Daimler SellWarburg Research
02.02.2021Daimler VerkaufenDZ BANK
26.10.2020Daimler VerkaufenDZ BANK
07.10.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Mercedes-Benz Group (ex Daimler) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"