01.02.2021 23:27

FAANG war gestern, jetzt kommt FANGMAN: Das verbirgt sich hinter dem neuen Akronym

Gefährlicher Aktienkorb?: FAANG war gestern, jetzt kommt FANGMAN: Das verbirgt sich hinter dem neuen Akronym | Nachricht | finanzen.net
Gefährlicher Aktienkorb?
Folgen
FAANG hat sich als plakative Abkürzung für einen Korb performancestarker Techaktien durchgesetzt. Doch die Zusammensetzung des Baskets bedarf einer Anpassung - möglicherweise könnten FANGMAN Aktien FAANG als beliebteste Techperformer-Gruppe ablösen.
Werbung
• FANG-Aktien wurden zu FAANG-Aktien
• Aktiengruppe wachstumsstarker Techriesen
• Mit FANGMAN etabliert sich ein neues Akronym


FANG war der erste Aktienkorb, der übermächtige Techkonzerne in Form eines Akronyms darstellen sollte. Geprägt wurde der Begriff FANG für den Aktienkorb der wachstumsstarken Techriesen durch den ehemaligen Hedgefondsmanager Jim Cramer. Mitglieder der Aktiengruppe waren Facebook, Amazon, Netflix und die Google-Mutter Alphabet. Aufgrund der starken Performance der Apple-Aktie wurde der Konzern 2017 in den Korb aufgenommen, fortan handelten zahlreiche Anleger FAANG-Aktien.

Ein Kriterium für die Aufnahme in den Aktienkorb war ein starkes Wachstum beim Umsatz, aber auch beim Gewinn, unabhängig vom tatsächlichen Geschäftsmodell der Unternehmen. Lediglich dem Technologiesegment sind alle FANG und FAANG-Aktien zuzuordnen.

FANGMAN - ein neuer Aktienkorb entsteht

Doch in den vergangenen Jahren haben es noch eine Reihe von wachstumsstarken Techaktien geschafft, den Aktienmarkt entscheidend mitzuprägen. Die FAANG-Gruppe schloss einige der größten und wachstumsstarken Unternehmen aber aus, weshalb sich kürzlich am Markt mit FANGMAN ein neues Akronym durchgesetzt hat, das die Anfangsbuchstaben großer Techunternehmen repräsentiert. Die Mitglieder dieser Aktiengruppe sind: Facebook, Apple, NVIDIA, Google, Microsoft, Amazon und Netflix - die zwischenzeitlich sieben wertvollsten techbasierten Unternehmen. FANGMAN macht deutlich, wo die weltweite Börsenkapitalisierung tatsächlich konzentriert ist: In den Vereinigten Staaten von Amerika.

Der kombinierte Börsenwert der FANGMAN-Mitglieder macht einen großen Teil etablierter Börsenindizes aus - und bringt damit auch Gefahren mit sich. Denn zwar haben Techriesen die Nach-Corona-Rally entscheidend angestoßen und getragen, doch ihre Marktkapitalisierung und Dominanz in großen Börsenindizes macht sie auch zu einem Risiko für den Gesamtmarkt. Wenn sieben Aktien die Börsenentwicklung so entscheidend prägen können, dann wird eine Schwächephase voraussichtlich die globalen Aktienmärkte empfindlich belasten. Experten nennen dies "Klumpenrisiko", etwas das Anleger bei der Zusammenstellung ihrer Depots tunlichst vermeiden sollten.

Tatsächlich sind die Techriesen bereits jetzt hoch bewertet und eine mögliche Blasenbildung in diesem Segment wird immer lauter am Markt diskutiert. Marktteilnehmer sollten vor diesem Hintergrund entsprechende Absicherungsmaßnahmen treffen, wenn sie in den FANGMAN-Aktienkorb investieren. Eine Diversifizierung des Depots - insbesondere in tech-ferne Bereiche oder andere Anlagevehikel als Aktien - bietet sich vor diesem Hintergrund an.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alphabet A (ex Google)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alphabet A (ex Google)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: laviana / Shutterstock.com, AshDesign / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.05.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.04.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.04.2022Amazon BuyMerrill Lynch & Co., Inc.
29.04.2022Amazon OverweightBarclays Capital
29.04.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
20.05.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.04.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.04.2022Amazon BuyMerrill Lynch & Co., Inc.
29.04.2022Amazon OverweightBarclays Capital
29.04.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen schließen stark -- DAX geht höher ins Wochenende -- Canopy Growth enttäuscht -- Klage gegen Musk und Twitter wegen Übernahme -- VW, Mercedes-Benz, Henkel im Fokus

Dell Technologies mit Umsatzplus. L'Oréal muss Vichy-Ampullen zurückrufen. China sperrt offenbar Luftraum für russische Boeing- und Airbus-Flugzeuge. Jayden Braaf und Alexander Meyer wechseln zu Borussia Dortmund. Ortstermin in Peru in Zusammenhang mit Klimaklage gegen RWE. Lufthansa-Crews müssen Maskenpflicht nicht mehr durchsetzen.

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln