01.03.2021 15:32

Infineon-Aktie im März im EURO STOXX 50 erwartet - STOXX-Chance im September

Index-Änderung: Infineon-Aktie im März im EURO STOXX 50 erwartet - STOXX-Chance im September | Nachricht | finanzen.net
Index-Änderung
Folgen
Der Münchner Chiphersteller Infineon dürfte überraschend noch in diesem Monat in den Leitindex der Eurozone, den EURO STOXX 50, aufgenommen werden.
Werbung
Zudem hat er eine gute Chance, im September zusätzlich in den währungsgemischten EURO STOXX 50 aufzusteigen.

Dagegen haben die spanische Bank BBVA und auch der aus Fiat Chrysler und PSA entstandene Autobauer Stellantis wohl das Nachsehen bei der außerordentlichen Überprüfung der Indizes durch die Deutsche-Börse-Tochter STOXX an diesem Montagabend. Sie müssen Index-Experten zufolge voraussichtlich bis September auf eine neue Chance warten.

Basierend auf den Schlusskursen vom Freitagabend sehen sowohl Analyst Yohan Le Jallé von der Societé Générale als auch sein Kollege Pankaj Gupta von der US-Bank JPMorgan Infineon als "Fast Entry"-Kandidat für den EURO STOXX im März. Ausscheiden dürfte dafür der finnische Netzwerkausrüster Nokia.

Für eine "Fast-Entry"-Aufnahme bei außerordentlichen Index-Überprüfungen muss eine Aktie auf die Auswahlliste des Index-Anbieters gelangen und dort beim Börsenwert nach Streubesitz mindestens auf Platz 25 kommen. Infineon hat es beiden Experten zufolge am Freitagabend auf Platz 24 geschafft.

Die Index-Tochter der Deutschen Börse wird mögliche Veränderungen an diesem Montagabend, 1. März, bekannt geben. Die Umsetzung würde dann zum Montag, 22. März, erfolgen.

Weitere Änderungen werden an diesem Abend nicht erwartet, auch nicht für den STOXX EUROPE 50. Allerdings sieht Le Jallé gute Chancen für Infineon, zur regulären Überprüfung im September auch noch in den STOXX 50 aufgenommen zu werden.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETF). Diese müssen ihre Anlagen dann entsprechend umschichten und umgewichten, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

/ck/mis/stw

PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Infineon AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.04.2021Infineon buyUBS AG
14.04.2021Infineon Equal weightBarclays Capital
25.03.2021Infineon kaufenDZ BANK
25.03.2021Infineon overweightJP Morgan Chase & Co.
22.03.2021Infineon OutperformBernstein Research
14.04.2021Infineon buyUBS AG
25.03.2021Infineon kaufenDZ BANK
25.03.2021Infineon overweightJP Morgan Chase & Co.
22.03.2021Infineon OutperformBernstein Research
22.03.2021Infineon OutperformCredit Suisse Group
14.04.2021Infineon Equal weightBarclays Capital
05.02.2021Infineon HaltenIndependent Research GmbH
05.02.2021Infineon HoldWarburg Research
05.02.2021Infineon Equal weightBarclays Capital
04.02.2021Infineon HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.03.2021Infineon UnderperformCredit Suisse Group
05.02.2021Infineon UnderperformCredit Suisse Group
03.02.2021Infineon UnderperformCredit Suisse Group
01.12.2020Infineon UnderperformCredit Suisse Group
10.11.2020Infineon UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekord leichter -- US-Börsen schließen rot -- VW will bei E-Autos in China aufholen -- GameStop-CEO tritt zurück -- Schwerer Tesla-Unfall -- Coca-Cola, BMW, EVOTEC, RWE im Fokus

BaFin zeigt wohl Deutsche Bank-Aufsichtsrat wegen Wirecard-Handel an. Neues iPad-Modell bei Apple-Event erwartet. Eli Lilly Notfallzulassung entzogen. Harley-Davidson kündigt rechtliche Schritte gegen EU-Zölle an. CureVac reicht Schnell-Prüfverfahren für Impfstoff in der Schweiz ein. JPMorgan bestätigt Finanzierung der Super League. EU übt Option für 100 Millionen Impfstoffdosen von Pfizer/BioNTech aus.

Top-Rankings

iPad-Index 2020
Das kostet das iPad in verschiedenen Ländern
Die Länder mit den meisten Aktionären
Hier handeln die Menschen am liebsten
In diesen Sportarten verdient man richtig viel Geld
Mit diesen Sportarten kann man reich werden

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die besten Wall Street Filme
Diese Streifen präsentieren die Welt des großen Geldes
Die Gehälter der Top-Politiker
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln