24.01.2021 16:48

+743%: Ist die Tesla-Aktie weiter ein Kauf?

Jetzt einsteigen?: +743%: Ist die Tesla-Aktie weiter ein Kauf? | Nachricht | finanzen.net
Jetzt einsteigen?
Folgen
Haben Sie den Einstieg bei Tesla verpasst? Satte 743 Prozent hat das Papier alleine im Jahr 2020 zugelegt. Ob sich der Einstieg noch lohnen könnte oder ob investierte Anleger ihre Tesla-Aktien besser verkaufen sollten.
Werbung

Kaum ein Unternehmen elektrisiert die Börsianer so sehr wie der Elektroautobauer aus dem Silicon Valley. Seit Jahren kennt die Tesla-Aktie kein Halten mehr. Elon Musk, einer der größten Visionäre unserer Zeit, hat mit Tesla - gemessen am Börsenwert - den größten Automobilkonzern der Welt erschaffen. Nur 17 Jahre nach Gründung am 1. Juli 2003 hat Tesla etablierte Konzerne wie Volkswagen, Daimler, BMW oder Toyota rechts überholt. Und große Teile seiner Fangemeinde in den erlauchten Kreis der Millionäre katapultiert.

Haben Sie frühzeitig auf diese Entwicklung spekuliert? Wer sich Anfang 2011 die Tesla-Aktie in sein Depot gebucht hatte, hat so ziemlich alles richtig gemacht. Vor zehn Jahren war das Tesla-Papier noch für schlappe 5 US-Dollar zu haben. Wer heute als Aktionär in das E-Auto aus Kalifornien einsteigen will, muss bereits 850 US-Dollar für einen Anteilsschein auf den Tisch blättern. Eine Kursentwicklung, die selbst bei frühen Bitcoin-Investoren leichte Anerkennung auslöst. Das Unternehmen aus Palo Alto wird an der Börse mittlerweile mit rund 800 Milliarden US-Dollar bewertet. Damit zählt Tesla zu den größten börsennotierten Unternehmen der Welt.

Frühe Tesla-Käufer sind heute im Millionärsclub

Wer als Anleger Anfang 2011 Tesla-Aktien im Wert von 7.500 US-Dollar erwarb, hat heute ein Aktienpaket im Wert von 1,26 Millionen in seinem Depot; ein Buchgewinn von rund 16.000 Prozent. Glaubt man manchen Analysten, könnten es noch mehr werden. Zumal die hohen Kursgewinne weitere Käufer aus aller die Welt in ihren Bann ziehen. Alleine im Jahr letzten Jahr hat sich der Aktienkurs annähernd verzehnfacht. Prompt erhöhte das US-Investmenthaus Oppenheimer das Kursziel kürzlich auf 1.036 US-Dollar.

Sollten Anleger bei Tesla einsteigen?

Viele Anleger spielen daher mit dem Gedanken, ebenfalls bei Tesla einzusteigen. Einigen Analysten zufolge könnte sich ein Einstieg noch lohnen, andere Marktbeobachter raten hingegen zum Verkauf. Unser Kollege Volker Altvater hat in seinem neuesten Video eine hoch­interessante Rechnung dazu aufgemacht. Direkt zum Tesla-Video.

Tesla Aktie - eine Spekulationsblase?

Trotz teils positiver Analystenstimmen, halten viele Investoren die aktuellen Kurse der Tesla-Aktie für übertrieben. Vergleiche zur Tulpenmanie der Niederlande werden gezogen, einer Spekulationsblase der 1630er Jahre, als sich die Preise für Tulpenzwiebeln binnen weniger Jahre vervielfachten und Bewertungen erreichten, die der ganzer Stadtvillen entsprachen.

Auch Vergleiche zur Dotcom-Blase Ende des zwanzigsten Jahrhunderts machen die Runde. Damals investierten viele Anleger in Internetunternehmen, trieben die Kurse immer weiter in die Höhe, bis diese Blase schließlich im März 2020 platzte. Nicht wenige Kleinanleger verloren ihr gesamtes Vermögen, unzählige Unternehmen der "New Economy" gingen pleite, nur wenige erholten sich. Eines davon: Amazon. Doch selbst Amazon-Aktionäre mussten seinerzeit Kursverluste von mehr als 90 Prozent hinnehmen. Und es dauerte zehn Jahre, bis Amazon-Aktionäre, die auf dem Hochpunkt eingestiegen waren, ihren Einstandskurs wieder auf dem Kurszettel lesen konnten.

Hinweis: Wie teuer ist Tesla wirklich? Schauen Sie das neueste Kurzvideo auf Instagram an, in dem wir die Tesla-Bewertung eingehend unter die Lupe nehmen. Zum Tesla-Video auf Instagram.

Kursziele der Analysten

Wird es Tesla-Aktionären also ähnlich widerfahren wie Amazon-Aktionären? Oder wird die Tesla-Aktie im Jahr 2021 weiter nach oben laufen? Selbst professionelle Marktbeoachter tun sich hier schwer mit einer Antwort - und kommen mitunter zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen. So gab Ryan Brinkman, Analyst bei der größten US-Bank JP Morgan Chase, Anfang des Jahres ein Tesla-Kursziel von 105 US-Dollar aus. Mitte Januar notierte Amazon bei 800 bis 850 Dollar. Hingegen quittierte Colin Rusch, Analyst bei der US-Investmentbank Oppenheimer, die jüngste Entwicklung bei Tesla mit einem Kursziel von 1.036 US-Dollar. Mehr zu den Kurszielen auch im Video von @der_trade.

Im Schnitt rechnen Analysten im Jahr 2021 mit einem Umsatzwachstum von fünfzig Prozent auf dann 46,7 Milliarden US-Dollar. Bis 2023 könnten die Erlöse auf 73,2 Milliarden US-Dollar und der Gewinn, so der Konsens, auf rund 6,65 US-Dollar je Aktie klettern. Bei einem Aktienkurs von 850 US-Dollar ist die Tesla-Aktie damit sicher kein Witwen- und Waisenpapier.

Tipp: Mehr zur Bewertung von Tesla erfahren Sie direkt im neuesten Video auf Instagram. Hier klicken oder einfach bei Instagram nach dem finanzen.net-Kanal @der_trade suchen.

In eigener Sache

Tesla Aktie kaufen - so geht's?

Sie wollen Aktien wie Tesla kaufen, haben aber noch kein Depot? Dann informieren Sie sich hier im Praxis-Video Aktien kaufen in 3 Schritten unseres YouTube-Kanals, wie Sie am besten vorgehen. Oder nutzen Sie unseren regelmäßig aktualisierten Broker-Vergleich und finden Sie den für Sie günstigsten Online Broker! Zum Broker-Vergleich


Bildquellen: NPS_87 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    5
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Tesla und Bitcoin
Nach Krypto-Investment: Tesla-Aktie ist Experte zufolge nun direkt mit Bitcoinkurs verbunden
Mit der Ankündigung eine Milliarden-Investition in die Kryptowährung Bitcoin zu tätigen, sorgte der Elektroautohersteller Tesla nicht nur für Aufsehen - sondern auch dafür, dass der Kurs der Cyberdevise auf ein neues Rekordhoch sprang. Laut Wedbush-Analyst Daniel Ives sorgte der Konzern mit diesem Schritt aber auch dafür, dass der Kurs der Tesla-Aktie nun direkt mit dem Preis der Internetwährung verknüpft ist.
02.03.21

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
05.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
02.02.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.01.2021Tesla UnderperformBernstein Research
28.01.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2021Tesla overweightMorgan Stanley
04.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
22.12.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
03.12.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
28.01.2021Tesla NeutralUBS AG
28.01.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
28.01.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
26.01.2021Tesla NeutralUBS AG
19.01.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
08.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
05.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
02.02.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.01.2021Tesla UnderperformBernstein Research
28.01.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Asiens Börsen mit Gewinnen -- Intel soll rund 2,2 Milliarden Dollar in Patentstreit zahlen

Navistar-Aktionäre stimmen Übernahme durch TRATON zu.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln