finanzen.net
11.12.2019 17:58
Bewerten
(1)

K+S-Jahresziele in Gefahr: Teilverkauf oder IPO von Amerika-Geschäft? - Aktie unentschlossen

Maßnahmenpaket: K+S-Jahresziele in Gefahr: Teilverkauf oder IPO von Amerika-Geschäft? - Aktie unentschlossen | Nachricht | finanzen.net
Maßnahmenpaket
Der Düngemittel- und Salzehersteller K+S sieht seine Jahresziele wegen eines schwierigen Umfelds in Gefahr.
Die aktuell externen Rahmenbedingungen behinderten die Erreichung der Finanziele, teilte der Kasseler Konzern mit. K+S habe daher ein Maßnahmenpaket zur raschen Wertgenerierung erarbeitet. Schwerpunkt des Pakets sei vor allem die operative Einheit Americas.

"Allein das neue Kaliwerk in Bethune, Kanada, hat einen Wert von fast 5 Milliarden Euro", so K+S. Dazu komme das margenstarke Portfolio an Düngemittelspezialitäten aus deutscher Produktion und die operative Einheit Americas als kontinuierlicher Cash Lieferant.

K+S hatte erst im November den Ausblick für dieses Jahr wegen eines schwachen Marktumfelds für Kali sowie Instandhaltungsmaßnahmen gesenkt. Seitdem rechnet der Konzern mit einem EBITDA von rund 650 Millionen Euro, 2018 waren es 606 Millionen Euro. Der bereinigte freie Cashflow soll sich gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessern und erstmals seit 2013 wieder positiv ausfallen. Bisher waren - beim Mittelwert der zuvor genannten Ergebnisbandbreite - mindestens 100 Millionen Euro angestrebt worden.

K+S prüft Börsengang, Teilverkauf von Amerika-Geschäft

K+S prüft den Börsengang seiner operativen Einheit Americas. Grundsätzlich werden alle Optionen für das Geschäft geprüft, wie ein Sprecher von K+S sagte. Favorisiert werde aber eine Notierung an der Börse oder ein Teilverkauf. Eine komplette Veräußerung des Geschäfts sei nicht angedacht. Die Maßnahme sei ein Schwerpunkt der Maßnahmen, mit denen der Konzern kurzfristig Werte realisieren wolle.

K+S hatte 2006 die chilenische SPL übernommen, drei Jahre später Morton Salt/Windsor Salt.

K+S-Aktien unentschlossen

Die Anleger von K+S hofften am Mittwoch zunächst noch auf einen Ausweg aus der hohen Schuldenlast des Salz- und Düngemittelkonzerns. Die Aktien rückten im frühen XETRA-Handel um 4,1 Prozent vor auf ein Hoch seit Mitte November, dann aber ließ der Schwung nach und die Papiere drehten in die Verlustzone. Zum Handelsschluss konnten sie dann jedoch nochmal ins Plus drehen und gewannen letztlich 1,02 Prozent auf 10,92 Euro. Die Kasseler wollen mit möglichen Abspaltungen von Geschäftsteilen in Nordamerika zum Befreiungsschlag ausholen. Um die Verschuldung zu senken, ist dies Experten zufolge eine bessere Alternative als eine alternativ befürchtete Kapitalerhöhung.

Analyst Patrick Rafaisz von der UBS sieht in den Überlegungen eine erleichternde Nachricht mit positiver Stimmungswirkung. Allerdings schränkte er in einem Kommentar ein, dass ein Teilverkauf von Vermögenswerten üblicherweise nur mit einem Abschlag auf den eigentlichen Wert der Aktivitäten geschehe. Ferner wies der Experte darauf hin, dass eine ähnliche Erwägung durch den Konkurrenten Yara bei Investoren nur mäßig aufgenommen worden sei.

/tih/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

FRANKFURT (Dow Jones) / (dpa-AFX Broker)

Bildquellen: K+S, OtnaYdur / Shutterstock.com

Nachrichten zu K+S AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu K+S AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:26 UhrK+S kaufenDZ BANK
21.01.2020K+S kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.01.2020K+S buyBaader Bank
14.01.2020K+S HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.01.2020K+S NeutralUBS AG
15:26 UhrK+S kaufenDZ BANK
21.01.2020K+S kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.01.2020K+S buyBaader Bank
12.12.2019K+S kaufenDZ BANK
11.12.2019K+S kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.01.2020K+S HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.01.2020K+S NeutralUBS AG
13.12.2019K+S HaltenIndependent Research GmbH
12.12.2019K+S HoldDeutsche Bank AG
11.12.2019K+S HoldWarburg Research
12.12.2019K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
21.11.2019K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.11.2019K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.11.2019K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.09.2019K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Coronavirus verängstigt Anleger: DAX knickt ein -- US-Börsen tiefrot -- GEA erreicht Prognose 2019 -- K+S-Aktie setzt Sturzflug fort -- Wirecard, Heideldruck, Rheinmetall, Varta im Fokus

Sprint schreibt weniger Verlust. Volkswagen und Microsoft erweitern Partnerschaft. BMW will nur noch mit Ökostrom produzieren. Neues Boeing-Modell 777X absolviert erfolgreich seinen Erstflug. Chipwerte schwächeln wegen Virussorgen. ifo-Geschäftsklima sinkt.

Umfrage

Wie wird sich der Leitzins in der Eurozone ihrer Meinung nach bis zum Jahresende 2020 entwickeln?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Varta AGA0TGJ5
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
XiaomiA2JNY1
AlibabaA117ME
K+S AGKSAG88
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
PowerCell Sweden ABA14TK6