Medienberichte

Tesla-Aktie stürzt zweistellig ab: Produktion in Shanghaier Gigafactory soll unterbrochen werden

27.12.22 22:10 Uhr

Tesla-Aktie stürzt zweistellig ab: Produktion in Shanghaier Gigafactory soll unterbrochen werden | finanzen.net

Um die Aktien von Tesla machen die Anleger auch nach Weihnachten einen großen Bogen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

231,75 EUR 11,65 EUR 5,29%

Berichte über Produktionskürzungen in China belasteten am Dienstag die Anteile des Elektroauto-Herstellers. So berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg, dass im Werk in Shanghai ab Januar die Fertigung vorübergehend gestoppt werden soll. Dies lasse die Sorgen über eine schwächere Nachfrage wieder aufleben, hieß es.

Im US-Handel rutschten die Tesla-Aktien auf den tiefsten Stand seit September 2020, bei Handelsende verbuchten sie ein Minus von 11,41 Prozent auf 109,10 Dollar. Es ist der siebte Verlusttag in Folge. Im Jahr 2022 summiert sich das Kursminus damit auf mehr als 67 Prozent. Die Marktkapitalisierung, die im November 2021 noch bei etwas mehr als 1,2 Billionen Dollar gelegen hatte, sank inzwischen auf 362 Milliarden Dollar und fällt damit geringer aus als etwa der Börsenwert des Einzelhändlers Walmart oder der Bank JPMorgan ChaseCo. Tesla fiel durch den aktuellen Kurssturz zudem aus den Top 10 der wertvollsten Unternehmen im S&P 500 heraus.

In der Vorwoche hatte Tesla-Chef Elon Musk versprochen, im kommenden Jahr keine weiteren Aktien des Elektroauto-Herstellers zu verkaufen und wahrscheinlich auch 2024 nicht. Der umstrittene Konzernlenker veräußerte unlängst Tesla-Aktien für fast 40 Milliarden Dollar. Die Einnahmen dienten vor allem der Finanzierung der 44 Milliarden Dollar teuren Übernahme des Kurznachrichtendienstes Twitter.

Der Tesla-Chef steht wegen der operativen Probleme bei dem Elektroautobauer unter Druck. So hatte der Konzern zuletzt die Preise zum Teil gesenkt, die Produktion in China zurückgefahren und in den USA großzügige Rabatte gewährt, um die Verkäufe zum Jahresende nochmals anzukurbeln./ajx/edh/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Tesla

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Bildquellen: Zigres / Shutterstock.com, jvd-wolf / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

Analysen zu Tesla

DatumRatingAnalyst
14:06Tesla OutperformRBC Capital Markets
12.07.2024Tesla SellUBS AG
03.07.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
02.07.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
28.06.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
14:06Tesla OutperformRBC Capital Markets
02.07.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
25.06.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
20.06.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
29.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
26.06.2024Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.06.2024Tesla NeutralUBS AG
14.06.2024Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.05.2024Tesla NeutralUBS AG
30.04.2024Tesla Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
12.07.2024Tesla SellUBS AG
03.07.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
11.06.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.04.2024Tesla UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"