my-si Webinar: Mit nachhaltiger, digitaler Strategie renditestark anlegen - So geht zeitgemäße Geldanlage heute - Hier anmelden-w-
04.12.2018 20:25

Tesla schafft erstmals 1.000 Model 3 pro Tag: Diese Ziele nimmt Elon Musk nun ins Visier

Meilenstein erreicht: Tesla schafft erstmals 1.000 Model 3 pro Tag: Diese Ziele nimmt Elon Musk nun ins Visier | Nachricht | finanzen.net
Meilenstein erreicht
Folgen

Börsenspiel Trader: Clever handeln und Jaguar I-PACE gewinnen. Jetzt anmelden! -W-

Nachdem Tesla seine Produktionsziele lange Zeit immer wieder verfehlt hat, konnte der Elektroautobauer einen Meilenstein nun endlich erreichen. Das sind Elon Musks nächste Ziele.
Werbung

Ein Zwischenziel erreicht

Tesla hat es geschafft: Dem Autobauer ist es kürzlich gelungen, 1.000 Model 3 pro Tag zu produzieren, wie das Online-Magazin Electrek unter Berufung auf eine interne Mail Elon Musks an seine Mitarbeiter berichtet. Somit rückt nun auch das Ziel, 7.000 Fahrzeuge pro Woche vom Band rollen zu lassen, in greifbare Nähe. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die jüngst erzielte Produktionsrate auch weiterhin gehalten werden kann. Das habe Musk zufolge daher nun Top-Priorität. "Wenn Sie in irgendeiner Art und Weise dazu beitragen können, dass die Produktion von Model 3 bei ausgezeichneter Qualität auf konstante 1.000 pro Tag gesteigert wird, sollten alle Mitarbeiter des Unternehmens dies als oberste Priorität betrachten", zitiert Electrek den Tesla-Chef.

Nachdem der Produktion kürzlich noch eine begrenzte Menge an Batterien im Weg gestanden hatte, soll nun ein anderer Bereich für Engpässe sorgen: "Die Karosserieproduktion scheint derzeit unser limitierender Faktor zu sein, daher braucht sie momentan die meiste Unterstützung. Bitte konzentrieren Sie sich zunächst auf die Vereinfachung und Verkürzung der Zykluszeit und dann auf die Betriebszeit", schrieb Musk in der Mitteilung an die Tesla-Mitarbeiter.

Neue Ziele schon im Blick

Sobald diese neue Produktionsrate nachhaltig gehalten werden kann, soll die Kostenstruktur in den Fokus rücken. Die Produktion soll Musk zufolge so gestaltet werden, dass Tesla bei einem Model 3 zum Preis von 35.000 US-Dollar effizient produziert, also nichts mehr draufzahlt. Derzeit liegen die Kosten für die Fertigung bei etwa 38.000 Dollar.

"Es ist wichtig zu bedenken, dass die Kosten für das Auto aus etwa 10.000 Einzelteilen und Prozessen bestehen. Je nachdem, wie Sie es zählen, liegen die aktuellen Kosten eines Standard-Model 3 bei rund 38.000 USD, sodass jeder Teil- oder Prozessschritt nur etwa 3,80 USD kostet. Das heißt, die Kosteneffizienz zu finden, ist eine Sache von Pennys, auch wenn es nicht so aussieht", schrieb Elon Musk. Somit wären schon die kleinsten Einsparungen hilfreich, um dieses nächste Ziel der Kostensenkung zu erreichen. Musk zufolge hätten schon eine "bessere Packungsdichte, die Umstellung des Prozessflusses auf weniger Staplerbewegungen" erheblichen Einfluss.

Vergangenen Monat sagte der Tesla-Chef, das Ziel von Produktionskosten in Höhe von 35.000 Dollar pro Model 3 sei "weniger als 6 Monate entfernt".

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Nadezda Murmakova / Shutterstock.com, Kevork Djansezian/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.09.2021Tesla NeutralUBS AG
01.09.2021Tesla UnderperformBernstein Research
09.08.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
28.07.2021Tesla KaufenDZ BANK
27.07.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
09.08.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
28.07.2021Tesla KaufenDZ BANK
27.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.06.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2021Tesla NeutralUBS AG
27.07.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.07.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.07.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
05.07.2021Tesla NeutralUBS AG
01.09.2021Tesla UnderperformBernstein Research
27.07.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2021Tesla UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Cerberus: Interesse an Commerzbank-Staatsanteil -- Vonovia, Deutsche Wohnen, Biotest im Fokus

Drägerwerk: Aussicht auf höhere Dividende. Weiter verschärft: Daimler Truck leidet unter Halbleiter-Engpässen. Tesla-Chef Musk kommt zum Tag der offenen Tür nach Deutschland. Deutsche Bank-Aktie: Sewing entschuldigt sich für scharfe Kritik in Analysten-Studie. HOCHTIEF-Tochter CIMIC erhält Auftrag für Western Sydney Airport. Stimmung der US-Verbraucher hellt sich im September auf. E.ON-Chef setzt auf Netze als Treiber der Energiewende.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln