finanzen.net
16.05.2019 10:07

Bouygues-Aktie steigt deutlich - trotz Verlust durch Alstom

Mobilfunkgeschäft stützt: Bouygues-Aktie steigt deutlich - trotz Verlust durch Alstom | Nachricht | finanzen.net
Mobilfunkgeschäft stützt
Folgen
Ein starkes Telekomgeschäft hat den Mischkonzern Bouygues im ersten Quartal erneut angeschoben.
Werbung
Damit verlief der Jahresauftakt für die Franzosen im Tagesgeschäft überraschend gut. Unter dem Strich rutschte Bouygues aber in die roten Zahlen - ausschlaggebend war ein niedrigerer Beitrag aus der Beteiligung am Zugbauer Alstom, wie der Konzern am Donnerstag in Paris mitteilte. An der Börse legte die Aktie am Morgen dennoch zeitweise knapp vier Prozent zu.

Im Berichtszeitraum konnte Bouygues seinen operativen Verlust aus dem laufenden Geschäft von 94 Milliarden im Vorjahr auf 58 Millionen Euro reduzieren. Analysten hatten mit einem schlechteren Ergebnis gerechnet. Als Nettoergebnis wies der Konzern minus 59 Millionen aus, nach plus 14 Millionen Euro im Vorjahr. Der Vorstand verwies darauf, dass wegen des saisonal üblicherweise schwachen Baugeschäfts die Ergebnisse sich nicht auf das Jahr hochrechnen ließen. Er bestätigte daher die Jahresziele, die eine Verbesserung der Profitabilität vorsehen.

Den Umsatz kurbelte Bouygues im ersten Quartal um 16 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro an, ausschlaggebend war vor allem das starke Telekommunikationsgeschäft. Bouygues Telecom hatte in den ersten drei Monaten des Jahres knapp 460 000 neue Mobilfunkkunden hinzugewinnen, zudem noch 94 000 Neukunden im Festnetzgeschäft. Auch die Geschäfte beim Sender TF1 liefen rund. Das Baugeschäft litt indes unter Verlusten der Miller MCAsphalt Group. Dabei handele es sich jedoch um einen saisonal üblichen Effekt aus dem Geschäft in Kanada, hieß es. Der Auftragsbestand im Baugeschäft erreichte unterdessen ein Rekordniveau.

Bouygues gehört zu den vier Telekomanbietern in Frankreich. Zudem kontrolliert der Konzern den Fernsehsender TF1. Wegen Problemen im Baugeschäft hatte der Konzern Mitte Oktober des vergangenen Jahres eine Gewinnwarnung ausgegeben - das starke Mobilfunkgeschäft bescherte dem Konzern auf Jahressicht wider Erwarten dann aber einen starken Gewinnsprung. An Alstom ist Bouygues mit knapp 28 Prozent beteiligt.

PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, ERIC PIERMONT/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Alstom S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alstom S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08:21 UhrAlstom buyGoldman Sachs Group Inc.
02.07.2020Alstom HoldDeutsche Bank AG
30.06.2020Alstom NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.06.2020Alstom NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.05.2020Alstom buyGoldman Sachs Group Inc.
08:21 UhrAlstom buyGoldman Sachs Group Inc.
28.05.2020Alstom buyGoldman Sachs Group Inc.
13.05.2020Alstom buyGoldman Sachs Group Inc.
13.05.2020Alstom overweightMorgan Stanley
13.05.2020Alstom buyGoldman Sachs Group Inc.
02.07.2020Alstom HoldDeutsche Bank AG
30.06.2020Alstom NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.06.2020Alstom NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.05.2020Alstom NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.05.2020Alstom HoldDeutsche Bank AG
29.11.2016Alstom UnderperformBNP PARIBAS
12.02.2016Alstom UnderweightMorgan Stanley
13.01.2016Alstom UnderweightMorgan Stanley
04.03.2014Alstom UnderweightHSBC
19.02.2014Alstom verkaufenNomura

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alstom S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Minus -- US-Börsen bleiben geschlossen -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- DIC Asset bestätigt Prognose -- Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen -- Lufthansa, Vonovia im Fokus

Mercedes-Benz muss dreistellige Millionensumme abschreiben. Airbus-Chef: Könnten mit Hilfe des Bundes 2.000 Stellen retten. Bäte will Allianz bis 2021 zurück in die Spur bringen. Daimler beteiligt sich an Batteriezellenhersteller. Gilead Sciences: Arznei Remdesivir erhält europäische Zulassung für COVID-19. Wirecard: Ermittlungen gegen Manager wohl auch wegen Untreueverdachts - Singapur weitet Ermittlungen aus.

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
PowerCell Sweden ABA14TK6
Gilead Sciences Inc.885823
ITM Power plcA0B57L
Amazon906866
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81