16.05.2019 10:07

Bouygues-Aktie steigt deutlich - trotz Verlust durch Alstom

Mobilfunkgeschäft stützt: Bouygues-Aktie steigt deutlich - trotz Verlust durch Alstom | Nachricht | finanzen.net
Mobilfunkgeschäft stützt
Folgen
Ein starkes Telekomgeschäft hat den Mischkonzern Bouygues im ersten Quartal erneut angeschoben.
Werbung
Damit verlief der Jahresauftakt für die Franzosen im Tagesgeschäft überraschend gut. Unter dem Strich rutschte Bouygues aber in die roten Zahlen - ausschlaggebend war ein niedrigerer Beitrag aus der Beteiligung am Zugbauer Alstom, wie der Konzern am Donnerstag in Paris mitteilte. An der Börse legte die Aktie am Morgen dennoch zeitweise knapp vier Prozent zu.

Im Berichtszeitraum konnte Bouygues seinen operativen Verlust aus dem laufenden Geschäft von 94 Milliarden im Vorjahr auf 58 Millionen Euro reduzieren. Analysten hatten mit einem schlechteren Ergebnis gerechnet. Als Nettoergebnis wies der Konzern minus 59 Millionen aus, nach plus 14 Millionen Euro im Vorjahr. Der Vorstand verwies darauf, dass wegen des saisonal üblicherweise schwachen Baugeschäfts die Ergebnisse sich nicht auf das Jahr hochrechnen ließen. Er bestätigte daher die Jahresziele, die eine Verbesserung der Profitabilität vorsehen.

Den Umsatz kurbelte Bouygues im ersten Quartal um 16 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro an, ausschlaggebend war vor allem das starke Telekommunikationsgeschäft. Bouygues Telecom hatte in den ersten drei Monaten des Jahres knapp 460 000 neue Mobilfunkkunden hinzugewinnen, zudem noch 94 000 Neukunden im Festnetzgeschäft. Auch die Geschäfte beim Sender TF1 liefen rund. Das Baugeschäft litt indes unter Verlusten der Miller MCAsphalt Group. Dabei handele es sich jedoch um einen saisonal üblichen Effekt aus dem Geschäft in Kanada, hieß es. Der Auftragsbestand im Baugeschäft erreichte unterdessen ein Rekordniveau.

Bouygues gehört zu den vier Telekomanbietern in Frankreich. Zudem kontrolliert der Konzern den Fernsehsender TF1. Wegen Problemen im Baugeschäft hatte der Konzern Mitte Oktober des vergangenen Jahres eine Gewinnwarnung ausgegeben - das starke Mobilfunkgeschäft bescherte dem Konzern auf Jahressicht wider Erwarten dann aber einen starken Gewinnsprung. An Alstom ist Bouygues mit knapp 28 Prozent beteiligt.

PARIS (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alstom S.A.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alstom S.A.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, ERIC PIERMONT/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Alstom S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alstom S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.09.2022Alstom BuyJefferies & Company Inc.
22.09.2022Alstom BuyUBS AG
21.09.2022Alstom OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.09.2022Alstom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.09.2022Alstom OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.09.2022Alstom BuyJefferies & Company Inc.
22.09.2022Alstom BuyUBS AG
21.09.2022Alstom OverweightJP Morgan Chase & Co.
01.09.2022Alstom OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.07.2022Alstom BuyJefferies & Company Inc.
08.09.2022Alstom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.07.2022Alstom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.07.2022Alstom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.06.2022Alstom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.06.2022Alstom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2016Alstom UnderperformBNP PARIBAS
12.02.2016Alstom UnderweightMorgan Stanley
13.01.2016Alstom UnderweightMorgan Stanley
04.03.2014Alstom UnderweightHSBC
19.02.2014Alstom verkaufenNomura

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alstom S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Stabilisierungsversuch: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen tiefrot -- United Internet hebt Gewinnprognose an -- Euroraum-Inflation, Nike, Fresenius, FMC, Gaspreis im Fokus

Sixt erwartet "im Großen und Ganzen stabile Entwicklung". Nord Stream-Pipelines: Gas-Austritt lässt nach. EZB-Ratsmitglied Visco warnt vor zu großen Zinsschritten. Zuckerberg will bei Meta sparen. Commerzbank-Aktie: Weitere 50 Filialen werden geschlossen. Bisheriger Investmentchef wird offenbar Société Générale-Chef.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln