finanzen.net
26.09.2018 17:52
Bewerten
(4)

Daimler-CEO Dieter Zetsche kündigt Rücktritt an - Nachfolger steht bereits fest

Nach 13 Jahren: Daimler-CEO Dieter Zetsche kündigt Rücktritt an - Nachfolger steht bereits fest | Nachricht | finanzen.net
Nach 13 Jahren
DRUCKEN
Daimler-Chef Dieter Zetsche gibt seinen Posten an der Spitze des Autobauers 2019 nach mehr als 13 Jahren ab.
Neuer Vorstandsvorsitzender soll dann Entwicklungschef Ola Källenius werden, wie der Aufsichtsrat des DAX-Konzerns am Mittwoch entschied. Der 49-jährige Schwede galt schon länger als potenzieller Nachfolger. Zetsche wiederum soll nach einer zweijährigen "Abkühlphase" 2021 in den Aufsichtsrat wechseln und dort als Nachfolger von Manfred Bischoff den Vorsitz übernehmen.

In Anbetracht der Herausforderungen der Transformation in der Automobilbranche wolle der Aufsichtsrat frühzeitig die Weichen für eine geeignete Nachfolge stellen, hieß es in einer Mitteilung. Der promovierte Ingenieur Zetsche war im Mai 65 Jahre alt geworden, regulär läuft sein Vertrag erst Ende 2019 aus.

Unter Zetsches Führung hatte die Daimler-Spitze vor einigen Monaten damit begonnen, den Konzern grundlegend umzubauen. Geplant ist eine neue Struktur mit drei rechtlich eigenständigen Einheiten unter einer gemeinsamen Dachgesellschaft - eine für Pkw und Vans, eine für Trucks und Busse und eine für Finanzdienstleistungen. Die Hauptversammlung am 22. Mai 2019, auf der Zetsche nun abtritt, soll darüber abschließend entscheiden.

"Dieter Zetsche ist prädestiniert, auch den Aufsichtsrat des Unternehmens umsichtig und erfolgreich zu leiten", lobte Bischoff. Er habe als Vorstandschef bewiesen, dass er Daimler auch auf schwierigem Terrain führen und die Mitarbeiter für anspruchsvolle Ziele begeistern könne. Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht sprach von "kraftvollen und guten Entscheidungen", die der Aufsichtsrat mit den Personalien Zetsche und Källenius getroffen habe.

Zetsche ist seit 1976 für Daimler in verschiedenen Positionen und Ländern tätig gewesen. Als Konzernchef zog er den Schlussstrich unter die verunglückte Fusion mit dem US-Autobauer Chrysler, die sein Vorgänger Jürgen Schrempp 1998 durchgezogen hatte.

Zetsche war es auch, der den Konzern nach der Finanzkrise aus der Flaute führte, die Designsprache der Stammmarke Mercedes-Benz modernisierte und damit jüngere Käuferschichten eroberte. Nach vielen Jahren hinter dem Erzrivalen BMW konnte Mercedes-Benz 2016 die Weltspitze im Verkauf von Premium-Autos zurückerobern. 2017 schloss Daimler mit Rekordzahlen bei Absatz, Umsatz und Gewinn ab.

Zugleich belasten aber der Dieselskandal und Kartell-Vorwürfe das Unternehmen. Der Absatz ging zuletzt zurück, Daimler schraubte die ohnehin zurückhaltenden Erwartungen für das Jahr 2018 herunter.

Källenius ist seit Anfang 2015 Vorstandsmitglied bei Daimler. Seit 1993 arbeitet er für den Konzern, derzeit als Chef der Konzernforschung sowie der Entwicklung der Pkw-Sparte.

Was die Aktie belastete

Die Anleger schickten die Aktie in einer ersten Reaktion am Vormittag zeitweise 1,85 Prozent ans Ende des DAX, sodass der Kurs bei 53,73 Euro pro Papier notierte. Im weiteren Verlauf konnten die Verluste jedoch eingedämmt werden. Zur Schlussglocke legten Daimler-Anteilsscheine sogar 0,16 Prozent auf 54,83 Euro zu.

Aktien von Daimler haben am Mittwoch im frühen Handel Verluste verbucht und rutschten zwischenzeitlich auf den tiefsten Stand seit Juli 2016. "Die Aktie leidet weiterhin wie der ganze Sektor unter der Gewinnwarnung von BMW", so ein Händler. Überraschend sei der nun angekündigte Wechsel an der Spitze von Daimler nicht.

Der Ende Januar begonnene Abwärtstrend der Daimler-Aktie sei intakt, fügte der Händler hinzu. Mit einer Abschwächung der Nachfrage, dem Dieselskandal und den damit verbundenen regulatorischen Risiken, außerdem den globalen Handelskonflikten und dem dynamischen Umbruch in der Automobilbranche gebe es für Daimler nach wie vor erheblichen Gegenwind.

Redaktion finanzen.net / dpa

Bildquellen: Daimler AG, Daimler
Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf DaimlerDS45FV

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    7
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    4
  • Peer Group
  • ?
Kriterien nicht erfüllt
Daimler schafft es nicht auf Liste mit umweltfreundlichen Autos
Bei der Empfehlung des ökologischen Verkehrsclubs VCD für umweltfreundliche Neuwagen ist der Daimler-Konzern als einziger der drei großen deutschen Hersteller nicht vertreten.
18:56 Uhr
18:56 Uhr
18:43 Uhr
18:43 Uhr

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.10.2018Daimler market-performBernstein Research
16.10.2018Daimler NeutralBNP PARIBAS
15.10.2018Daimler NeutralUBS AG
15.10.2018Daimler buyequinet AG
09.10.2018Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
15.10.2018Daimler buyequinet AG
09.10.2018Daimler buyDeutsche Bank AG
26.09.2018Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
17.09.2018Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
07.09.2018Daimler buyDeutsche Bank AG
17.10.2018Daimler market-performBernstein Research
16.10.2018Daimler NeutralBNP PARIBAS
15.10.2018Daimler NeutralUBS AG
09.10.2018Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
05.10.2018Daimler HoldJefferies & Company Inc.
22.08.2018Daimler ReduceCommerzbank AG
21.08.2018Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.07.2018Daimler VerkaufenDZ BANK
27.07.2018Daimler UnderweightBarclays Capital
19.07.2018Daimler UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Linde-Aktie auf Rekordhoch -- eBay verklagt Amazon -- SAP enttäuscht bei Marge -- GERRY WEBER, HeidelbergCement, Facebook im Fokus

Dürr senkt Prognose und pausiert vorerst bei Übernahmen. Schaden durch "Cum-Ex"-Steuerdeals wohl größer als gedacht. Deutsche Bank tauscht Chef der Transaktionsbank aus. Apple-Steuerstreit: EU-Kommission stellt Verfahren gegen Irland ein. Sixt profitiert vom brummenden Geschäft mit der Autovermietung.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
So viel erhalten Bundesliga-Clubs durch Trikotsponsoring
Das Trikotsponsoring der Bundesliga 2018/2019
In diesen Städten leben die Superreichen
Welche Stadt ist besonders beliebt?
Automobilneuheiten-Messe
Neue Studien und Serienfahrzeuge
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
18:19 Uhr
Roboter und Drohnen in Privathaushalten
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
SAP SE716460
Amazon906866
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Steinhoff International N.V.A14XB9
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.578580
BVB (Borussia Dortmund)549309
Apple Inc.865985
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T