Nach Mega-Rally

Rheinmetall und HENSOLDT-Aktien von starken Gewinnmitnahmen belastet

17.04.24 18:00 Uhr

Rheinmetall-Aktie und HENSOLDT-Aktie tiefrot: Anleger machen Kasse! | finanzen.net

Die Aktien der deutschen Rüstungskonzerne Rheinmetall und HENSOLDT sorgen auch am Mittwoch bei Börsianern für Gesprächsstoff.

Werte in diesem Artikel
Aktien

37,24 EUR -1,46 EUR -3,77%

528,80 EUR -0,80 EUR -0,15%

• Papiere von Rheinmetall und HENSOLDT geben am Mittwoch ab
• Anleger nehmen starke Gewinne der Vorwochen mit
• Rheinmetall und HENSOLDT setzen voll auf Expansion



Die Anteilsscheine von Rheinmetall und HENSOLDT befinden sich seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine im Februar 2022 im Rally-Modus, beide Aktien vervielfachten sich in den gut zwei Jahren. Der Nahostkonflikt, der seit der Attacke der Hamas auf Israel im Oktober vergangenen Jahres eine neue Eskalationsstufe erreichte, sorgt für weiteren Auftrieb. Doch wie häufig an der Börse geht es selbst für die beiden deutschen Börsenstars nicht immer nur in eine Richtung.

Gewinnmitnahmen

So müssen am Mittwoch die Anleger von Rheinmetall und HENSOLDT deutliche Verluste hinnehmen. Die Papiere von Rheinmetall verloren via XETRA schlussendlich 2,13 Prozent auf 531,80 Euro. Damit rückt das in der vergangene Woche markierte Allzeithoch bei 571,80 Euro in etwas weitere Ferne. Daneben schlossen die HENSOLDT-Anteilsscheine 1,68 Prozent tiefer bei 38,54 Euro. Das bisherige Rekordhoch der Aktie liegt bei 44,58 Euro.

Rheinmetall setzt auf Expansion

Die Verluste sind vorrangig mit Gewinnmitnahmen zu begründen. So ist die Nachrichtenlage zu den beiden deutschen Rüstungsunternehmen schon seit Wochen beinahe ausnahmslos positiv. Beide Unternehmen setzen auf Expansion. Rheinmetall hat kürzlich den Verkauf der Kleinkolbenproduktion erfolgreich abgeschlossen. Zudem plant Rheinmetall, ein neues Werk in Litauen für die Fertigung von 155-Millimeter-Artilleriegeschossen zu errichten. Am Dienstag unterzeichneten der deutsche Rüstungskonzern und die Regierung des baltischen EU- und NATO-Landes eine Absichtserklärung. Die genauen Vertragsbedingungen wurden vorerst nicht bekannt gegeben.

In Litauen wird künftig eine gepanzerte Brigade der Bundeswehr dauerhaft stationiert sein. Seit Sommer 2022 betreibt Rheinmetall zudem gemeinsam mit Krauss-Maffei Wegmann (KMW) ein Wartungszentrum. Dort werden die Gefechtsfahrzeuge der im Baltikum stationierten NATO-Kampfverbände sowie die von Deutschland an die Ukraine übergebenen Leopard-2-Kampfpanzer gewartet.

Darüber hinaus entsendet Rheinmetall einige seiner Luftfahrtexperten zur Ausbildung in die USA, wie "DER AKTIONÄR" berichtet. Sie werden im Norden von Los Angeles für den zukünftigen Bau des Mittelrumpfteils des Kampfjets F-35 in Deutschland geschult. Die Ingenieure absolvieren dort in regelmäßigen Abständen mehrwöchige Trainingsaufenthalte. Später sollen sie als Multiplikatoren für die Ausbildung im Werk in Weeze, Nordrhein-Westfalen, eingesetzt werden, wo die Produktion im Sommer 2025 beginnen soll.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf HENSOLDT

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf HENSOLDT

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Tobias Arhelger / Shutterstock.com

Nachrichten zu Rheinmetall AG

Analysen zu Rheinmetall AG

DatumRatingAnalyst
21.05.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.05.2024Rheinmetall HoldWarburg Research
15.05.2024Rheinmetall NeutralUBS AG
15.05.2024Rheinmetall BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
15.05.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
21.05.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.05.2024Rheinmetall BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
14.05.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.05.2024Rheinmetall BuyGoldman Sachs Group Inc.
14.05.2024Rheinmetall OverweightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
16.05.2024Rheinmetall HoldWarburg Research
15.05.2024Rheinmetall NeutralUBS AG
15.05.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
19.04.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
15.03.2024Rheinmetall HoldWarburg Research
DatumRatingAnalyst
14.06.2019Rheinmetall ReduceOddo BHF
25.01.2017Rheinmetall SellDeutsche Bank AG
06.11.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
12.08.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
01.06.2015Rheinmetall verkaufenCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rheinmetall AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"