28.06.2021 17:58

Aktien von TUI, Fraport, Lufthansa & Co. unter Druck: Ausbreitung der Delta-Variante belastet

Neue Corona-Sorgen: Aktien von TUI, Fraport, Lufthansa & Co. unter Druck: Ausbreitung der Delta-Variante belastet | Nachricht | finanzen.net
Neue Corona-Sorgen
Folgen

Börsenspiel Trader: Clever handeln und Jaguar I-PACE gewinnen. Jetzt anmelden! -W-

Wegen der zunehmenden Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus sind die Anleger am Montag auf Abstand zu Reisewerten gegangen.
Werbung
Die vor allem in Großbritannien rasch steigenden Ansteckungen schüren wieder Ängste vor einer weiteren Infektionswelle. Auch im Reiseland Portugal steigt die Verbreitung.

Die jüngste Entwicklung erinnert die Anleger daran, dass die Krise noch nicht überstanden ist. "Am Horizont der Reisebranche ziehen erneut dunkle Wolken auf", sagte Analystin Susannah Streeter vom Fondsanbieter Hargreaves Lansdown. Nach und nach führten die europäischen Länder wieder strengere Quarantäneregeln ein, fuhr die Expertin fort. In Deutschland wird der Ruf nach generell strengeren Corona-Kontrollen für Urlaubsrückkehrer lauter.

Unter anderem fielen die Aktien von Europas größtem Touristikkonzern TUI in London zuletzt um 5,50 Prozent auf 3,84 GBP. Für die Papiere des Autovermieters Sixt und des Flughafenbetreibers Fraport ging es in Frankfurt zeitweise um 3,86 Prozent auf 117,10 Euro respektive um 4,70 Prozent auf 59,18 Euro nach unten. Die Aktien der Kreuzfahrt-Reederei Carnival verloren in London 0,38 Prozent auf 16,51 GBP.

Die Papiere der Lufthansa büßten via XETRA letztlich 3,62 Prozent auf 9,50 Euro ein. Für die stark auf Großbritannien fokussierten Fluggesellschaften IAG, easyJet und Ryanair ging es zwischen zwei und fünf Prozent bergab. Allgemein urteilte der UBS-Analyst Jarrod Castle am Montag, auch wenn die Flugbuchungen weiter anzögen, seien Airlines auf bereits erholtem Kursniveaus jetzt weniger attraktiv als noch vor zwölf Monaten.

Am Samstag meldeten die Behörden in Großbritannien neue Coronavirus-Fälle, was den höchsten Stand seit mehr als vier Monaten bedeutete. Merklich auf die Branchenstimmung drückt daraufhin ein Bericht der Zeitung "The Times", wonach Deutschland darauf drängt, keine Urlauber aus Großbritannien mehr in die EU lassen - unabhängig von ihrem Impfstatus. Für die Branche und die bei Briten beliebten Reiseländer wie etwa Spanien oder Griechenland wäre dies ein herber Dämpfer für die so wichtige Sommersaison. Allerdings sei der Widerstand gegen die kolportierten Beschränkungen groß, hieß es weiter.

Auch im Reiseland Portugal verbreitet sich die Delta-Variante stark, sodass dieses nun wie zuvor schon Großbritannien von Deutschland als Virusvariantengebiet eingestuft wird. Damit wird die Ein- und Ausreise massiv eingeschränkt, aus Portugal kommend müssen sich Einreisende ab Dienstag strengen Quarantäneregeln unterziehen. Hunderte Deutsche haben ihren Urlaub dort mittlerweile vorzeitig beendet. TUI sagte alle Pauschalreisen in das Land auf der Iberischen Halbinsel bis Ende Juli ab.

Die TUI-Aktien fielen am Montag auf ein Tief seit Mitte Juni, die seit Ende April zeitweise zu spürende Erholung ist hier längst wieder aufgezehrt. Damals hatte der Reiseveranstalter angekündigt, sein Angebot nach dem vieldiskutierten Oster-Neustart auszuweiten, Flug- und Bettenkapazitäten in allen beliebten Reiseländern wurden seither wieder massiv hochgefahren. Zeitweise hatte sich der TUI-Aktienkurs daraufhin dem bisherigen Hoch seit dem Ausbruch der Pandemie genähert.

FRANKFURT/LONDON/PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: TUI, Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
    6
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.09.2021Lufthansa UnderperformCredit Suisse Group
15.09.2021Lufthansa Market-PerformBernstein Research
10.09.2021Lufthansa HaltenDZ BANK
02.09.2021Lufthansa UnderperformCredit Suisse Group
12.08.2021Lufthansa SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
25.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
12.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
04.06.2020Lufthansa buyUBS AG
03.06.2020Lufthansa OutperformBernstein Research
15.09.2021Lufthansa Market-PerformBernstein Research
10.09.2021Lufthansa HaltenDZ BANK
09.08.2021Lufthansa HaltenDZ BANK
09.08.2021Lufthansa Market-PerformBernstein Research
05.08.2021Lufthansa HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.09.2021Lufthansa UnderperformCredit Suisse Group
02.09.2021Lufthansa UnderperformCredit Suisse Group
12.08.2021Lufthansa SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.08.2021Lufthansa SellUBS AG
06.08.2021Lufthansa SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Cerberus: Interesse an Commerzbank-Staatsanteil -- Vonovia, Deutsche Wohnen, Biotest im Fokus

Drägerwerk: Aussicht auf höhere Dividende. Weiter verschärft: Daimler Truck leidet unter Halbleiter-Engpässen. Tesla-Chef Musk kommt zum Tag der offenen Tür nach Deutschland. Deutsche Bank-Aktie: Sewing entschuldigt sich für scharfe Kritik in Analysten-Studie. HOCHTIEF-Tochter CIMIC erhält Auftrag für Western Sydney Airport. Stimmung der US-Verbraucher hellt sich im September auf. E.ON-Chef setzt auf Netze als Treiber der Energiewende.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln