16.09.2021 13:10

JENOPTIK will Produktionskapazität in Dresden verdoppeln

Reaktion auf Nachfrage: JENOPTIK will Produktionskapazität in Dresden verdoppeln | Nachricht | finanzen.net
Reaktion auf Nachfrage
Folgen
Der Thüringer Technologiekonzern JENOPTIK investiert rund 70 Millionen Euro in eine Fabrik für Mikrooptiken und Sensoren in Dresden.
Werbung
Damit werde als Reaktion auf eine hohe Nachfrage nach Ausrüstung für die Halbleiterindustrie die Fertigungskapazität in der sächsischen Landeshauptstadt etwa verdoppelt, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Jena mit. Auf einem 24 000 Quadratmeter großen Grundstück, das gekauft worden sei, entstehen demnach ein Produktionsgebäude und ein neuer Bürokomplex.

Der Baubeginn solle 2022 erfolgen. Der Produktionsstart in der Reinraum-Fabrik sei für Anfang 2025 geplant. "Wir wollen für unsere Mikrooptik-Aktivitäten bewusst in Deutschland und in Dresden investieren, dem Silicon Valley Deutschlands, einem hervorragenden Standort der Halbleiterindustrie", erklärte JENOPTIK-Chef Stefan Traeger.

JENOPTIK sei in Dresden seit 2007 mit einer Fertigung vertreten. Mit der Investition werde die Zahl der Arbeitsplätze von jetzt 50 auf 110 erhöht. Das börsennotierte Unternehmen hat insgesamt rund 4400 Beschäftigte im In- und Ausland. 2020 belief sich der Konzernumsatz auf rund 767 Millionen Euro.

/rot/DP/ngu

JENA/DRESDEN (dpa-AFX)

Bildquellen: TOBIAS SCHWARZ/AFP/Getty Images

Nachrichten zu JENOPTIK AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu JENOPTIK AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.10.2021JENOPTIK BuyKepler Cheuvreux
20.10.2021JENOPTIK KaufenDZ BANK
20.10.2021JENOPTIK BuyWarburg Research
20.10.2021JENOPTIK BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.10.2021JENOPTIK AddBaader Bank
20.10.2021JENOPTIK BuyKepler Cheuvreux
20.10.2021JENOPTIK KaufenDZ BANK
20.10.2021JENOPTIK BuyWarburg Research
20.10.2021JENOPTIK BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.10.2021JENOPTIK AddBaader Bank
12.08.2021JENOPTIK HoldDeutsche Bank AG
19.07.2021JENOPTIK HoldDeutsche Bank AG
12.05.2021JENOPTIK HoldDeutsche Bank AG
30.03.2021JENOPTIK HaltenIndependent Research GmbH
25.03.2021JENOPTIK HaltenDZ BANK
09.08.2019JENOPTIK VerkaufenIndependent Research GmbH
13.05.2019JENOPTIK VerkaufenIndependent Research GmbH
22.03.2019JENOPTIK VerkaufenIndependent Research GmbH
14.02.2019JENOPTIK VerkaufenIndependent Research GmbH
10.08.2018JENOPTIK VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für JENOPTIK AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX höher -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Snap enttäuscht Anleger -- Evergrande zahlt wohl fällige Zinsen -- Intel, L'Oreal im Fokus

Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück. Softbank will anscheinend Pariser Robotergeschäft nach Deutschland verkaufen. Air Liquide wächst im dritten Quartal deutlich. Renault schätzt Produktionsausfall auf halbe Million Autos - Umsatz sinkt. Übernahme von Siltronic verzögert sich. Stellantis kooperiert in Nordamerika auch mit Samsung SDI. DHL blickt vorsichtig auf Weihnachtsgeschäft.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln