17.06.2019 18:21

Tesla bringt nächstes Jahr komplett vegane Fahrzeuge auf den Markt

Versprechen an Kunden: Tesla bringt nächstes Jahr komplett vegane Fahrzeuge auf den Markt | Nachricht | finanzen.net
Versprechen an Kunden
Folgen
Der Elektroautobauer Tesla verzichtet bereits seit geraumer Zeit zum großen Teil auf tierische Produkte in seinen Fahrzeugen. Ab 2020 sollen die Fahrzeuge nun für alle Kunden komplett vegan verfügbar sein.
Werbung
Nachdem das Unternehmen bereits bei den Sitzen seiner Elektrofahrzeuge auf synthetisches Material zurückgegriffen hat, wird in Kürze nun auch das bislang noch aus Leder bestehende Lenkrad durch eine nicht-tierische Variante ersetzt, wie das Branchenportal electrek berichtet.

Herausforderung größer als gedacht

Das bestätigte Tesla auf eine Anfrage von PETA hin. Die Tierschutzorganisation hatte den Elektroautobauer erneut darum gebeten, das Lederlenkrad zu entfernen. Tesla-Chef Elon Musk hatte daraufhin erklärt, dass die Herausforderung, ein beheiztes Kunstlederlenkrad zu entwickeln, das Unternehmen offenbar vor größere Probleme gestellt hat, während man bereits über das Design für ein unbeheiztes Kunstlederlenkrad verfüge.

Insbesondere die Haltbarkeit sei bei Kunstlederprodukten ein Problem, da Tesla-Fahrer Schweiß, Dreck und Fette auf den Händen haben können, was das Lenkrad entsprechend verkraften müsse, ohne dass die Halter in Sachen Haltbarkeit Abstriche machen müssten.

Ab 2020 für alle ohne Aufpreis

Bereits jetzt können Kunden, die auf eine komplette vegane Ausstattung Wert legen, gegen einen Aufpreis eine vegane Lenkradversion erwerben. Ab 2020 will Tesla aber alle Tesla Model Y und Model 3 in der Basisversion mit dem Kunstlederlenkrad ausstatten.

Vor kurzer Zeit habe Tesla bereits einen auf Wolle basierenden Stoff patentieren lassen, wie es bei electrek weiter heißt. Doch da auch Wolle ein tierisches Produkt ist, bleibt abzuwarten, ob der Stoff in den 2020 ausgelieferten Model Y und Model 3 Anwendung findet.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Tesla
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Scott Olson/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.06.2022Tesla OutperformCredit Suisse Group
13.06.2022Tesla OutperformRBC Capital Markets
10.06.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
09.06.2022Tesla BuyUBS AG
03.06.2022Tesla OverweightMorgan Stanley
24.06.2022Tesla OutperformCredit Suisse Group
13.06.2022Tesla OutperformRBC Capital Markets
09.06.2022Tesla BuyUBS AG
03.06.2022Tesla OverweightMorgan Stanley
02.06.2022Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.05.2022Tesla NeutralUBS AG
10.05.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.04.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
19.04.2022Tesla NeutralUBS AG
04.04.2022Tesla NeutralUBS AG
10.06.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
02.06.2022Tesla UnderperformBernstein Research
21.04.2022Tesla UnderperformBernstein Research
21.04.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
21.04.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Inflation, Leitzinserhöhung und Bärenmärkte - aber wie sieht es eigentlich am Immobilienmarkt aus? Wenn auch Sie sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen möchten, erfahren Sie im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr wie Sie Schritt für Schritt das passende Objekt finden und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt Freitagshandel über 13.100 Punkten -- US-Börsen legen markant zu -- Zalando kassiert Jahresprognose -- GAZPROM, TUI, Porsche-IPO, Amazon, Deutsche Bank im Fokus

IMMOFINANZ will Objekte in Milliardenwert verkaufen. Streik des Kabinen-Personals führt zu Flug-Ausfällen bei Ryanair. Henkel macht laut CEO Knobel Fortschritte beim Rückzug aus Russland. RWE plant Wasserstoff-Produktionsanlage in Rostock. Stellantis steigt bei Lithium-Unternehmen Vulcan Energy ein. Stifel startet Vonovia mit "Hold". Zurich trennt sich von deutschen Lebensversicherungs-Altbeständen.

Umfrage

Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln