finanzen.net
18.07.2019 13:32
Bewerten
(0)

Deutsche Bank entdeckt bei Krebsforscher MorphoSys Übernahmepotenzial

Vielversprechende Branche: Deutsche Bank entdeckt bei Krebsforscher MorphoSys Übernahmepotenzial | Nachricht | finanzen.net
Vielversprechende Branche
Die neuere Krebsforschung mittels Biotechnologie gilt in der Pharmaindustrie derzeit als eines der vielversprechendsten Geschäftsfelder.
Dabei sollten Anleger, die angesichts bereits hoher Bewertungen insbesondere an den US-Börsen noch auf der Suche nach Nischen für ein Investment sind, besonders die kleinen und mittelgroßen Player auf dem Schirm haben, wie die Deutsche Bank in einer am Donnerstag vorliegenden Analyse empfiehlt. Marktexperte Konstantinos Aprilakis nimmt darin erstmals acht in der Krebsforschung tätige Biotechunternehmen in die Bewertung auf.

Dabei sticht als einziges deutsches Unternehmen MorphoSys heraus. Für das MDAX-Unternehmen sprechen laut dem Experten nicht nur die guten Aussichten, sondern auch das dadurch bedingte hohe Übernahmepotenzial.

Die Bayern erhalten deshalb nicht nur ein "Buy", sondern schaffen es gleich ganz nach oben in die Gunst des Experten als sein bevorzugter Wert ("Top Pick"). Das Kursziel setzte der Analyst bei 133 Euro fest - damit sieht er für die Aktie noch ein Potenzial für einen Kursanstieg um gut ein Drittel. Kaufempfehlungen gibt es aber auch für die Konkurrenten Deciphera, Kura Oncology, Sutro, Zymeworks und Blueprint Medicines.

Für MorphoSys sei beim Krebsmedikament Tafasitamab in den USA Mitte 2020 mit der beschleunigten Zulassung zu rechnen. Aprilakis kalkuliert für die Therapie einer bestimmten Blutkrebsform mit einem Spitzenumsatz von 681 Millionen Euro im Jahr 2026. Zudem dürften die Kassen durch die Umsatzbeteiligung am Janssen-Medikament Tremfya klingeln, das allein durch seine wichtigste Indikation gegen Schuppenflechte das Zeug zum Blockbuster habe. Auch verfüge der Konzern mit seiner Antikörper-Bibliothek über eine führende Forschungsplattform in der Branche. Dies alles macht MorphoSys aus Sicht des Experten zu einem Übernahmekandidaten allererster Güte, wobei Aprilakis einen Kaufpreis von 143 Euro je Aktie für fair erachtet.

Zuversichtlich für die Branche allgemein stimmt den Experten vor allem der wissenschaftliche Fortschritt in der Krebsforschung, wo die Mediziner den Geheimnissen der Entstehung der Krankheit Schritt für Schritt auf die Spur kommen. Vor allem Immuntherapien, mit denen das eigene Abwehrsystem für den Kampf gegen den Krebs neu programmiert wird, seien eine Revolution für die Behandlung der Patienten, so Aprilakis. Auch die auf konkrete Zielmoleküle gerichtete Behandlungen erlebten eine Renaissance. Das neue Paradigma der Branche seien Medikamente, die Krebserkrankungen basierend auf den aufgewiesenen Gen-Mutationen behandelten, anstelle des Gewebetyps, in dem sie auftreten.

Dass auch die wichtige Meinung der US-Medikamentenbehörde in diese Richtung geht und die neuen Therapien mit beschleunigten Zulassungsprozessen fördert, ist dem Experten ein weiteres Argument pro Branche. Entsprechend sei die Biotechbranche auch an der Börse der Leuchtturm: Dort stünde ein Plus von 20 Prozent im Biotech-Index mageren sechs Prozent im breiteren Pharmasektor gegenüber. "Wir gehen davon aus, dass sich diese Dynamik fortsetzt und würden daher ausgewählte Namen kaufen." Der erste davon lautet MorphoSys.

Mit der Einstufung "Buy" empfiehlt die Deutsche Bank auf Basis der erwarteten Gesamtrendite für die kommenden zwölf Monate den Kauf der Aktie./tav/ag/jha/

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Veröffentlichung der Original-Studie: 17.07.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 17.07.2019 / 20:33 / GMT

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: © MorphoSys AG, MorphoSys
Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf Deutsche BankDC3APP
WAVE Unlimited auf Deutsche BankDS9G57
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC3APP, DS9G57. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.08.2019Deutsche Bank UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
15.08.2019Deutsche Bank HoldHSBC
29.07.2019Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
25.07.2019Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
25.07.2019Deutsche Bank NeutralUBS AG
28.06.2019Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.10.2018Deutsche Bank buyequinet AG
30.08.2018Deutsche Bank buyequinet AG
24.05.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.05.2018Deutsche Bank buyequinet AG
15.08.2019Deutsche Bank HoldHSBC
25.07.2019Deutsche Bank NeutralUBS AG
25.07.2019Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.07.2019Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.07.2019Deutsche Bank HaltenDZ BANK
15.08.2019Deutsche Bank UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
29.07.2019Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
25.07.2019Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
24.07.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
19.07.2019Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX zurückhaltend -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Fed betont Unsicherheit durch Handelskonflikte -- OSRAM hebt Stillhalteabkommen mit ams auf -- Regierungskrise in Italien -- EVOTEC im Fokus

Eckert & Ziegler-Aktie im Fokus: Besser als zu Nemax-Zeiten. Nordamerika-Geschäft gibt JOST Werke Auftrieb. thyssenkrupp klagt gegen EU-Verbot von Stahl-Joint-Venture mit Tata. CTS Eventim verkauft mehr Online-Tickets und steigert Betriebsgewinn. E.ON begibt grüne Anleihen in Milliardenhöhe.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Wirecard AG747206
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11