finanzen.net
09.01.2020 16:20
Bewerten
(0)

Bayer- und EVOTEC-Aktien gewinnen: Zusammenarbeit bei Ovarialsyndrom

Ausbau der Zusammenarbeit: Bayer- und EVOTEC-Aktien gewinnen: Zusammenarbeit bei Ovarialsyndrom | Nachricht | finanzen.net
Ausbau der Zusammenarbeit
Bayer und EVOTEC wollen in den kommenden fünf Jahren ihre Zusammenarbeit im Bereich Frauengesundheit ausbauen.
Beide Unternehmen wollen zusammen mehrere klinische Kandidaten für die Behandlung des polyzystischen Ovarialsyndroms (PCOS) entwickeln, ein Krankheitsbild, bei dem der weibliche Organismus in Eierstöcken, Nebennieren und im Fettgewebe einen Überschuss an männlichen Hormonen produziert.

PCOS ist laut Mitteilung die häufigste endokrine Erkrankung bei Frauen, die mit einer Stoffwechselstörung in Verbindung gebracht wird und der häufigste Grund von weiblicher Unfruchtbarkeit. Laut Mitteilung werden schätzungsweise bis zu 83 Prozent der Unfruchtbarkeiten und Schwangerschaftskomplikationen durch PCOS verursacht. Die Eierstockzysten, die der Krankheit ihren Namen geben, gehen häufig mit einem unregelmäßigen Zyklus einher und führen zur Unfruchtbarkeit

Laut Mitteilung teilen Bayer und EVOTEC sich die Verantwortlichkeiten während der präklinischen Entwicklung potenzieller Wirkstoffkandidaten.

Bayer wird für eine anschließende klinische Entwicklung und Vermarktung verantwortlich sein. EVOTEC erhält eine Vorabzahlung in Höhe von 6,5 Millionen Euro sowie 10 Millionen Euro an Forschungszahlungen über fünf Jahre. Zudem kann EVOTEC "präklinische, klinische und kommerzielle Meilensteinzahlungen" in Höhe von insgesamt mehr als 330 Millionen Euro sowie potenzielle Beteiligungen an den Nettoumsätzen bis zum niedrigen zweistelligen Prozentbereich erzielen.

Die Entwicklung soll von EVOTEC kürzlich bekannt gegebener Partnerschaft mit Celmatix profitieren und Zugriff auf die "Big Data"-unterstützte Identifizierung von Zielstrukturen in den Bereichen Fruchtbarkeit und Frauengesundheit haben.

Bayer und EVOTEC arbeiten seit 2012 im Bereich Endometriose zusammen, seit 2016 im Bereich Nierenerkrankungen.

So reagieren die Bayer- und EVOTEC-Aktien

Die Bayer-Aktie verbucht im XETRA-Handel nachmittag ein Plus von 1,24 Prozent auf 74,92 Euro - das Tageshoch lag bei 75,42 Euro. Währenddessen legt die EVOTEC-Aktie 3,69 Prozent auf 23,59 Euro zu - zeitweise ging es auf bis zu 23,81 Euro nach oben.

Die Nachricht folgt für EVOTEC auf ähnliche positive Meldungen der vergangenen Tage. Zuletzt konnten mehrere Meilensteinzahlungen eingestrichen werden, unter anderem von Celgene und Sanofi. Wie Analyst Volker Braun vom Bankhaus Lampe kürzlich betonte, waren diese beiden Zahlungen zwei Nachrichten, auf die man bei EVOTEC gewartet habe. Aus Sicht des Experten wurde dabei die Befürchtung entkräftet, dass die Übernahme von Celgene durch das US-Unternehmen Bristol-Myers Squibb die Zusammenarbeit negativ beeinflussen könnte.

Zu Jahresbeginn hatte die EVOTEC-Aktie noch kurz über die Marke von 24 Euro geschaut, dann aber war sie zwei Tage lang abgerutscht. Der am Montag vollzogene Fall unter die 200-Tage-Linie erwies sich aber als Fehlausbruch nach unten. Über 24,17 Euro winkt der Aktie nun der höchste Stand seit August vergangenen Jahres. Damals war nach enttäuschenden Gewinnprognosen ein tiefer Fall um mehr als ein Viertel innerhalb von drei Tagen gefolgt.

Im Dezember, als die Aktie im Tief noch bei gut 19 Euro stand, war die Erholung bei EVOTEC wieder richtig in die Gänge gekommen. Mit einem derzeitigen Stand von 23,57 Euro ist sie jedoch noch einige Euro von ihrem Langzeithoch von Ende Juli 2019 entfernt. Damals hatten sie es mit 27,29 Euro auf eine Bestmarke seit 2001 geschafft.

DJG/uxd/jhe

FRANKFURT (Dow Jones) / (dpa-AFX Broker)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf BayerDC53YF
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC53YF. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: REMY GABALDA/AFP/Getty Images, Lukassek / Shutterstock.com

Nachrichten zu EVOTEC SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu EVOTEC SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.01.2020EVOTEC SE buyDeutsche Bank AG
10.01.2020EVOTEC SE buyDeutsche Bank AG
04.12.2019EVOTEC SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.11.2019EVOTEC SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.11.2019EVOTEC SE buyDeutsche Bank AG
15.01.2020EVOTEC SE buyDeutsche Bank AG
10.01.2020EVOTEC SE buyDeutsche Bank AG
04.12.2019EVOTEC SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.11.2019EVOTEC SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.11.2019EVOTEC SE buyDeutsche Bank AG
15.08.2019EVOTEC SE HoldDeutsche Bank AG
01.08.2019EVOTEC SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.2019EVOTEC SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.05.2019EVOTEC SE HoldDeutsche Bank AG
07.05.2019EVOTEC SE HoldDeutsche Bank AG
08.11.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
17.08.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
10.08.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
31.07.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
12.07.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für EVOTEC SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
E.ON SEENAG99
Allianz840400
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1