finanzen.net
12.07.2018 19:40
Bewerten
(0)

Spürbare Probleme auf dem Kapitalmarkt ab 2020

Fiskal-Impulse klingen aus: Spürbare Probleme auf dem Kapitalmarkt ab 2020 | Nachricht | finanzen.net
Fiskal-Impulse klingen aus
DRUCKEN
Zwei Strategen haben gegenüber CNBC kundgetan, dass der Aktienmarkt sich auf harte Zeiten einstellen muss. Die Probleme würden sich ab 2020 bemerkbar machen.

Möglicher Sell-Off befürchtet

Die Aktienmärkte sind besorgt über einen möglichen Sell-Off. Grund dafür bietet vor allem die Bereitschaft der Federal Reserve zu weiteren Zinserhöhungen. Obwohl sich die Aktienmärkte Anfang des Jahres durch fiskalische Impulse erholen konnten, prognostizieren Strategen eine Verkomplizierung bis zum Jahresende hin. Mike Bell, Global Market Stratege bei JPMorgans Assetmanagement, sieht jedoch trotz den derzeit bestehenden Handelsspannungen und politischen Unsicherheiten noch Raum für Wachstum auf den Aktienmärkten. Der Kapitalmarkt sei deshalb noch immer "übergewichtet". Anleger könnten sich demnach innerhalb der nächsten 18 Monate von den Aktien entlieben, da vor allem die fiskalischen Auswirkungen verflogen sein würden.

Unsicherheiten führen zu Vertrauensverlusten

Laut Beat Wittmann, ein Partner von Porta Advisors, befindet sich der Markt in einem späten Stadium. Das zeigt sich vor allem durch die Normalisierung der monetären Bedingungen. Nachrichten über die Handelsspannungen oder auch der Brexit würden zudem zu einem Verlust der Investitionssicherheit und realem wirtschaftlichen Anlagevertrauen führen. Beide Strategen sind sich einig, dass bis zum Ende des Jahres weitere schlechte Nachrichten vorprogrammiert sind. Diese betreffen sowohl Unsicherheiten außerhalb des Handels als auch direkt an der Handelsfront. Die tatsächlichen Risiken würden jedoch erst ab 2020 beginnen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: bluecrayola / Shutterstock.com, Rawpixel.com / Shutterstock.com

Nachrichten zu JPMorgan Chase & Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu JPMorgan Chase & Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2018JPMorgan ChaseCo HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
16.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
13.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformRBC Capital Markets
16.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
13.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformRBC Capital Markets
12.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
16.01.2018JPMorgan ChaseCo BuyUBS AG
02.01.2018JPMorgan ChaseCo OverweightBarclays Capital
20.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2018JPMorgan ChaseCo HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
13.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.01.2018JPMorgan ChaseCo HoldDeutsche Bank AG
12.01.2018JPMorgan ChaseCo NeutralNomura
03.08.2017JPMorgan ChaseCo SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.12.2012JPMorgan ChaseCo verkaufenJMP Securities LLC
21.09.2007Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co
18.07.2007Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co
09.10.2006Update Washington Mutual Inc.: UnderperformBear Stearns

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für JPMorgan Chase & Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX vorbörslich leichter -- Hang Seng im Minus -- Neue Index-Regeln ab heute -- Neue US-Sonderzölle gegen China in Kraft -- GERRY WEBER Sanierungsgutachten bestellt - Aktie bricht vorbörslich ein

Ölstaaten entscheiden sich gegen Maßnahmen zur Preissenkung. Linde im EuroStoxx - Deutsche Bank und E.ON müssen gehen. Porsche steigt aus Produktion von Diesel-Autos aus. Carl Zeiss AG erwartet anscheinend Rekord-Umsatz.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BYD Co. Ltd.A0M4W9