aktualisiert: 02.09.2021 22:24

Wall Street schließt etwas fester -- DAX letztlich kaum bewegt -- Daimler rechnet mit weniger Absatz -- Tesla Roadster erst 2023 -- Commerzbank: Digitale Beratung -- Baxter, EVOTEC, Apple im Fokus

Folgen
Walmart erhöht Gehälter. Milliarden-Übernahme in Medizintechnik: Baxter will Hill-Rom kaufen. Schlappe für Telekom und Vodafone am EuGH. Lufthansa-Tochter Eurowings baut Angebot für Geschäftsreisende aus - Lockerungen für US-Reisen wohl erst zum Jahresende. Knorr-Bremse liefert Bremsausrüstung für tschechische Züge. BMW verschärft Klimaziele. EQT mit Gegenangebot für zooplus.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex zeigte sich auch am Donnerstag unentschlossen.

Der DAX eröffnete nahezu unverändert und bewegte sich auch anschließend nur in einer engen Range um die Nulllinie. Letztlich ging der Leitindex 0,1 Prozent fester bei 15.840,59 Indexpunkten aus der Sitzung. Der TecDAX zeigte sich zum Handelsstart marginal höher und konnte sich auch anschließend in der Gewinnzone halten und den Handel mit Aufschlägen von 0,39 Prozent auf 3.956,12 Punkte beenden.

Vor dem US-Arbeitsmarktbericht, der am Freitag ansteht, sei bereits jetzt die Zurückhaltung am Markt zu spüren, sagten Experten. Die Erwartungen seien nach dem mauen ADP-Bericht aus der Privatwirtschaft nicht allzu hoch und der zuletzt vorsichtige Tenor des US-Notenbankchefs Jerome Powell habe sich bestätigt, so Marktanalyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda laut dpa-AFX. Robuste Job-Daten aus den USA konnten den Markt etwas stützen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Börsen waren am Donnerstag kleine Gewinne zu sehen.

Der EuroSTOXX 50 startete etwas tiefer, konnte dann aber schnell das Vorzeichen wechseln und ging letztlich mit einem Plus von 0,11 Prozent bei 4.232,10 Einheiten aus dem Handel.

Bevor am Freitag aufgrund des Arbeitsmarktberichts der Blick in die USA geht, standen auch heute US-Konjunkturdaten im Fokus der Anleger. Insbesondere die gesunkenen Anträge auf Arbeitslosenhilfe, sprachen für eine Festigung der Wirtschaft.

"Mit Blick auf die Ausbreitung der Delta-Variante und immer neuen Virus-Mutationen steht der globalen Volkswirtschaft möglicherweise ein steiniger Weg bevor, bis man tatsächlich wieder 'Normalisierung' ausrufen kann", sagte Marcus Hüttinger vom Vermögensverwalter Gane laut Dow Jones Newswires.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Anleger an der Wall Street zeigten sich am Donnerstag vorsichtig optimistisch.

Der Dow Jones verbuchte am Donnerstag zum Handelsstart schon kleine Aufschläge, welche er bis zum Schluss halten konnte. Der Dow Jones beendete den Tag 0,37 Prozent fester bei 35.443,62 Einheiten. Der NASDAQ Composite eröffnete ebenfalls fester, fiel anschließend zurück an die Nulllinie und ging letztlich mit einem Plus von 0,14 Prozent bei 15.331,18 Indexpunkten aus der Sitzung.

Weiterhin warteten die meisten Anleger auf die Arbeitsmarktdaten am morgigen Freitag. Einen ersten Einblick in die Entwicklung am Arbeitsmarkt hatte am Mittwoch bereits der ADP-Bericht geliefert, welcher schlechter als erwartet ausfiel. Analysten zeigen sich außerdem besorgt , dass die Ausbreitung der Delta-Variante die wirtschaftliche Erholung langsam ausbremsen könnte. Ein weiterer Fokus lag weiterhin auf der US-Notenbank und der Entscheidung darüber, wann die Anleihenkäufe zurückgefahren werden.

"Wir befinden uns in einem Umfeld, in dem schlechte Nachrichten so etwas wie gute Nachrichten sind", sagt Olivier Marciot, Investmentmanager bei Unigestion, gegenüber Dow Jones Newswires. "Jedes Mal, wenn sich die Situation an der Makrofront verschlechtert, weckt das bei den Anlegern die Hoffnung, dass die akkommodierenden Maßnahmen der Zentralbank noch länger anhalten werden."Die heutigen US-Konjunkturdaten aus der Industrie und über die Anträge auf Arbeitslosenhilfe fielen besser aus als erwartet.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Auch am Donnerstag waren in Asien Pluszeichen zu sehen.

Der japanische Leitindex Nikkei stieg bis zum Ertönen der Schlussglocke um 0,33 Prozent auf 28.543,51 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland ging der Shanghai Composite 0,84 Prozent höher bei 3.597 Stellen aus dem Handel. Der Hang Seng in Hongkong zeigte sich zum Handelsende bei 26.090,43 Zählern um 0,24 Prozent höher.

In China erhofften sich Anleger laut KGI Securities, dass die monetäre und fiskalische Unterstützung weiter erhöht wird. Laut der Regierung sollen in diesem Jahr 300 Milliarden Yuan ausgegeben werden, um Kleinunternehmen zu unterstützen und das Wirtschaftswachstum in einem angemessenen Rahmen zu halten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.521,40
DAX Chart
35.604,60
DOW JONES Chart
3.752,78
TecDAX Chart
15.390,60
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
02.09.21Barratt Developments PLC
Quartalszahlen
02.09.21Broadcom
Quartalszahlen
02.09.21Cooper Cos. Inc.
Quartalszahlen
02.09.21DocuSign Inc Registered Shs
Quartalszahlen
02.09.21Hewlett Packard Enterprise Co.
Quartalszahlen
02.09.21Hormel Foods Corp.
Quartalszahlen
02.09.21Polskie Gorn. Naft. I Gazo.
Quartalszahlen
02.09.21Sofina SA
Quartalszahlen
02.09.21VAUDOISE VERSICHERUNGEN AG
Quartalszahlen
02.09.21American Eagle Outfitters Inc.
Quartalszahlen
02.09.21Brady Corp.
Quartalszahlen
02.09.21CIENA Corp.
Quartalszahlen
02.09.21Energean Oil & Gas PLC Registered Shs
Quartalszahlen
02.09.21Enquest PLC
Quartalszahlen
02.09.21JDC Group AG
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
02.09.2021
00:00
Die Zinssatzentscheidung der chilenischen Zentralbank
02.09.2021
00:45
Realaustauschverhältnis
02.09.2021
01:00
Bruttoinlandsprodukts ( Jahr )
02.09.2021
01:00
Wachstum des Bruttoinlandsprodukt
02.09.2021
01:00
Wachstum Verbraucherpreisindex
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

AIXTRON SE20,37
-1,31%
AIXTRON Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2426,00
-1,34%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amadeus IT Holding SA56,72
-5,12%
Amadeus IT Jahreschart
Amazon2921,50
-0,83%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.127,38
-0,45%
Apple Jahreschart
BASF63,69
-0,66%
BASF Jahreschart
Baxter International Inc.68,08
0,00%
Baxter International Jahreschart
Bayer48,20
2,12%
Bayer Jahreschart
BBVA SA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria)5,75
0,00%
BBVA Jahreschart
Beyond Air8,62
0,00%
Beyond Air Jahreschart
BMW AG84,79
-0,62%
BMW Jahreschart
BP plc (British Petrol)4,29
0,19%
BP Jahreschart
Bristol-Myers Squibb Co.50,00
1,05%
Bristol-Myers Squibb Jahreschart
Celldex Therapeutics Inc Registered Shs38,60
0,00%
Celldex Therapeutics Jahreschart
City Office REIT Inc15,90
0,00%
City Office REIT Jahreschart
Commerzbank6,34
-0,06%
Commerzbank Jahreschart
Covestro AG55,40
-1,39%
Covestro Jahreschart
Daimler AG82,15
0,01%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG11,52
0,47%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Post AG52,96
-1,96%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG16,56
0,96%
Deutsche Telekom Jahreschart
DEUTZ AG7,17
-0,49%
DEUTZ Jahreschart
DMG MORI41,85
-0,12%
DMG MORI Jahreschart
EnBW77,20
-1,28%
EnBW Jahreschart
Engie (ex GDF Suez)11,95
1,46%
Engie (ex GDF Suez) Jahreschart
EVOTEC SE43,51
0,00%
EVOTEC Jahreschart
Facebook Inc.292,25
-0,37%
Facebook Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)40,69
0,36%
Fresenius Jahreschart
Gazprom PJSCGazprom PJSC Jahreschart
GEA40,51
0,00%
GEA Jahreschart
Geely2,95
4,63%
Geely Jahreschart
Henkel KGaA St.71,30
0,56%
Henkel Jahreschart
Hill-Rom Holdings Inc129,60
0,00%
Hill-Rom Jahreschart
KION GROUP AG87,64
3,72%
KION GROUP Jahreschart
Knorr-Bremse92,64
0,06%
Knorr-Bremse Jahreschart
Koenig & Bauer AG25,50
0,00%
KoenigBauer Jahreschart
KRONES AG86,25
0,00%
KRONES Jahreschart
KUKA AG69,20
-0,29%
KUKA Jahreschart
Lufthansa AG5,54
-4,66%
Lufthansa Jahreschart
MAN73,70
0,00%
MAN Jahreschart
MTU Aero Engines AG182,10
-1,65%
MTU Aero Engines Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)250,85
0,78%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
National Grid plc10,88
0,97%
National Grid Jahreschart
NEL ASA1,41
3,38%
NEL ASA Jahreschart
Nestlé SA (Nestle)
0,00%
Nestlé Jahreschart
Netflix Inc.538,10
-1,81%
Netflix Jahreschart
NIO33,70
-3,22%
NIO Jahreschart
NORMA Group SE37,60
0,11%
NORMA Group Jahreschart
Pfeiffer Vacuum AG190,00
0,00%
Pfeiffer Vacuum Jahreschart
R. Stahl AG22,60
0,00%
R Stahl Jahreschart
Rheinmetall AG84,96
0,00%
Rheinmetall Jahreschart
Robinhood41,83
0,31%
Robinhood Jahreschart
Roche AG (Genussschein)
0,00%
Roche Jahreschart
Ryanair16,12
-1,41%
Ryanair Jahreschart
SAF-HOLLAND SE Inhaber-Akt11,93
0,00%
SAF-HOLLAND Jahreschart
SAFRAN S.A.110,80
0,00%
SAFRAN Jahreschart
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)3,39
1,42%
Santander Jahreschart
Schaltbau Holding AG54,50
0,00%
Schaltbau Jahreschart
SFC Energy AG28,60
-2,89%
SFC Energy Jahreschart
Siemens AG142,24
1,53%
Siemens Jahreschart
Singulus Technologies AG3,46
0,00%
Singulus Technologies Jahreschart
SMT Scharf AG15,20
0,00%
SMT Scharf Jahreschart
Spotify217,50
-0,68%
Spotify Jahreschart
Stellantis16,77
-1,09%
Stellantis Jahreschart
Symrise AG115,85
0,00%
Symrise Jahreschart
TeamViewer13,16
-2,23%
TeamViewer Jahreschart
Tesla742,00
-1,13%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG8,63
-2,04%
thyssenkrupp Jahreschart
Varta AG126,25
-1,94%
Varta Jahreschart
Vodafone Group PLC1,35
1,89%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.269,00
1,20%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vossloh AG44,60
0,00%
Vossloh Jahreschart
Wacker Neuson SE26,24
0,00%
Wacker Neuson Jahreschart
Walmart124,24
0,44%
Walmart Jahreschart
WashTec AG55,50
0,00%
WashTec Jahreschart
Xpeng42,94
-0,49%
Xpeng Jahreschart
zooplus AG474,00
0,00%
zooplus Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln