finanzen.net
aktualisiert: 06.07.2020 22:07

DAX schließt weit im Plus -- Dow letztlich fester -- HeidelbergCement muss Milliarden abschreiben -- Buffett will Erdgas-Geschäfte von Dominion Energy kaufen -- MTU, Wirecard, Gerresheimer im Fokus

Folgen
US-Technologie-Schwergewichte auf Rekordhöhen. Talanx-Aktionär will anscheinend Anteilspaket auf den Markt werfen. Deutsche Bank: Sparziele trotz Corona-Auszeit nicht in Gefahr - Weniger Stellen weg als geplant? JPMorgan hebt Ziel für Spotify kräftig an. VW legt weitere Planung für Werk Emden fest. Commerzbank: CEO Zielke bietet seinen Rücktritt an - Aufsichtsratschef Schmittmann will Mandat niederlegen. Erste Staats-Milliarde bei Lufthansa eingetroffen.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt ist mit kräftigen Gewinnen in die neue Woche gestartet.

Der DAX startete 2,0 Prozent höher bei 12.774,77 Punkten und lag auch im weiteren Verlauf klar im Plus. Er beendete den Handelstag 1,64 Prozent fester bei 12.733,45 Einheiten. Auch der TecDAX konnte im Verlauf zulegen, nachdem er bereits zum Start um 0,90 Prozent auf 3.030,50 Zähler gestiegen war. Letztlich schaffte er ein Plus von 1,27 Prozent bei 3.041,57 Indexpunkten.

Dank der enormen Konjunkturmaßnahmen der Regierungen und Währungshüter sowie der Hoffnung auf einen baldigen Durchbruch bei der Suche nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus überwog bei den Anlegern der Konjunkturoptimismus. Rückenwind lieferten daneben die Kurssprünge an den asiatischen Börsen.

"An den Börsen dominiert einmal mehr das Prinzip Hoffnung", sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners. Bestätigt dürften sich die Konjunkturoptimisten vom kräftigen Anstieg der Auftragseingänge in der deutschen Industrie fühlen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas Märkte zeigten sich am Montag freundlich.

Der EuroSTOXX 50 eröffnete 0,61 Prozent fester bei 3.314,40 Zählern und stand auch weiterhin im Plus. Er verabschiedete sich mit einem Plus von 1,69 Prozent bei 3.350,03 Einheiten in den Feierabend.

Dank Notenbankliquidität und Berichten über Fortschritte bei einem Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus schwenkte das Pendel am Montag in Richtung Konjunkturoptimismus.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Nach dem langen Wochenende ging es am Montag an der Wall Street aufwärts.

Der US-Leitindex Dow Jones hatte den Montagshandel freundlich eröffnet und verblieb auch anschließend in der Gewinnzone. Letztlich schloss er 1,78 Prozent höher bei 26.287,03 Punkten. Auch der NASDAQ Composite war fester gestartet und legte dann weiterhin zu, bis er schließlich 2,21 Prozent stärker bei 10.433,65 Einheiten in den Feierabend ging.

Gute asiatische Vorgaben schwappten am Montag auch an den US-Handel über. Hintergrund war ein chinesischer Nachrichtenbericht nach dem sich die Reformen des chinesischen Aktienmarkt als positiv erweisen. Besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten stützten zusätzlich. Der ISM-Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor lag im Juni bei 57,1 Punkten. Der Markit Einkaufsmanagerindex lag ebenfalls über den Prognosen.

Unter den Einzelwerten setzte sich der Höhenflug einiger schwergewichteter US-Technologieaktien mit weiteren Rekordständen fort.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Montag präsentierten sich die Börsen in Asien mit grünen Vorzeichen.

In Tokio schloss der Nikkei mit einem Gewinn von 1,83 Prozent bei 22.714,44 Punkten.

Auch in China dominierten die Bullen. Auf dem chinesischen Festland stieg der Shanghai Composite bis Handelsende um 5,71 Prozent auf 3.332,88 Einheiten. In Hongkong legte der Hang Seng um 3,81 Prozent zu auf 26.339,16 Zähler.

Die Anleger ignorierten damit die negativen Nachrichten aus den USA, wo in Zusammenhang mit dem Coronavirus die Neuinfektionszahlen Rekordhöhen erreichten. Für Rückenwind sorgte ein Bericht der staatlichen chinesischen Finanzzeitung "Securities Times", in dem Reformen des Aktienmarktes und eine hohe Liquidität als positiv für Aktien dargestellt wurden.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.595,80
DAX Chart
26.524,30
DOW JONES Chart
3.060,50
TecDAX Chart
11.015,30
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
06.07.20Geberit AG (N)
Quartalszahlen
06.07.20Neopost S.A.
Hauptversammlung
06.07.20Takashimaya Co. Ltd.
Quartalszahlen
06.07.20ACC Ltd Dematerialised
Hauptversammlung
06.07.20AirAsia Bhd
Quartalszahlen
06.07.20Ajman Bank PJSC
Quartalszahlen
06.07.20Almarai Co Ltd Bearer Shs
Quartalszahlen
06.07.20Altius Minerals Corporation Shs
Quartalszahlen
06.07.20Aoki Super Co LTD
Quartalszahlen
06.07.20Associated Stone Industries (Katah) Ltd
Quartalszahlen
06.07.20Balurghat Technologies Ltd Dematerialised
Quartalszahlen
06.07.20Bambino Agro Industries Ltd Dematerialised
Quartalszahlen
06.07.20BCL Industries & Infrastructures Ltd
Quartalszahlen
06.07.20Bee Vectoring Technologies International Inc
Quartalszahlen
06.07.20Belc CO LTD
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
06.07.2020
02:30
Markit Einkaufsmanagerindex Herstellung
06.07.2020
03:00
ANZ Rohstoffpreis
06.07.2020
03:00
TD Securities Inflation (Jahr)
06.07.2020
03:00
TD Securities Inflation (Monat)
06.07.2020
03:30
ANZ Stellenanzeigen
zum Wirtschaftskalender

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Siemens Healthineers AGSHL100
Siemens AG723610
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212