aktualisiert: 19.07.2021 22:01

DAX letztlich tiefrot -- US-Börsen auf Talfahrt -- BioNTech verstärkt sich bei Krebstherapie -- EU erlaubt Staatshilfe für Fluggesellschaft KLM -- Zoom, Bechtle, VW, MorphoSys im Fokus

Folgen
Merck investiert in Forschungs- und Weiterbildungszentrum. FDA gibt Bayer-Tochter für Parkinson-Therapie Fast-Track-Status. AstraZeneca Lungenkrebsmedikament Imfinzi bekommt China-Zulassung. Ceconomy verbucht höhere Verluste. Probleme für RWE-Kohlekraftwerk Weisweiler durch Hochwasser.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am deutschen Aktienmarkt mussten am Montag deutliche Abschläge hingenommen werden.

Der DAX startete schon schwächer in die neue Woche und gab im weiteren Handel immer stärker nach. Zwischenzeitlich rauschte der deutsche Leitindex bis auf 15.048,56 Punkte ab. Schlussendlich beendete er den Handelstag 2,62 Prozent tiefer bei 15.133,20 Punkten. Der TecDAX verbuchte kurz nach Handelsbeginn ebenfalls Verluste. Auch im Verlauf des Tages schaffte er es nicht die Verlustzone zu verlassen und beendete den Handel 1,24 Prozent schwächer bei 3.567,42 Punkten.

Die Ängste der Anleger bezüglich der steigenden Inflation waren zumindest wieder etwas in den Hintergrund geraten, belasteten aber dennoch. Fed-Vorsitzender Jerome Powell betonte immer wieder, dass der Inflationsdruck nur vorübergehend sei. Im zentralen Fokus stand aber die Delta-Variante des Coronavirus. Insbesondere in Asien stiegen die Infektionszahlen deutlich an und bereiteten den Anlegern Sorgen. Auch in den USA war ein deutlicher Anstieg der Neuinfektionen zu erkennen. "Dies wird zu einer Pandemie der Ungeimpften", warnte die Chefin der US-Gesundheitsbehörde CDC, Rochelle Walensky, wie dpa berichtete.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Zum Wochenbeginn gerieten Europas Börsen ordentlich unter Druck.

Der EuroSTOXX 50 notierte kurz nach Handelseröffnung in der Verlustzone und verließ diese den ganzen Handelstag nicht. Schlussendlich musste der EuroSTOXX 50 den Montagshandel mit herben Abschlägen von 2,66 Prozent auf 3.928,53 Punkte beenden.

Die Sorgen angesichts der raschen Ausbreitung der Deltavariante hielt die europäischen Börsen weiterhin fest im Griff. Damit dürfte sich auch die wirtschaftliche Erholung abbremsen, was wiederum die Performance an den Aktienmärkten drücke. Auch die Sorgen bezüglich der Inflation waren bei den Anlegern, trotz der Aussagen von Fed Vorsitzendem Jerome Powell, noch nicht komplett ausgeräumt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen verzeichneten zum Wochenauftakt deutliche Abschläge.

Der Dow Jones baute seine Verluste im Handelsverlauf deutlich aus und schloss am Ende tief in der Verlustzone mit einem Abschlag von 2,09 Prozent bei 33.963,29 Punkten. Der NASDAQ Composite sackte ebenfalls ab, der Techwerteindex ging mit einem Minus von 1,06 Prozent bei 14.274,98 Indexpunkten in den Feierabend.

Auch die Stimmung der Anleger in den USA hat sich durch die erneute Ausbreitung des Coronavirus deutlich eingetrübt. Immer mehr Infektionen in Ostasien und auch in den USA verunsicherten die Anleger. Selbst in Ländern mit hoher Impfquote wie Großbritannien steigen die Infektionen rasant an. Das Thema der Inflation ist trotz der Aussagen von Jerome Powell noch nicht vom Tisch. Die Angst vor Änderungen der lockeren Geldpolitik der Fed drückte die Stimmung also noch zusätzlich.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An Asiens Börsen ging es am Montag mehrheitlich abwärts.

In Tokio gab der japanische Leitindex Nikkei letztlich 1,25 Prozent auf 27.652,74 Punkte ab.

Auf dem chinesischen Festland verlor der Shanghai Composite daneben lediglich minimale 0,01 Prozent auf 3.539,12 Zähler. Deutlicher ging es für den Hang Seng in Hongkong abwärts, nämlich 1,84 Prozent auf 27.489,78 Punkte.

Die asiatischen Märkte wurden am Montag von der Sorge belastet, die Infektionszahlen könnten wieder zunehmen und die Erholung der Wirtschaft gefährden. Hinzu kam etwas Unruhe angesichts von US-Inflationsdaten. Der am Freitag veröffentlichte Index des Verbrauchervertrauens der Universität Michigan war gesunken, die Inflationserwartungen seien hingegen gestiegen. Die Öl-Allianz OPEC+ hat sich hingegen auf eine Fördermenge geeinigt über das Wochenende.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.520,40
DAX Chart
34.582,10
DOW JONES Chart
3.900,17
TecDAX Chart
15.335,50
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
19.07.21ARYZTA AG
Hauptversammlung
19.07.21Assa Abloy AB (B)
Quartalszahlen
19.07.21IBM Corp. (International Business Machines)
Quartalszahlen
19.07.21J.B. Hunt Transportation Services Inc.
Quartalszahlen
19.07.21Orion Corporation (New) (B)
Quartalszahlen
19.07.21PPG Industries Inc.
Quartalszahlen
19.07.21Prologis Inc.
Quartalszahlen
19.07.21SGS SA
Quartalszahlen
19.07.21Tractor Supply Co.
Quartalszahlen
19.07.21Zions Bancorporation
Quartalszahlen
19.07.21Biffa PLC
Hauptversammlung
19.07.21Heartland Express Inc.
Quartalszahlen
19.07.21Indutrade ABShs
Quartalszahlen
19.07.21Nobia
Quartalszahlen
19.07.21Peoples Bancorp of North Carolina Inc
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
19.07.2021
00:30
Business NZ PSI
19.07.2021
01:01
Rightmove Immobilienindex (Jahr)
19.07.2021
01:01
Rightmove Immobilienindex (Monat)
19.07.2021
09:00
Verbraucherzuversicht
19.07.2021
10:00
Entlohnung im Unternehmensbereich
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Air France-KLM3,89
2,13%
Air France-KLM Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)113,20
-1,89%
Airbus Jahreschart
Allianz191,04
-1,06%
Allianz Jahreschart
Amazon2955,50
-0,27%
Amazon Jahreschart
ASML NV735,40
-2,44%
ASML NV Jahreschart
AstraZeneca PLC95,46
-0,10%
AstraZeneca Jahreschart
AXA S.A.23,06
-0,86%
AXA Jahreschart
Bayer45,41
-0,94%
Bayer Jahreschart
Bechtle AG64,38
0,41%
Bechtle Jahreschart
BioNTech (ADRs)302,00
-2,99%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BP plc (British Petrol)3,57
-1,05%
BP Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,65
4,06%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Ceconomy St.3,71
-0,75%
Ceconomy St Jahreschart
Coca-Cola Co.46,68
-0,80%
Coca-Cola Jahreschart
Daimler AG71,66
-1,10%
Daimler Jahreschart
EnBW76,00
-0,52%
EnBW Jahreschart
Facebook Inc.310,50
-1,66%
Facebook Jahreschart
Five9 Inc147,70
3,98%
Five9 Jahreschart
Fraport AG54,38
2,95%
Fraport Jahreschart
GameStop Corp174,30
-3,68%
GameStop Jahreschart
Gilead Sciences Inc.60,77
-0,44%
Gilead Sciences Jahreschart
Hannover Rück159,85
-0,71%
Hannover Rück Jahreschart
Hypoport SE594,50
0,85%
Hypoport Jahreschart
Iberdrola SA9,41
-0,49%
Iberdrola SA Jahreschart
Investindustrial Acquisition Corporation Registered Shs -A-8,15
-0,61%
Investindustrial Acquisition A Jahreschart
Johnson & Johnson139,74
-0,01%
JohnsonJohnson Jahreschart
Kühne + Nagel International AG (KN)
0,00%
Kühne + Nagel International Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.629,90
0,38%
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
Merck KGaA195,20
-0,54%
Merck Jahreschart
Merck KGaA Sponsored American Deposit Receipt39,20
0,00%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.255,65
-0,64%
Microsoft Jahreschart
MorphoSys41,26
2,79%
MorphoSys Jahreschart
MTU Aero Engines AG189,55
0,45%
MTU Aero Engines Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)239,90
-1,78%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Netflix Inc.499,25
0,85%
Netflix Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.4,36
-0,50%
Nissan Motor Jahreschart
Novartis AG
0,00%
Novartis Jahreschart
Philip Morris Inc.87,62
-0,73%
Philip Morris Jahreschart
Renault S.A.28,76
-2,48%
Renault Jahreschart
Robinhood42,38
1,03%
Robinhood Jahreschart
Royalty Pharma33,00
2,48%
Royalty Pharma Jahreschart
RWE AG St.31,96
-1,57%
RWE Jahreschart
SAP SE122,22
0,03%
SAP Jahreschart
Sartorius AG St.675,00
0,75%
Sartorius Jahreschart
Siemens AG149,76
-0,16%
Siemens Jahreschart
Software AG42,22
2,08%
Software Jahreschart
Swiss Re AG
0,00%
Swiss Re Jahreschart
Talanx AG38,34
0,00%
Talanx Jahreschart
Telecom Italia S.p.A.0,36
0,78%
Telecom Italia Jahreschart
Temenos AG
0,00%
Temenos Jahreschart
Tesla644,50
0,62%
Tesla Jahreschart
TUI3,56
5,83%
TUI Jahreschart
UBS
0,00%
UBS Jahreschart
Vivendi S.A.32,03
0,75%
Vivendi Jahreschart
Volkswagen (VW) St.270,00
-3,09%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vossloh AG46,80
0,54%
Vossloh Jahreschart
Vulcan Energy Resources Ltd Registered Shs9,53
-1,45%
Vulcan Energy Resources Jahreschart
Wirecard AG0,27
6,43%
Wirecard Jahreschart
Zoom Video Communications240,85
2,64%
Zoom Video Communications Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln