30.06.2021 22:02

Tesla-Rivale Xpeng will bei Hongkong-Listing Milliardensumme einsammeln

Intensiver Wettbewerb: Tesla-Rivale Xpeng will bei Hongkong-Listing Milliardensumme einsammeln | Nachricht | finanzen.net
Intensiver Wettbewerb
Folgen
Für den chinesischen Elektroautobauer Xpeng gab es grünes Licht für einen Börsengang in Hongkong. Bei diesem soll eine milliardenschwere Summe eingenommen werden.
Werbung
• Besonderer Börsengang von Xpeng in Hongkong
• Milliardensumme an frischem Kapital avisiert
• Markposition soll gestärkt werden

Das in den USA bereits börsennotierte Xiaopeng Motors, kurz Xpeng, ist einer der Elektroautobauer, der als wettbewerbsfähiger Konkurrent zu Tesla gehandelt wird. Auf dem chinesischen E-Auto-Markt hat sich Xpeng bereits fest etabliert, jetzt sollen mit einem besonderen Börsengang auch mehr heimischen Anlegern die Aktien schmackhaft gemacht werden.

Xpeng strebt an Hongkonger Börse - Zahlendetails

Xpeng Motors hat grünes Licht erhalten, um an die Hongkonger Börse zu gehen. Ein Insider soll gegenüber CNBC gesagt haben, dass der in Guangzhou ansässige Elektroautohersteller im Rahmen des Börsengangs eine bis zwei Milliarden US-Dollar einsammeln könnte.

Durch das Unternehmen veröffentlichte Details offenbarten jüngst, dass Xpeng insgesamt 85 Millionen neue Stammaktien der Klasse A ausgeben wird. Wobei das globale Angebot zunächst 4,25 Millionen und das öffentliche Angebot in Hongkong 80,75 Millionen Anteilsscheine umfassen soll. Im Anschluss an das Listing könnten die bereits an der NYSE gelisteten Aktien in Aktienersatzscheine umgewandelt werden, berichtet IT TIMES.

Mehr Anleger? Xpeng wird Teil des Stock-Connect-Programms

Das Unternehmen ist bereits in den USA an der NYSE kotiert. Ein Listing an einer weiteren Börse ist eigentlich nichts ungewöhnliches, doch Xpeng geht einen besonderen Schritt: Statt eines sogenannten Zweitlistings strebt der Tesla-Konkurrent ein duales Primärlisting an. Das bringt mit sich, dass Xpeng nicht nur der US-amerikanischen, sondern auch der Hongkonger Aufsichtsbehörde unterliegt und sich somit an die Vorschriften beider Länder halten muss.

Zusätzlich bedeutet das jedoch auch einen Zugang für mehr Anleger: Denn durch das zweite Primärlisting ist der chinesische Autobauer Teil des "Stock Connect"-Programms. Dieses soll eine Verbindung zwischen den Märkten auf Festlandchina und der Börse in Hongkong schaffen, indem Beschränkungen gelockert werden. "Stock Connect" gewährt chinesischen Anlegern, Aktien bestimmter Unternehmen aus Hongkong und China zu kaufen, die in Hongkong notiert sind. Gleichzeitig soll es Ausländern so möglich sein, auf dem Festland notierte chinesische A-Aktien auf weniger restriktive Weise als zuvor zu erwerben. Wie Goldman Sachs erklärt, trage das insbesondere zur Diversifizierung der Portfolios chinesischer Anleger bei.

Regulatorische Spannungen plus mehr Wettbewerb

Der Schritt von Xpeng kommt in einem gewandelten Umfeld: Die politischen Spannungen zwischen China und den USA, die insbesondere durch die Trump-Politik geschürt worden waren, haben sich gelegt, auch wenn sie weiterhin im Hintergrund schwelen. Hinzu kommt etwa, dass die US-Börsenaufsicht SEC strengere Prüfungsanforderungen an ausländische Firmen stellt, die an amerikanischen Börsen gelistet sind.

Parallel dazu verschärft sich gegenwärtig der Wettbewerb unter Elektroautobauern. Besonders in China: Der hiesige Markt gilt als wichtigster für E-Auto-Konzerne. Auch Tesla wagte den Schritt nach China mit dem Bau einer Gigafactory und ringt seither mit NIO, Li Auto und Co. um die Gunst der Autointeressenten. Doch auch traditionelle Autobauer wollen mit eigenen Stromern oder Hybriden Käufer für sich gewinnen. Dementsprechend groß ist der Konkurrenzdruck. Das frische Geld sammelt Xpeng deshalb auch dafür ein, um sich auf seinem Heimatmarkt zu behaupten.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf Tesla
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: Postmodern Studio / Shutterstock.com, helloabc / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.01.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
27.01.2022Tesla NeutralUBS AG
27.01.2022Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.01.2022Tesla BuyJefferies & Company Inc.
27.01.2022Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
27.01.2022Tesla BuyJefferies & Company Inc.
27.01.2022Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.01.2022Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.01.2022Tesla BuyJefferies & Company Inc.
08.11.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
27.01.2022Tesla NeutralUBS AG
27.01.2022Tesla NeutralCredit Suisse Group
18.01.2022Tesla NeutralUBS AG
18.01.2022Tesla NeutralCredit Suisse Group
14.01.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.01.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
27.01.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
26.01.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.01.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
03.01.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen sehr stark -- DAX geht deutlich schwächer ins Wochenende -- Henkel ordnet Consumer-Bereich neu -- Apple steigert Gewinn -- Just Eat, BMW, Robinhood, Visa, UniCredit im Fokus

Caterpillar schlägt Erwartungen. Home Depot ernennt Ted Decker zum CEO. Argentinien und IWF mit Durchbruch bei Schuldenverhandlungen. Vorlage von ADLER-Jahresabschluss verzögert. Porsche SE erweitert Vorstand. CHEPLAPHARM verschiebt Börsengang. Colgate-Palmolive mit Gewinnrückgang. Chevron vermeldet profitabelstes Jahr seit 2014.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln