finanzen.net
04.08.2020 06:50

'Idiotisch': Tesla-Chef Musk weist Kritik am 'Autopilot' zurück

Irreführend: 'Idiotisch': Tesla-Chef Musk weist Kritik am 'Autopilot' zurück | Nachricht | finanzen.net
Irreführend
Folgen
Tesla-Chef Elon Musk hat sich mit deutlichen Worten zur Kritik am Fahrassistenzprogramm "Autopilot" geäußert.
Werbung
Der Begriff sei keineswegs missverständlich, sagte der 49-jährige Starunternehmer dem Fachblatt "Automobile News" in einem am Montag veröffentlichten Interview. Die Aufregung darum sei "idiotisch". Tesla wurde nach mehreren tödlichen Unfällen vorgeworfen, durch die Bezeichnung zu suggerieren, dass es sich um eine Technik zum autonomen Fahren und nicht nur um ein Assistenzprogramm handelt. Das sieht Musk anders.

Die Einwände, dass der Name unpräzise sei, bezeichnete er in dem Interview als "lächerlich". "Wenn etwas mit dem Autopilot falsch läuft, dann weil jemand es nicht richtig anwendet." Niemand würde aufgrund der Bezeichnung annehmen, dass sich das Auto von selbst fahre, so der Tesla-Chef. In Deutschland erlitt Tesla allerdings jüngst erst eine juristische Schlappe vor Gericht - das Landgericht München I verbot dem US-Unternehmen Mitte Juli, mit dem Begriff "Autopilot" für seine Fahrzeuge zu werben, da dieser irreführend sei.

/hbr/DP/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Tesla Motors

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    7
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Gerüchte um Smartwatch
Trotz Hinweisen keine Tesla-Watch? - Musk: "Neuralinks sind die Zukunft"
Das Tesla-Auto per Smartwatch öffnen - ein Wunsch vieler Fans des Elektroautoherstellers. In diesem Jahr lieferten bereits zwei Hersteller von Smartwatches Hinweise auf eine Zusammenarbeit mit dem E-Giganten mit Sitz im kalifornischen Palo Alto. Nun meldete sich Tesla-CEO Elon Musk selbst zu Wort.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2020Tesla UnderperformBernstein Research
23.09.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.09.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
23.09.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.09.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
23.09.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
26.08.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
23.07.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
23.09.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.09.2020Tesla NeutralUBS AG
23.09.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.09.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
17.09.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.09.2020Tesla UnderperformBernstein Research
23.09.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
23.09.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
02.09.2020Tesla VerkaufenIndependent Research GmbH
01.09.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Investieren wie Warren Buffet? Wie das funktioniert, erfahren Sie im im Online-Seminar heute um 18 Uhr!

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX leichter -- Siemens-Aktien kurz auf Mehrjahreshoch -- HORNBACH optimistischer -- BaFin startet mit Sonderprüfung bei GRENKE -- Allianz, HELLA, Walmart, Koenig & Bauer im Fokus

KKR-Aktie: Bund prüft strategische Beteiligung an Rüstungskonzern Hensoldt. thyssenkrupp teilt Auto-Anlagenbau - 800 Stellen fallen weg. E.ON-Tochter Westenergie AG soll "Amazon für Stadtwerke" werden. Richter sieht rechtliche Probleme bei Trumps Vorgehen gegen TikTok. Munich Re-Aktie schwächster DAX-Titel. TOTAL übernimmt Londons größten Stromtankstellenanbieter. Nestlé-Chef: Pflanzliche Lebensmittel in der Pandemie gefragt. McAfee will zurück an die Börse.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Siemens Energy AGENER6Y
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Siemens AG723610
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Lufthansa AG823212