30.11.2022 22:38

Ex-Siemens-Chef Joe Kaeser über Tesla-CEO Elon Musk: "Kein Puffer" zwischen Genie und Wahnsinn

Kritik und lobende Worte: Ex-Siemens-Chef Joe Kaeser über Tesla-CEO Elon Musk: "Kein Puffer" zwischen Genie und Wahnsinn | Nachricht | finanzen.net
Kritik und lobende Worte
Folgen
Tesla-Chef Elon Musk polarisiert die Menschen mit seinen Vorhaben und Aussagen quasi täglich. Auch Ex-Siemens-Chef Joe Kaeser hatte seine Berührungspunkte mit dem Tausendsassa und findet neben kritischen auch bewundernde Worte für den Visionär.
Werbung
Joe Kaeser plaudert in Podcast aus dem Nähkästchen
• Genie und Wahnsinn bei Musk "ohne Puffer" miteinander verbunden
• Kaeser lobt hohe Risikobereitschaft Musks

Es gibt wohl kaum einen Menschen, der die Massen so spaltet wie Tesla-Chef Elon Musk. So scheinen bei dem Visionär bahnbrechende Ideen und verbale Entgleisungen sehr nah beieinander zu liegen. In einem Podcast wurde jüngst auch Ex-Siemens-Chef Joe Kaeser zu seinen Erfahrungen mit dem Tesla-CEO befragt, woraufhin dieser ein gemischtes Bild zeichnete.

Ein gemeinsamer Freund macht Kaeser und Musk miteinander bekannt

Kennengelernt hätten sich Musk und Kaeser durch einen gemeinsamen Freund, der im Silicon Valley lebte und einer der ersten Chefs der Elektroautobauers zu den Anfangszeiten gewesen sei. Dieser hätte sich bei dem ehemaligen Konzernlenker gemeldet und gesagt, er hätte da jemanden "der will elektrische Autos bauen, hat aber keine Ahnung wie das geht". So hätte der gemeinsame Freund Kaeser um Hilfe beim Aufbau des Automatisierungsprozesses für eine Fabrik gebeten. Dies sei der Anfang der Bekanntschaft zwischen dem Ex-Siemens-Chef und dem jetzigen Tesla-CEO gewesen.

Nächtlicher Hilferuf

Auch zu einem späteren Zeitpunkt hätte Musk weiter den Kontakt zu Kaeser gesucht. So erzählt der Aufsichtsratschef von Siemens Energy und Daimler Trucks von einem hitzigen Telefonat, welches Kaeser in Erinnerung geblieben sei. Musk hätte den Wirtschaftsexperten einmal mitten in der Nacht angerufen und so gebrüllt, "man hätte das Handy weglegen können und über den Atlantik hätte ich ihn auch noch gehört", und gefordert "Beweg deinen Arsch hierher, ich will dich morgen sehen". Hintergrund waren Probleme beim Hochlaufen der Produktionslinie gewesen, bei denen Musk offenbar dringend Hilfe benötigte.

Letztlich sei Kaeser nicht zu Musk geflogen, er erkundigte sich jedoch nach dem Problem und erfuhr schließlich, "dass eine organisierte Fertigung mit seiner Art, mit Menschen und Problemen umzugehen, nicht möglich war". Schlussendlich hätte Musk die Probleme jedoch in den Griff gekriegt und mittlerweile sei auch Siemens-Automatisierungsequipment in den unterschiedlichen Tesla-Fabriken, die in Grünheide eingeschlossen, verbaut.

"Unglaublich interessante Persönlichkeit"

Für den Ex-Siemens-Chef sei Elon Musk "eine unglaublich interessante Persönlichkeit". So sähe er er bei dem Tesla-Chef eine "Trennlinie und oberhalb der Trennlinie ist Genie und unterhalb der Trennlinie ist […] Chaos oder etwas Negatives". Die Herausforderung läge dabei darin, dass es zwischen dieser Grenze zwischen Genie und Wahnsinn "keinen Puffer" gäbe. "Er ist entweder genial unterwegs oder er ist in einer Weise unterwegs, dass man sich wundern muss, dass solche Leute überhaupt Erfolg haben können."

Kaeser lobt Musks hohe Risikobereitschaft

Allerdings findet Joe Kaeser auch lobende Worte für den Tausendsassa. So lobt er in dem Podcast mehrfach die Bereitschaft Musks, Risiken einzugehen, "obwohl er schon viel zu verlieren hat". So gäbe es viele Visionäre, die durch ihre Unternehmen oder Startups reich geworden seien, die ihre Risikobereitschaft mittlerweile jedoch vollständig eingebüßt hätten. Zu Teslas Anfangszeiten sei es schließlich keine Kunst gewesen, "anderer Leute Geld zu verbrennen, eine halbe Milliarde jedes Quartal. Das kann im Prinzip fast jeder." Als einer der reichsten Menschen der Welt jedoch noch immer den Mut zu haben, "hohe Risiken einzugehen, mehr zu machen, Sachen auszuprobieren, SpaceX zum Beispiel und oder Batteriefabriken […]", rechne er dem Visionär hoch an.

Zur Twitter-Übernahme steht das Urteil noch aus

Was die Twitter-Übernahme angehe, würde sich noch zeigen, ob es sich dabei um einen Erfolg handeln würde. "Elon Musk gewinnt seine Spiele immer 8:6 und nie 1:0. Weil er eben auch sehr viele Dinge macht, bei denen man sagt: Versteht kein Mensch." Kaeser sieht Musks derzeitiges Verhalten jedoch "unter dieser Trennlinie".

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Daimler Truck
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Daimler Truck
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Siemens, Kevork Djansezian/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research
26.01.2023Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
26.01.2023Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2023Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2023Tesla BuyUBS AG
26.01.2023Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2023Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2023Tesla BuyUBS AG
23.01.2023Tesla BuyUBS AG
17.01.2023Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.08.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.07.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.05.2022Tesla NeutralUBS AG
10.05.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research
26.01.2023Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2023Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research
03.01.2023Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Berichtssaison nimmt Fahrt auf: DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Intel erleidet Gewinn- und Umsatzeinbruch -- Visa, Chevron, Mercedes-Benz, LVMH im Fokus

Ford ruft rund 462.000 Autos wegen mangelhafter Kameras zurück. Großaktionär stoppt Gespräche über Anteilsverkauf an PNE. Siemens Energy-Aktie: Wasserstoffallianz zwischen Deutschland und Australien. Schwelender Handelsstreit mit den USA: China hat den Ton verschärft. Lufthansa und Rom unterschreiben Absichtserklärung für Ita-Einstieg - Überprüfung von Firmensitz.

Umfrage

In Deutschland wird über eine mögliche Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine diskutiert. Wie ist Ihre Meinung dazu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln