Mehr Ladeoptionen

Aktie dennoch leichter: Rivian-Besitzer dürfen fortan Teslas Supercharger nutzen

19.03.24 21:08 Uhr

NASDAQ-Titel Rivian-Aktie verliert trotzdem: Rivian-Aktionäre jubeln über Zugang zu Teslas Superchargern! | finanzen.net

Rivian-Nutzern steht ab sofort ein größeres Netzwerk an Ladestationen zur Verfügung, denn Tesla öffnet sein Netz an Superchargern nun auch für Rivian-Fahrer.

Werte in diesem Artikel
Aktien

11,09 EUR 0,04 EUR 0,38%

9,20 EUR 0,00 EUR 0,00%

165,62 EUR 4,96 EUR 3,09%

• Rivian-Nutzer können sich über Zugang zu Tesla Superchargern freuen
• Adapter notwendig
• Rivian arbeitet auch an eigenem Schnellladenetz



Gute Nachrichten für Rivian-Nutzer. Wie der E-Autobauer in einem Blogpost informierte, können Nutzer fortan auch vom Supercharger-Netzwerk Teslas profitieren. Die Neuerung gilt allerdings nur für Nordamerika, womit Rivian-Fahrer nun zusätzlichen Zugang zu mehr als 15.000 Schnellladestationen erhalten. Rechnet man die neuen Ladepunkte zu den bereits existierenden 16.000 öffentlichen Ladeoptionen hinzu, hat sich die Ladeinfrastruktur für Rivian-Nutzer damit auf einen Schlag mehr als verdoppelt.

Einfache Integration von Teslas Superchargern in Rivians Ladesoftware

Wie Rivian in dem Blog weiter erklärt, sei es aufgrund der internen Ladehardware und -Software nicht weiter problematisch, auch das Tesla-Superchargernetzwerk in das Lade-Ökosystem Rivians zu integrieren. So heißt es im Post: "Unsere einheitlichen digitalen Plattformen ermöglichen einen einfachen Wechsel zwischen unserer mobilen App und dem Infotainment-System im Fahrzeug. Dies ermöglicht es Rivian-Besitzern, ein durchgängiges Erlebnis zu genießen, bei dem sie ohne Zögern ihre Reiseplanung durchführen, Ladestationen filtern, Routenpräferenzen festlegen, navigieren und Stopps hinzufügen können."

Fortan werden also auch mit Rivian kompatible Superchargerstationen in der Navigation von Rivian-Stromern auftauchen. Die Abrechnung des Ladevorgangs erfolge dabei automatisch über die Rechnungsoption "Einstecken und Laden", ohne dass eine zusätzliche App aufgerufen werden müsse.

Adapter notwendig

Auch wenn die Option an Teslas Superchargern zu laden für Rivian-Nutzer bereits seit Montag verfügbar ist, benötigen sie dafür zunächst einen Adapter. Wie das Unternehmen im Blog schreibt, werde Rivian jedem Besitzer diesen Frühling einen solchen kostenlos zuschicken. Ab 2025 würden neue Rivian-Fahrzeuge dann gleich mit dem NACS-Adapter, der sich in der Branche mittlerweile zum üblichen Standard entwickelt habe, ausgestattet.

Rivian baut eigenes Schnellladenetzwerk

Zusätzlich zu den nun umfangreicheren Ladeoptionen will der Tesla-Rivale jedoch auch ein eigenes Netz an Schnellladestationen, das Rivian Adventure Network, in den USA aufbauen. Das Projekt befände sich aktuell noch in der Anfangsphase, sodass es momentan mehr als 424 solcher Ladepunkte an 70 Standorten in 22 Bundesstaaten gäbe. Das Rivian-Netz ist bisher jedoch aktuell lediglich für Rivian-Nutzer zugänglich. Noch in diesem Jahr sei jedoch geplant das Rivian Adventure Network auch für andere EV-Fahrer zu öffnen.

Erst vor Kurzem öffnete Tesla sein Supercharger-Netzwerk im Übrigen erstmals für andere EV-Nutzer, nämlich für Ford. Auch hier gab Ford eigene Adapter an Kunden aus, die es selbst für den Einsatz an Tesla Ladestationen designt hatte, wie Yahoo Finance schreibt.

Rivian-Anleger reagieren erfreut auf Erweiterung des Ladenetzwerks

Rivian-Anleger reagierten im Montagshandel mit Käufen auf die Nachrichten. So verbuchte die Rivian-Aktie an der NASDAQ letztlich ein Plus von 3,26 Prozent auf 11,40 US-Dollar. Für das Tesla-Papier ging es derweil 6,25 Prozent auf 173,80 US-Dollar nach oben. Allerdings sorgte hier vorrangig die Meldung vom Wochenende für gute Stimmung unter Tesla-Anlegern, dass das Model Y wieder teurer werde.

Am Dienstag ist die Euphorie der Rivian-Anleger dann aber auch schon wieder verflogen: Die Rivian-Aktie verlor im NASDAQ-Handel 1,23 Prozent auf 11,26 US-Dollar. Die Tesla-Aktie gab daneben 1,43 Prozent auf 171,32 US-Dollar nach.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Ford Motor

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Ford Motor

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: David Becker/Getty Images, Michael Vi / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

Analysen zu Tesla

DatumRatingAnalyst
08.05.2024Tesla NeutralUBS AG
30.04.2024Tesla Equal WeightBarclays Capital
29.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
25.04.2024Tesla HoldDeutsche Bank AG
24.04.2024Tesla UnderperformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
29.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
24.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
17.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
15.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
08.04.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
08.05.2024Tesla NeutralUBS AG
30.04.2024Tesla Equal WeightBarclays Capital
25.04.2024Tesla HoldDeutsche Bank AG
24.04.2024Tesla NeutralUBS AG
24.04.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
24.04.2024Tesla UnderperformBernstein Research
24.04.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
24.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"