finanzen.net
28.09.2016 15:55

Tesla wird von Kunden wegen Betrugs verklagt - "Insane"-Modus nicht wahnsinnig genug

PS-Schummelei?: Tesla wird von Kunden wegen Betrugs verklagt - "Insane"-Modus nicht wahnsinnig genug | Nachricht | finanzen.net
PS-Schummelei?
Folgen
126 Tesla-Kunden sind empört: Der "Insane"-Modus ihrer Teslas stellt offenbar nicht genug Geschwindigkeit bereit für die Ansprüche der Speed-Fans aus Norwegen. Sie verklagen den US-Elektroautohersteller.
Werbung
Das Tesla Model S P85D kommt mit einem Performance-Boost, dem "Insane-Modus". Durch diesen soll der Tesla ganze 700 PS erreichen und in nur 3,3 Sekunden von null auf hundert Kilometer pro Stunde beschleunigen. Der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge ist dies jedoch - zumindest bei 126 Tesla-Fahrern aus Norwegen - nicht der Fall. Lediglich 469 Pferdestärken soll der Tesla Model S P85D erreichen. Die enttäuschten Geschwindigkeitsfans haben sich daher entschlossen, Tesla zu verklagen.

Tesla: "Auto erfüllt alle Anforderungen"

Tesla hat zu dem Vorfall bereits Stellung bezogen, die gegen den Autobauer erhobenen Vorwürfe jedoch zurückgewiesen. Ein Sprecher sagte, die Teslas erfüllten alle Anforderungen. Dies sei bereits in einem von den Behörden genehmigten Messverfahren nachgewiesen worden. Dennoch wird nun ein Gericht in Oslo über den Fall entscheiden, das Urteil wird für Mitte Dezember erwartet. Sollte das Gericht zugunsten der Tesla-Kunden entscheiden, könnte diesen eine finanzielle Entschädigung winken.

Norwegen steht hinter Tesla-Klägern

Norwegen selbst hat sich in der Causa bereits auf der Seite der Kläger positioniert. Der norwegische Ausschuss für Verbraucherfragen und Rechtsstreitigkeiten hat bereits im Juni die Empfehlung ausgesprochen, dass die Tesla-Kunden je 50.000 norwegische Kronen, umgerechnet rund 5.400 Euro, zurückerstattet bekommen sollten. Norwegen stellt einen wichtigen Absatzmarkt für Elektroautos, und damit nicht zuletzt für Tesla, dar, denn das Land subventioniert den Kauf von Autos mit Elektromotor. Zudem verfügen die Norweger über eine nicht unerhebliche Kaufkraft: Rund 12.000 Norweger haben sich bereits einen Tesla in die eigene Garage geholt, in Oslo trifft man im Straßenverkehr deutlich häufiger auf einen Model S, als in anderen vergleichbaren europäischen Städten. Eigentlich Grund genug für Tesla, die norwegische Kundschaft besser nicht zu vergraulen.

Aufrüstung bevorzugt

Der norwegischen Zeitung "Dagens Naeringsliv" zufolge sind die klagenden Tesla-Fahrer jedoch trotz ihrer Empörung über den mangelnden Speed nicht gänzlich von Elon Musks Unternehmen abgekommen. So sagte etwa Frode Fleten Jacobson, der Wortführer der Kläger, man wolle das Auto nicht kritisieren, es sei toll. Er wolle ja nicht kleinlich erscheinen, doch die Kläger hätten sich auf den Superwagen gefreut und "kämen sich nun etwas betrogen vor", zitiert die Neue Züricher Zeitung. Von Tesla verlange man daher entweder eine Aufrüstung oder eine finanzielle Abfindung. Man bevorzuge jedoch die Aufrüstung.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Tinxi / Shutterstock

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.06.2020Tesla NeutralUBS AG
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
12.06.2020Tesla UnderweightMorgan Stanley
12.06.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.04.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
30.06.2020Tesla NeutralUBS AG
12.06.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
03.04.2020Tesla HoldJefferies & Company Inc.
24.03.2020Tesla NeutralUBS AG
12.06.2020Tesla UnderweightMorgan Stanley
30.04.2020Tesla VerkaufenDZ BANK
30.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
03.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Handel über 12.600er-Marke -- Erholung am US-Arbeitsmarkt übertrifft Erwartungen -- Softbank beendet Partnerschaft mit Wirecard -- Tesla, JENOPTIK, BMW, Zalando, Bayer im Fokus

Airbus setzt Regierungen wegen Stellenstreichungen unter Druck. Übernahme von Fitbit durch Google besorgt Verbraucherschützer. Facebook verstößt gegen selbst gesetzte Datenschutz-Auflage. Boeing und FAA schließen Zertifizierungsflüge für Krisenjet 737 Max. Apple muss in den USA wegen Corona wieder Läden schließen. LANXESS bekräftigt Dividendenvorschlag. Fraport will Landegebühren wegen Corona-Krise nicht senken.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind 2020 die 10 bestbezahlten Prominenten der Welt
Welcher Promi macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im Mai 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q1 2020)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Das sind die besten Renten-Länder
In welchen Ländern lohnt es sich, zur Ruhe zu setzen?
Welche Marken sind vorne mit dabei?
BrandZ-Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
Daimler AG710000
TUITUAG00
BayerBAY001
Amazon906866
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750