Regulatory Credits

Ohne Kosten und Aufwand: Tesla 2023 mit Zusatzeinnahmen in Milliardenhöhe neben Autoverkauf

13.02.24 23:11 Uhr

NASDAQ-Riese Tesla-Aktie: Teslas heimliche Milliardenquelle - So verdient der Konzern fast 2 Milliarden Dollar ohne Autos zu verkaufen | finanzen.net

Ein genauer Blick in die jüngste Jahresbilanz des Elektroautobauers Tesla zeigt: Das Unternehmen verdient nicht nur Geld mit dem Verkauf von Fahrzeugen. Einer anderen Einnahmequelle verdankt das Unternehmen 2023 Zusatzerlöse im Milliardenbereich.

Werte in diesem Artikel

• Teslas Wachstumsstory verlangsamt sich
• Milliardeneinnahmen durch ZEV-Punkte
• Einziger reiner Elektroautobauer profitiert

Tesla hat für das Jahr 2023 ernüchternde Wachstumszahlen vermeldet. Der Gesamtumsatz lag mit 96,7 Milliarden Dollar zwar über dem Vorjahreswert, das Wachstumstempo verlangsamte sich aber merklich.

Milliardeneinnahmen durch ZEV Credit Points

Während der Großteil der Umsatzerlöse mit 78,51 Milliarden US-Dollar erwartungsgemäß aus dem Verkauf von Tesla-Fahrzeugen stammte, trug das Leasing-Geschäft mit 2,12 Milliarden US-Dollar im Autosegment ebenfalls zum Umsatz bei. Weitere 1,79 Milliarden US-Dollar an Einnahmen generierte Tesla unterdessen nahezu ohne dafür Aufwand betreiben oder Geld investieren zu müssen: Sie stammen aus den so genannten "Regulatory Credits". Unter diesem Oberbegriff werden Belohnungen für Hersteller zusammengefasst, die emissionsfreie Fahrzeuge anbieten. Die Punkte für Zero Emissions Vehicles (ZEV) werden dafür vergeben, dass Autobauer ihre Verpflichtung einhalten, eine gewisse Zahl an emissionsarmen Fahrzeugen zu verkaufen. Schaffen sie dies nicht, etwa weil sie viele Fahrzeuge mit Benzin- und Dieselmotor auf den Markt bringen, müssen sie die ZEV-Punkte bei anderen Herstellern einkaufen, um ihre Emissionsstandards einhalten zu können.

Tesla ist dabei der größte Nutznießer unter den großen Autobauern, denn die Kalifornier haben ein vollständig elektrisches Fahrzeugportfolio und müssen daher nicht nur keine ZEV-Punkte zum Ausgleich ihrer Emissionen erwerben, sondern haben diese sogar derart im Überfluss, dass sie sie an andere Hersteller verkaufen können.

Angesichts der zunehmenden Konkurrenz auf dem Markt und den Elektro-Ambitionen auch vieler etablierter Traditionshersteller hatte man bei Tesla eigentlich erwartet, dass die Einnahmen in diesem Bereich zunehmend rückläufig sein würden. Im Vorjahr hatte Tesla aber mit 1,78 Milliarden US-Dollar in etwa ähnlich viel mit dem Verkauf der Emissionspunkte eingenommen. Insgesamt summieren sich die Einnahmen durch Regulatory Credits seit 2009 auf rund neun Milliarden US-Dollar, wie Bloomberg vorrechnet.

Zu wenig E-Autos verkauft

Dem Portal zufolge ist der Hauptgrund für diese Entwicklung, dass große Autobauer wie Volkswagen oder GM ihre eigenen Elektroautoziele verfehlt und Investitionen in diesem Bereich verzögert oder sogar ganz eingestellt hätten. Sowohl VW als auch GM brauchten in den letzten Jahren Hilfe bei der Einhaltung ihrer Abgasnormen, ebenso wie Honda Motor und Jaguar Land Rover, heißt es in dem Bericht.

Zudem dürfte es künftig noch schwieriger werden, die Emissionsvorschriften einzuhalten. Europa hat ab dem nächsten Jahr und ab 2030 strengere Emissionsziele für Autos festgelegt, während das Vereinigte Königreich ab diesem Jahr ein Mandat für emissionsfreie Fahrzeuge verabschiedet hat.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf General Motors

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf General Motors

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: JOHANNES EISELE/AFP/Getty Images, Justin Sullivan/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

Analysen zu Tesla

DatumRatingAnalyst
10.04.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
09.04.2024Tesla NeutralUBS AG
08.04.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
06.04.2024Tesla NeutralUBS AG
03.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
08.04.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
02.04.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
02.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
28.03.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
27.03.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
10.04.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
09.04.2024Tesla NeutralUBS AG
06.04.2024Tesla NeutralUBS AG
02.04.2024Tesla NeutralUBS AG
14.03.2024Tesla NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
03.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
02.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
04.03.2024Tesla UnderperformBernstein Research
26.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2024Tesla VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"