finanzen.net
17.07.2019 18:14

ASML-Aktie auf Rekordhoch: Prognose für 2019 bestätigt - Ausblick bleibt vorsichtig

Speicherchipproduktion: ASML-Aktie auf Rekordhoch: Prognose für 2019 bestätigt - Ausblick bleibt vorsichtig | Nachricht | finanzen.net
Speicherchipproduktion
Der Chipindustrieausrüster ASML sieht eine anhaltende Schwäche bei der Produktion von Speicherchips.
Durch das Wachstum in der Logiksparte dürfte die Schwäche mehr als ausgeglichen werden, teilte der zu den wertvollsten Unternehmen der Eurozone gehörende Konzern am Mittwoch im niederländischen Veldhoven mit. Demnach soll der Umsatz trotz der jüngsten Probleme in der Branche steigen.

ASML-Chef Peter Wennink setzt dabei auf bessere Geschäfte in der zweiten Jahreshälfte und vor allem auf ein sehr starkes viertes Quartal. Für das dritte Quartal stellte er einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro in Aussicht. Das ist etwas weniger als die von Bloomberg befragte Experten bisher erwartet hatten - aber immerhin etwas mehr als vor einem Jahr. In den ersten sechs Monaten blieb der Konzern unter anderem wegen der Probleme in der Branche leicht unter dem Niveau des Vorjahres. ASML stellt Litografiesysteme her, die zur Herstellung von Halbleitern gebraucht werden.

"Unser Gesamtumsatz-Ausblick für 2019 bleibt unverändert und wir gehen weiter davon aus, dass 2019 ein Wachstumsjahr wird", bekräftigte Wennink, dessen Unternehmen sich ehrgeizige Ziele gesetzt hat. Bis zum Jahr 2020 peilt ASML einen jährlichen Umsatz von 13 Milliarden Euro an. Das hatte der Konzernchef Ende vergangenen Jahres auf einem Investorentag als Ziel ausgegeben. Er sieht perspektivisch weiteres Wachstumspotenzial zwischen 15 und 24 Milliarden Euro bis zum Jahr 2025.

Im zweiten Quartal setzte ASML knapp 2,6 Milliarden Euro um und damit etwas weniger als vor einem Jahr, aber deutlich mehr als zum schwachen Jahresauftakt. Der Gewinn stieg im Vergleich zum Vorquartal um rund ein Drittel auf 476 Millionen Euro. Die Bruttomarge habe 43 Prozent nach 41,6 Prozent in den ersten drei Monaten des Jahres betragen. Bei der von Analysten viel beachteten Größe rechnet ASML im dritten Quartal mit einem Wert zwischen 43 und 44 Prozent.

Einbußen sind für den Konzern in der Vergangenheit selten gewesen, die Nachfrage war konstant hoch. Zum Start ins laufende Jahr 2019 sah das dann aber anders aus: Umsatz, Bruttomarge und Nettogewinn waren im Vergleich zum Vorjahreszeitraum teils deutlich gefallen.

Hintergrund war neben der Abkühlung der Branche und einer damit einhergehenden sinkenden Nachfrage auch ein Feuer bei einem Zulieferer für elektronische Komponenten. Hinzu kamen von Kunden verschobene Aufträge, die laut Unternehmensangaben nun erst in der zweiten Jahreshälfte ausgeführt werden sollen.

So reagiert die ASML-Aktie

An der Börse kamen die nun vorgelegten Zahlen für das zweite Quartal gut an. Die ASML-Aktie stieg in Amsterdam zuletzt um 5,17 Prozent auf 194 Euro. Damit ließen die auch im EURO STOXX 50 enthaltenen Papiere das bisherige Rekordhoch vom Monatsanfang bei 191 Euro hinter sich.

Aus Sicht von Analyst Sandeep Deshpande von der US-Bank JP Morgan habe der Chipindustrieausrüster im zweiten Quartal besser als erwartet abgeschnitten. Zwar sei der Ausblick auf das dritte Quartal schwach, die Jahresziele hätten jedoch Bestand, befand Deshpande. Hinzu komme, dass die Auftragslage für EUV-Lithografiesysteme für das Jahr 2020 beruhige.

Weitgehend gleich sieht das Alexander Duval. Der Analyst von der US-Investmentbank Goldman Sachs verweist darauf, dass ASML in Sachen Profitabilität die Erwartungen für das zweite Quartal getoppt habe.

ASML habe beim Gewinn von einer unerwartet hohen Bruttomarge und einer niedrigen Steuerquote profitiert, schrieb Analyst Tan Jun Zhang vom Analysehaus CFRA. Das Highlight sei jedoch die durchgreifende Erholung bei den von Kunden bestellten Fertigungsanlagen. Die Nettozahl der gebuchten Aufträge umfasse 61 Anlagen im Gesamtwert von 2,8 Milliarden Euro. Der Experte erhöhte das Kursziel um 10 auf 210 Euro und riet weiter zum Kauf.

Die ASML-Aktie gehörte in den vergangenen Jahren zu den Gewinnern unter den europäischen Standardwerten. Seit Jahresbeginn haben die im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gelisteten Papiere rund 37 Prozent zugelegt. In den zurückliegenden zwölf Monaten steht ein Plus von knapp zehn Prozent zu Buche.

Das niederländische Unternehmen ist an der Börse derzeit etwas mehr als 81 Milliarden Euro wert und kommt damit auf eine höhere Marktkapitalisierung als etwa Volkswagen oder die Deutsche Telekom.

/zb/mis

VELDHOVEN (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf Deutsche TelekomDC6G2B
WAVE Unlimited auf Deutsche TelekomDC3XXK
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC6G2B, DC3XXK. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: ASML

Nachrichten zu ASML NV

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ASML NV

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.02.2020ASML NV buyGoldman Sachs Group Inc.
29.01.2020ASML NV HoldKepler Cheuvreux
27.01.2020ASML NV HoldDeutsche Bank AG
25.01.2020ASML NV overweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2020ASML NV OutperformCredit Suisse Group
12.02.2020ASML NV buyGoldman Sachs Group Inc.
25.01.2020ASML NV overweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2020ASML NV OutperformCredit Suisse Group
23.01.2020ASML NV buyGoldman Sachs Group Inc.
23.01.2020ASML NV OutperformRBC Capital Markets
29.01.2020ASML NV HoldKepler Cheuvreux
27.01.2020ASML NV HoldDeutsche Bank AG
17.01.2020ASML NV HoldDeutsche Bank AG
17.01.2020ASML NV HoldKepler Cheuvreux
09.01.2020ASML NV NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
22.06.2018ASML NV VerkaufenDZ BANK
22.07.2016ASML VerkaufenIndependent Research GmbH
01.04.2016ASML UnderperformBNP PARIBAS
21.01.2016ASML SellS&P Capital IQ
16.10.2015ASML VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ASML NV nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- US-Handel ruht feiertagsbedingt -- Varta überzeugt mit Zahlen -- Buffetts Berkshire Hathaway mit weniger Apple-Aktien in Q4 -- Tesla, Bayer, BASF, Wirecard, T-Mobile im Fokus

thyssenkrupp will mit Carlyle, Blackstone & Co. über Verkauf der Aufzüge verhandeln. Axel Springer dementiert Bericht über radikalen Umbau und Auslagerung. Unitymedia verschwindet - Vodafone baut Gigabit-Anschlüsse weiter aus. LEONI-Aktie schießt zweistellig hoch - Bank Quirin empfiehlt Kauf. Alstom-Aktie steigt: Gespräche über Kauf von Bombardiers Zuggeschäft bestätigt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Varta AGA0TGJ5
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
BayerBAY001
Apple Inc.865985