09.11.2020 17:54

Nemetschek-Aktie leichter: Nemetschek will Milliarden-Umsatz - auch mit Zukäufen

Wachstum geplant: Nemetschek-Aktie leichter: Nemetschek will Milliarden-Umsatz - auch mit Zukäufen | Nachricht | finanzen.net
Wachstum geplant
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Der Bausoftware-Anbieter Nemetschek will unter seinem neuen Chef Axel Kaufmann mittelfristig die Milliardenschwelle beim Umsatz erreichen und sieht sich auf dem Weg dorthin auch für große Zukäufe gerüstet.
Werbung
"Wir sind in eine Größenordnung hineingewachsen, in der wir große und mittelgroße Zukäufe stemmen können", sagte Kaufmann der Wirtschaftszeitung Euro am Sonntag. Explizit nannte Kaufmann die Sparte Build, das Geschäft mit Bauunternehmen. "Wir sehen uns Firmen in Europa und Amerika an", sagte Kaufmann. Der 51jährige war zu Jahresbeginn als Vorstandssprecher und Finanzvorstand angetreten. Zuvor war Kaufmann Finanzvorstand beim Küchenausrüster Rational.

Aus eigener Kraft könne man jährlich neun bis zehn Prozent zulegen. Für das Geschäftsjahr 2020 hatte Nemetschek die Prognosen bereits erhöht. Demnach soll der Umsatz im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen und die Vorsteuer-Marge auf EBITDA-Basis zwischen 28 und 29 (2019: 29,8) Prozent liegen. Kaufmann kündigte höhere Investitionen etwa in die Konvertierung von Software für Architekten von 2D auf 3D an. Eine operative Rendite von deutlich mehr als 30 Prozent habe demgegenüber nicht oberste Priorität.

Im Zuge des Wachstums soll es auch wieder Neueinstellungen geben. Wegen der Unsicherheiten seien für dieses Jahr 200 geplante Stellen nicht besetzt worden. "Sobald sich die Geschäftsaussichten stabilisieren, werden wir die Bremse bei den Neueinstellungen sofort lockern." Besorgt äußerte sich Kaufmann über die Lage in den USA - wegen der zunehmenden gesellschaftlichen Spaltung angesichts der Wahl, aber auch wegen der Corona-Pandemie und der Naturkatastrophen. "Ich bin besorgt... Das belastet auch unsere Mannschaft. Es wühlt die Leute auch privat auf."

Nemetschek hat Ende 2019 für 70 Millionen Dollar die US-Firma Red Giant übernommen. Sie soll in der Mediensparte mit Maxon zu einer neun Einheit zusammengeführt werden. "Der jüngste Zukauf hilft uns, ein zweites, weitgehend unabhängiges Standbein aufzubauen."

Die Nemetschek-Aktie verlor am Montag im XETRA-Handel schlussendlich 1,50 Prozent auf 65,50 Euro.

DJG/hru

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Nemetschek Group

Nachrichten zu Nemetschek SE

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nemetschek SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:56 UhrNemetschek SE HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.01.2021Nemetschek SE overweightBarclays Capital
10.12.2020Nemetschek SE UnderweightMorgan Stanley
02.12.2020Nemetschek SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.11.2020Nemetschek SE buyGoldman Sachs Group Inc.
07.01.2021Nemetschek SE overweightBarclays Capital
12.11.2020Nemetschek SE buyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Nemetschek SE overweightBarclays Capital
30.10.2020Nemetschek SE buyGoldman Sachs Group Inc.
29.10.2020Nemetschek SE kaufenDZ BANK
11:56 UhrNemetschek SE HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.12.2020Nemetschek SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.11.2020Nemetschek SE HoldKepler Cheuvreux
30.10.2020Nemetschek SE HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.10.2020Nemetschek SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.12.2020Nemetschek SE UnderweightMorgan Stanley
04.11.2020Nemetschek SE ReduceBaader Bank
29.10.2020Nemetschek SE ReduceBaader Bank
20.10.2020Nemetschek SE ReduceBaader Bank
03.08.2020Nemetschek SE ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nemetschek SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Donnerstag live um 18 Uhr!

Niedrigzinsen und Corona-Crash - das alles sorgt für Verunsicherung. Welche Möglichkeiten haben Anleger heutzutage, wenn Sie nicht auf steigende Renditen hoffen wollen? Die Antwort bekommen Sie in unserem neuen Online-Seminar am Donnerstag um 18 Uhr.

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Handel im Plus -- US-Börsen schließen nach neuen Rekorden sehr fest -- Biden ist US-Präsident -- BASF über Prognosen -- Netflix, Daimler, Stellantis, VW, Deutsche Börse im Fokus

Eurokurs holt wieder auf. Twitter stellt offizielle Accounts auf Biden und Harris um. Jahresgewinn von Wacker Neuson bricht stärker ein als gedacht. UPS plant Stellenstreichung in Deutschlandzentrale. Procter & Gamble: Prognose nach starkem Quartal erhöht. Bund erhält 180.000 weniger Impfstoffdosen von Pfizer/BioNTech. Morgan Stanley steigert Gewinn deutlich.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln