finanzen.net
03.01.2020 22:40
Bewerten
(6)

Tesla-Aktie springt an: Tesla übertrifft Erwartungen im Schlussquartal

Ziele erreicht: Tesla-Aktie springt an: Tesla übertrifft Erwartungen im Schlussquartal | Nachricht | finanzen.net
Ziele erreicht
Der US-Elektroautobauer Tesla hat im vierten Quartal mehr Fahrzeuge ausgeliefert als erwartet und seine Jahresziele so doch noch erreicht.
In den drei Monaten bis Ende Dezember wurden weltweit 112 000 Autos an die Kundschaft gebracht, wie Tesla am Freitag in Palo Alto mitteilte. Der Großteil entfiel mit 92 550 Stück auf Teslas günstigstes Fahrzeug, das Model 3, mit dem die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk den Massenmarkt erobern will.

Im gesamten abgelaufenen Jahr lieferte das Unternehmen rund 367 500 Fahrzeuge aus. Damit steigerte sich Tesla um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr und schaffte es dank des starken Endspurts, 2019 seine Zielspanne von 360 000 bis 400 000 zu erreichen. Auch bei der Fertigung gelang im Schlussquartal mit knapp 105 000 hergestellten Autos ein neuer Bestwert.

"Wir konzentrieren uns weiter auf den Produktionsausbau in den USA sowie in unserem neuen Werk in Shanghai", teilte Tesla mit. Der Konzern hatte die Fabrik in China in weniger als einem Jahr an den Start gebracht und dort jüngst die ersten Model 3 an Mitarbeiter übergeben. Das Werk soll eine Kapazität von jährlich 500 000 Autos erreichen, zunächst dürften aber deutlich weniger produziert werden.

Tesla setzt große Hoffnungen auf China, den größten Automarkt der Welt. Durch die lokale Produktion können hohe Einfuhrzölle vermieden werden. Sein erstes großes europäisches Werk plant der Autobauer in Deutschland. In Grünheide bei Berlin soll von 2021 an das Kompakt-SUV Model Y herstellt werden. Der Baubeginn für die Fabrik auf einer 300 Hektar großen Fläche soll im ersten Halbjahr 2020 sein.

Das Genehmigungsverfahren für das Werk ist inzwischen eröffnet. Am Freitag wurde das Projekt im "Amtsblatt für Brandenburg" veröffentlicht, wie das Umweltministerium in Potsdam mitteilte. Damit werden die in der Task Force Tesla vereinbarten Termine eingehalten, betonte Umweltminister Axel Vogel (Bündnis 90/Grüne).

Tesla-Rekordrally geht weiter - Schlussquartal überrascht

Nach einer schweren Kursflaute in der ersten Jahreshälfte 2019 glauben die Tesla-Anleger bei dem Elektroautobauer wieder an eine Erfolgsgeschichte. Nachdem die Aktien im Juni des vergangenen Jahres bei knapp 177 Dollar ihr Tief seit 2016 markierten, eilen sie mittlerweile wieder von Rekord zu Rekord. Um mehr als das zweieinhalbfache haben sie seither zugelegt. Allein seit Anfang Dezember beläuft sich das Plus auf etwa ein Drittel.

Die wieder aufgeflammte Rally ebbt dabei auch im neuen Jahr nicht ab: Am Freitag, dem zweiten Handelstag 2020, setzten die Aktien diese dank positiver Auslieferungszahlen ungebremst fort. Nach dem erstmaligen Sprung über die 400-Dollar-Marke kurz vor Weihnachten festigten sie dieses Niveau, indem sie zu Wochenschluss erstmals über der Marke von 450 US-Dollar gehandelt wurden. Zum Handelsschluss betrug das Plus noch 2,96 Prozent auf 443,01 Dollar.

Während der Gesamtmarkt unter dem Konflikt der USA mit dem Iran litt, profitierten die Aktien des Elektroautobauers von unerwartet hohen Auslieferungen im vierten Quartal. In den drei Monaten bis Ende Dezember wurden weltweit 112 000 Autos an die Kundschaft übergeben, wie Tesla in Palo Alto mitteilte. Der Großteil entfiel auf das Model 3, mit dem die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk den Massenmarkt erobern will.

Dank des starken Endspurts hat Tesla mit insgesamt 367 500 in 2019 ausgelieferten Fahrzeugen das gesteckte Jahresziel von 360 000 bis 400 000 Stück doch noch erreicht. Börsianern zufolge erhöhen diese Zahlen das Vertrauen der Investoren, die vor Monaten noch von den hohen Anlaufkosten für das Model 3 verschreckt worden waren. "Investoren blicken wieder optimistischer auf das Werk von Elon Musk. Sie glauben wieder, dass Tesla seinen Weg gehen wird", sagte ein Beobachter.

Fantasie für rosige Zeiten bringt neuerdings auch die globale Expansion mit internationalen Werken, unter anderem am größten Automarkt der Welt in China. In Shanghai hatte Tesla in weniger als einem Jahr eine Fabrik an den Start gebracht und dort jüngst die ersten Model 3 an Mitarbeiter übergeben. Sein erstes großes europäisches Werk plant der Autobauer derzeit in Grünheide bei Berlin. Das Genehmigungsverfahren dafür ist inzwischen eröffnet.

PALO ALTO (dpa-AFX)

Bildquellen: Kevork Djansezian/Getty Images, Hattanas Kumchai / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.02.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
05.02.2020Tesla UnderweightBarclays Capital
30.01.2020Tesla UnderweightBarclays Capital
30.01.2020Tesla SellUBS AG
30.01.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.01.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
11.11.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
25.07.2019Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
21.06.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
08.04.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
17.07.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Peer PerformWolfe Research
25.04.2019Tesla market-performBernstein Research
07.02.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
05.02.2020Tesla UnderweightBarclays Capital
30.01.2020Tesla UnderweightBarclays Capital
30.01.2020Tesla SellUBS AG
30.01.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX mit neuem Rekord -- Wall Street bleibt geschlossen -- Varta überzeugt mit Zahlen -- Buffetts Berkshire Hathaway mit weniger Apple-Aktien in Q4 -- Tesla, Bayer, BASF, Wirecard, T-Mobile im Fokus

thyssenkrupp will mit Carlyle, Blackstone & Co. über Verkauf der Aufzüge verhandeln. Axel Springer dementiert Bericht über radikalen Umbau und Auslagerung. Unitymedia verschwindet - Vodafone baut Gigabit-Anschlüsse weiter aus. LEONI-Aktie schießt zweistellig hoch - Bank Quirin empfiehlt Kauf. Alstom-Aktie steigt: Gespräche über Kauf von Bombardiers Zuggeschäft bestätigt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Apple Inc.865985