19.07.2018 20:56

Peter Thiel wettet auf Krypto-Startup

Fünftgrößter Coin: Peter Thiel wettet auf Krypto-Startup | Nachricht | finanzen.net
Fünftgrößter Coin
Folgen
Durch den Krypto-Hype sprießen Startups in diesem Bereich wie Pilze aus dem Boden. Nur ein Bruchteil dieser Unternehmen ist erfolgreich und kann sich behaupten. Eines von ihnen konnte nun Peter Thiel als Investor anlocken.
Werbung
Der US-amerikanische Investor deutscher Herkunft hat bereits 20 Millionen US-Dollar über sein Risikokapitalunternehmen Founders Fund in Bitcoin investiert. Im Krypto-Bereich scheint er nun Blut geleckt zu haben und steigt mit einer unbekannten Summe bei Block.One, den Machern von EOS, ein.

Über ICO vier Milliarden US-Dollar eingenommen

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekanntgab, investierten in dieser Finanzierungsrunde neben dem Mitgründer von PayPal, Peter Thiel, auch Bitmain, das größte Mining-Unternehmen weltweit mit Sitz in China und die Hedgefonds-Manager Louis Bacon und Alan Howard. Diese große Namen könnten Block.One nun noch bekannter machen und ihnen mehr Kapital einbringen.

Black.One machte erst im Juni von sich reden, als es einen neuen ICO-Rekord aufstellte. Beim digitalen Börsengang nahm das Krypto-Startup satte vier Milliarden US-Dollar ein - der bisherige Rekordhalter beim ICO-Funding, Telegram, mit 1,7 Milliarden eingesammelten US-Dollar, wurde damit deutlich abgehängt. Und auch die meisten traditionellen Börsengänge brachten geringere Summen ein als der ICO von Black.One.

6.000 Transaktionen pro Sekunde

Der digitale Token EOS von Block.One hat laut Daten von Coinmarketcap eine Marktkapitalisierung von mehr als sieben Milliarden US-Dollar und ist somit die fünftgrößte Kryptowährung hinter Bitcoin, Ethereum, Ripple und Bitcoin Cash. Ein EOS ist momentan knappe 8 US-Dollar wert.

Mit der eigenen Blockchain Eosio möchte das Unternehmen die Transaktionsgeschwindigkeit der Coins auf bis zu 6.000 Stück pro Sekunde steigern. Sollte dies gelingen, könnte EOS eine noch stärkere Konkurrenz für die alteingesessenen Münzen werden - zumindest bei den Leuten, die Kryptowährungen als Bezahlmöglichkeit und nicht als Wertanlage sehen. Verglichen dazu dauert eine Bitcoin-Transaktion mehrere Minuten, Ethereum schafft 15 Transaktionen pro Sekunde.

Dezentralisierte App-Plattform

Mit dem eingesammelten Geld möchte Black.One seine Plattform für dezentrale Softwareapps, die dApps, weiter ausbauen. Damit könnte EOS - genauso wie übrigens Ethereum - zu einer Alternative für die herkömmlichen mobilen Betriebssysteme iOS und Android werden.

Die Plattform für die dApps ist nämlich prinzipiell vergleichbar mit dem App Store von Apple oder Google Play, sticht aber durch einen Punkt heraus: Ihre Infrastruktur ist dezentral. Basierend auf der Blockchain-Technologie, die bei EOS Eosio heißt, gehört die Infrastruktur nicht einem Unternehmen, sondern liegt dezentral auf jedem Rechner ihrer Nutzer. Somit kann sie auch nicht zentral kontrolliert werden. Was bisher für Kryptowährungen genutzt wird, würde Block.One dann also in einen anderen Bereich übertragen.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: kaprik / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.06.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
08.06.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.05.2021Apple buyUBS AG
19.05.2021Apple Equal weightBarclays Capital
11.05.2021Apple market-performBernstein Research
20.05.2021Apple buyUBS AG
05.05.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2021Apple buyUBS AG
29.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
08.06.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
08.06.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2021Apple Equal weightBarclays Capital
11.05.2021Apple market-performBernstein Research
29.04.2021Apple Equal weightBarclays Capital
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,21090,0003
0,02
Japanischer Yen132,8000-0,0100
-0,01
Pfundkurs0,85840,0003
0,03
Schweizer Franken1,0871-0,0003
-0,03
Russischer Rubel87,12100,0000
0,00
Bitcoin29330,5000-19,0996
-0,07
Chinesischer Yuan7,74830,0017
0,02

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones schließt kaum verändert -- VW mit Datenleck in Nordamerika -- Hedgefonds Elliott bei Deutsche Wohnen eingestiegen -- VW, Evonik, LEG und Apple im Fokus

Hannover Rück macht Hoffnung auf Wiederaufnahme von Sonderdividende. BP erwägt offenbar Ausgliederung des Irak-Geschäfts. Mehrheit der TV-Rechte von Frankreichs Fußball-Liga geht an Amazon. McDonald's von Hackerangriff getroffen. Magic-Mushroom-Biotech atai strebt bei IPO Milliardenbewertung an. Amazon führt in Versandzentren Grundgehalt von 12 Euro ein.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gold oder Bitcoin - was halten Sie für den besseren Inflationsschutz?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln