05.10.2020 18:22

Ölpreise mit deutlicher Erholung - US-Öl weiter unter 40 Dollar

Trumps Gesundheit im Fokus: Ölpreise mit deutlicher Erholung - US-Öl weiter unter 40 Dollar | Nachricht | finanzen.net
Trumps Gesundheit im Fokus
Werbung
Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 41,48 US-Dollar. Das waren 2,21 Dollar mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 2,30 auf 39,36 Dollar.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Nachricht von US-Präsident Donald Trumps gesundheitlicher Erholung hat für Zuversicht gesorgt und die Ölpreise gestützt. Trump könnte laut Stabschef Mark Meadows noch an diesem Montag aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die bessere Stimmung an den Finanzmärkten stützte auch die Ölpreise.

Auch der unter Druck geratene US-Dollar stützte die Ölpreise. Rohöl wird in Dollar gehandelt. Ein gefallener Wechselkurs mach Rohöl für Anleger aus anderen Währungsräumen günstiger. Zudem sind Konjunkturdaten in den USA und der Eurozone besser als erwartet ausgefallen. Eine anhaltende Konjunkturerholung würde auch die Nachfrage nach Rohöl stützten.

Marktbeobachter sahen jedoch zuletzt nur begrenztes Aufwärtspotential: "Der Ölpreis erholt sich im Zuge steigender Risikofreude", hieß es von Jens Pedersen, Analyst der Danske Bank. "Besonders die schwachen Fundamentaldaten begrenzen jedoch, vor dem Hintergrund der steigenden Fördermengen der Opec, die Rally." Der Streik in der norwegischen Öl- und Gasindustrie ist zudem laut Commerzbank-Rohstoffexperte Carsten Fritsch kein Grund für höhere Preise.

/jsl/he

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: iStockphoto

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
    7
  • Alle
    +
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.807,600,19
0,01%
Kupferpreis7.302,0086,50
1,20%
Ölpreis (WTI)45,861,05
2,34%
Silberpreis23,36-0,04
-0,17%
Super Benzin1,21-0,01
-0,41%
Weizenpreis210,75-1,75
-0,82%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Wall Street letztlich uneins -- DAX schließt wenig bewegt -- Salesforce wohl interessiert an Slack -- BioNTech-Manager erwartet hohe Kapazitäten für Impfstoff -- Dell, Wirecard, VW im Fokus

Moderna will Corona-Impfstoff schon im Dezember liefern. Daimler droht mit Aus für Elektro-Campus im Stammwerk Untertürkheim. IBM will in Europa anscheinend 10.000 Stellen streichen. BVB-Aktie: Champions-League-Gala von Haaland und Sancho - Hummels-Vertrag verlängert? thyssenkrupp-Aktie steigt nach Kaufempfehlung durch die Deutsche Bank.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln