finanzen.net
02.12.2019 18:00
Bewerten
(33)

US-Börsenaufsicht nimmt Tesla erneut ins Visier

Antworten zufriedenstellend: US-Börsenaufsicht nimmt Tesla erneut ins Visier | Nachricht | finanzen.net
Antworten zufriedenstellend
Tesla gerät erneut in den Blickpunkt der US-Börsenaufsicht SEC: Die Behörde hatte offenbar Nachfragen zum Jahresabschluss.
• SEC hat Nachfragen zu Angaben im Tesla-Jahresabschluss
• Finanzchef zu Konten und Umsätzen befragt
• Antworten für die Behörde offenbar zufriedenstellend

Der Elektroautobauer Tesla und die US-Börsenaufsicht SEC verbindet inzwischen eine langjährige Geschichte. Ganz genau schauen die Aufseher hin, wenn Tesla-Chef Elon Musk mögliche unternehmensrelevante Nachrichten bei Twitter ausplaudert. Im Kräftemessen zwischen der SEC und Musk war die Börsenaufsicht zuletzt am längeren Hebel gesessen: Wegen seiner Ankündigungen auf dem Kurznachrichtendienst wurden sowohl Musk als auch Tesla zu einer 20 Millionen Dollar-Strafe verurteilt. Zudem musste der Elektroautokonzern seinen Verwaltungsrat umbauen und Musk an der Spitze ablösen lassen.

SEC schaut erneut genau hin

Nun hat die SEC Tesla erneut ins Visier genommen und den Konzern bezüglich seiner meldepflichtigen Angaben befragt. Dabei geht es konkret um die Rechnungslegung des Unternehmens.

Demnach nahm die Behörde den neuen Finanzvorstand des Unternehmens, Zachary Kirkhorn, sowie die Rechtsabteilung des Elektroautobauers genauer unter die Lupe. Aus SEC-Unterlagen geht hervor, dass die Aufsichtsbehörde Zweifel an Teslas im Februar veröffentlichtem Jahresabschluss hatte, auch der Quartalsbericht aus dem Juli hat die Aufmerksamkeit der Regulierer auf sich gezogen.

Den Unterlagen zufolge hat die SEC am 17. September 2019 bei Kirkhorn nähere Informationen zu den Finanz- und Rechnungslegungsgrundsätzen angefragt. Konkret sei es dabei um Konten gegangen aber auch für Umsätze, die von Tesla übernommene Unternehmen noch durch Verkäufe an dritte Parteien erzielt haben, forderte die Behörde nähere Informationen an. Darüber hinaus beinhaltet die Anfrage an Kirkhorn nähere Angaben zu Teslas Bilanzierung von Leasingfahrzeugen in diesem Jahr, nachdem neue Richtlinien dafür in Kraft getreten waren.

Kirkhorns Antwort wenig spektakulär

Teslas Finanzchef hat auf die Anfrage der Börsenaufsicht reagiert, wie aus den Unterlagen weiter hervorgeht. Demnach hat Kirkhorn die Umsätze der von Tesla übernommenen Unternehmen damit begründet, dass diese entsprechende Verträge bereits vor der Übernahme unterschrieben hatten. Die Bilanzunterlagen sind seiner Ansicht nach korrekt, auch Leasingfahrzeuge seien im Rahmen der Vorgaben bilanziert worden, die Rechnungslegungsrichtlinien hat Tesla eingehalten, wie aus dem Schreiben hervorgeht. Die Änderungen in den Konten erklärte Kirkhorn mit der hochgefahrenen Produktion für den Model 3 im Jahr 2018.

Die Antworten waren für die SEC offenbar zufriedenstellend, die Behörde hat den Fall am 28. Oktober geschlossen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Josh Edelson/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Dongfeng, Rivian & Co.
Tesla aufgepasst: Mit diesen anderen E-Pickups fährt die Konkurrenz vor
Vor kurzem sorgte Tesla mit der Vorstellung seines langerwarteten Cybertrucks für reichlich Furore. Dabei ist der E-Autobauer längst nicht der einzige, der mit einem elektrischen Pickup-Truck daher kommt. Diese Autobauer mischen ebenfalls mit.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2019Tesla SellUBS AG
22.11.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
11.11.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
24.10.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
24.10.2019Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
11.11.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
25.07.2019Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
21.06.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
08.04.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
04.04.2019Tesla BuyCanaccord Adams
17.07.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Peer PerformWolfe Research
25.04.2019Tesla market-performBernstein Research
25.11.2019Tesla SellUBS AG
22.11.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
24.10.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
24.10.2019Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.10.2019Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Handel endet fester -- Fed legt Zinspause ein -- Aramco feiert Mega-Börsengang -- Shortseller belasten Wirecard -- Chevron, BVB, HORNBACH, HSB im Fokus

Einigung gescheitert - USA stürzen WTO in größte Krise seit 25 Jahren. Daimler baut Antrieb für Elektroautos künftig in Stuttgart selbst. JPMorgan: HelloFresh nach kometenhaftem Aufstieg hoch bewertet. Bundesregierung will Thomas-Cook-Kunden finanziell helfen - Umsetzung unklar. Deliveroo-Investment von Amazon gerät in Fokus von Wettbewerbshütern.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der DAX 30-Werte im November 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Die Performance der Rohstoffe in in KW 49 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
BVB (Borussia Dortmund)549309
Apple Inc.865985
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB