04.10.2017 10:26

Tesla-CEO Elon Musk stellt die wahnsinnigen Pläne von SpaceX vor

Big Fucking Rocket: Tesla-CEO Elon Musk stellt die wahnsinnigen Pläne von SpaceX vor | Nachricht | finanzen.net
Big Fucking Rocket
Folgen
Die Visionen von Tesla-Chef Elon Musk scheinen seit jeher keine Grenzen zu kennen. Die nun vorgestellten und neu überarbeiteten Pläne zum SpaceX-Programm sprengen jedoch jegliche Vorstellungskraft. Mit der sogenannten "Big Fucking Rocket" will Musk nicht nur auf den Mars, sondern auch in 29 Minuten von London nach New York fliegen.
Werbung
Die zukünftigen Pläne vom Tesla-CEO Elon Musk lassen die Weltgemeinschaft staunen. Kürzlich präsentiert der Visionär seine neuen Ideen auf dem Internationalen Astronautical Kongress in Australien. Laut den überarbeiteten Plänen zur Mond- und Mars-Mission von SpaceX, sollen bereits im Jahr 2022 die ersten Raumschiffe auf dem Mars landen.

Mit den aktuellen Plänen zum SpaceX-Programm legt Musk den Grundstein für eine zukünftige Mars City auf dem roten Planeten. Schon ab 2022 sollen unbemannte Raumschiffe diverse Gerätschaften auf den erdähnlichen Planeten bringen. Speziell denkt Musk dabei an Equipment zur Stromerzeugung, Gerätschaften für den Bergbau und andere existenzielle Dinge. Sollten diese Pläne einwandfrei realisiert werden, könnte SpaceX schon im Jahr 2024 bemannte Raumschiffe zum Mars schicken.

Mit der "Big Fucking Rocket" zum Mars

Um diese ambitionierten Absichten Wirklichkeit werden zu lassen, möchte das Raumfahrtunternehmen schon Mitte 2018 mit dem Bau einer neuen Rakete namens "Big Fucking Rocket" beginnen, welche die Raumschiffe in die Erdumlaufbahn befördern soll. In den einzelnen Raumschiffen soll dabei Platz für bis zu 100 Personen geschaffen werden, die während ihres Flugs auf ein umfangreiches Entertainment-System zurückgreifen können. Konzept-Bilder des zukünftigen Raumschiffs veröffentlichte SpaceX schon jetzt auf Twitter.

Jedoch richtet Musk sein Hauptaugenmerk nicht nur auf die Mars- und Mond-Mission, sondern auch auf den Ausbau der zivilen Luftfahrt. Mit der noch neu zu entwickelnden Mega-Rakete, welche Musk kurz "BFR" nennt, möchte der SpaceX-Chef Reisende innerhalb von rund 30 Minuten beispielsweise von London nach New York bringen. Die Raketen sollen nach der Vision von Musk von schwimmenden Plattformen aus starten und landen können. Wie man sich dies im Detail vorstellen kann, zeigt SpaceX im Imagefilm Earth-to-Earth, welcher ebenfalls auf Twitter veröffentlicht wurde.

Die im Video vorgeschlagenen Routen verlaufen beispielsweise von Hongkong nach Singapur in 22 Minuten oder von Los Angeles nach Toronto in 24 Minuten. Sollte Musk seine unfassbaren Ideen in die Wirklichkeit umsetzen, wäre die Stadt-zu-Stadt-Reise per Rakete das bisher schnellste zivile Fortbewegungsmittel der Menschheitsgeschichte. Um Passagiere in 39 Minuten von New York nach Shanghai zu befördern, müsste die "Big Fucking Rocket" Geschwindigkeiten von bis zu 27.000 km/h erreichen. Damit wäre die BFR um ein Vielfaches schneller als die Concord oder ein vergleichbares Flugzeug von Boeing, Airbus oder Lockheed Martin.

Die Zukunft wird besser!

Mit welchen Überraschungen der vielleicht größte Visionär nach den Gebrüdern Wright in Zukunft noch für Aufsehen sorgen wird, bleibt abzuwarten. Klar ist jedoch, dass die Ideen und Pläne von Elon Musk auch weiterhin neue Maßstäbe in der Luft- und Raumfahrttechnik setzen werden. Als Musk die Bühne des International Astronautical Congress in Australien betrat, begann er seinen Vortrag mit den Worten: "Es geht darum, an die Zukunft zu glauben und dabei zu erkennen, dass die Zukunft besser sein wird als die Vergangenheit."

Pierre Bonnet finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Tesla
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Kevork Djansezian/Getty Images, SpaceX

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research
30.01.2023Tesla BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research
26.01.2023Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
26.01.2023Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.01.2023Tesla BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.01.2023Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2023Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2023Tesla BuyUBS AG
23.01.2023Tesla BuyUBS AG
14.10.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.08.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.07.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.05.2022Tesla NeutralUBS AG
10.05.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research
27.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research
26.01.2023Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2023Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach US-Arbeitsmarktdaten: US-Börsen letztlich tiefer -- DAX schließt leichter -- Amazon-Gewinn bricht ein -- Apple mit Gewinnrückgang -- LEONI, Alphabet, Starbucks, GoPro, Rheinmetall im Fokus

EU offenbar mit Einigung bei Preisobergrenze für Diesel, Heizöl und Co. aus Russland. BMW investiert Millionen in E-Auto-Fertigung in Mexiko. Twitter schaltet neues Bezahl-Abo auch in Deutschland frei. Siemens weist Bericht über Israel-Boykott-Klausel in Vertrag mit türkischer Staatsbahn zurück. Enttäuschung über Ford-Jahresabschluss - Red Bull wird Formel-1-Partner.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln